BLKÖ:Sykora, Lucas

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Sykora, Wenzel
Band: 41 (1880), ab Seite: 89. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Sykora, Lucas|41|89|}}

Noch ist ein zweiter Maler desselben Namens Sykora, doch mit dem Taufnamen Lucas, bekannt, der in der zweiten Hälfte des sechzehnten Jahrhunderts lebend, sich bleibend in Neu-Bidschov niederließ, wo er um das Jahr 1601 starb. Seine Witwe vermälte sich darauf mit Matthias Chrudimski, der bei Sykora in Bidschow die Malerkunst erlernt und sich dann ebenda seßhaft gemacht hatte, später aber nach Polička übersiedelte. Ueber die Arbeiten beider Künstler liegen bisher keine näheren Nachrichten vor.