BLKÖ:Strobach, Anton (Musiker)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Strobach, Joseph
Nächster>>>
Strobach, Nicolaus
Band: 40 (1880), ab Seite: 60. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Strobach, Anton (Musiker)|40|60|}}

Der Name Strobach kommt in der böhmischen Musikwelt öfter vor. So sind außer obigem Joseph, seinem Sohne Franz und seiner Schwester Georgia Anna Rosina noch zu nennen: die drei Brüder [61] Anton, Nicolaus und Wenzel Strobach aus Lindenau in Böhmen.

1. Anton, der als Caplan in seinem Geburtsorte Lindenau in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts starb, war ein guter Bassist und spielte trefflich das Fagott. –