BLKÖ:Szegedi, Kletus (Kílít)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Szegedi, Karoline
Nächster>>>
Szegedi, Lorenz
Band: 42 (1880), ab Seite: 5. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Szegedi, Kletus (Kílít)|42|5|}}

5. Kletus (Kílít) Szegedi (geb. zu Kecskemét 13. April 1816). Nachdem er die Schulen in seinem Geburtsorte besucht hatte, trat er im Jahre 1832 in den Franciscanerorden. 1856 war er Vorsteher des Klosters zu Szécseny. In den Zeitschriften „Religio“ und „Társalkodó“, d. i. Der Gesellschafter, veröffentlichte er mehrere kirchengeschichtliche Aufsätze. Im Buchhandel ist von ihm das Werk: „Anyaszentegyház szervezete“, d. i. Der Organismus der Kirche (Pesth 1855) erschienen. [Magyar irók. Életrajz-gyüjtemény. Gyüjték Ferenczy Jakab és Danielik József, d. i. Ungarische Schriftsteller. Sammlung von Lebensbeschreibungen. Von Jacob Ferenczy und Joseph Danielik (Pesth 1858, Gustav Emich, 8°.). Zweiter (den ersten ergänzender) Theil, S. 303.] –