BLKÖ:Thun-Hohenstein, Constantin

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 45 (1882), ab Seite: 20. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Thun-Hohenstein, Constantin|45|20|}}

15. Constantin (geb. 11. Juni 1826, gest. zu Neapel im März 1876), ein Sohn des Grafen Johann vom Majorat Choltic, wurde 1843 Oberlieutenant im Huszaren-Regimente Nr. 7. 1859 Oberstlieutenant im 1. Huszaren-Regimente Kaiser Franz Joseph, 1863 Oberst im Kürassier-, späteren Dragoner-Regiment Prinz Alexander von Hessen und 1870 Generalmajor und Obersthofmeister Seiner kaiserlichen Hoheit des Erzherzogs Wilhelm. Im italienischen Feldzuge 1859 erhielt er für ausgezeichnetes Verhalten das Militär-Verdienstkreuz, im Feldzuge 1866 als Commandant des 6. Dragoner-Regiments die allerhöchste Belobung. Der Graf war geheimer Rath und Ritter des deutschen Ordens. Er starb eines plötzlichen Todes, erst fünfzig Jahre alt, zu Neapel. –