BLKÖ:Tuschl, Thaddäus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Tuschl, Hans Sigmund
Nächster>>>
Tuß, Heinrich
Band: 48 (1883), ab Seite: 161. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Tuschl, Thaddäus|48|161|}}

2. Auch ist erwähnenswerth Thaddäus Tuschl (geb. 1768, gest. zu Leitomischl in Böhmen am 24. December 1864). Er war, als er starb, Oberst a. A. und einer der ältesten Krieger der k. k. Armee, denn er zählte 96 Jahre. Er hatte die Freiheitskämpfe mit Auszeichnung mitgemacht und mehrmals Wunden davongetragen. Im Infanterie-Regimente Nr. 21 dienend, wurde er bei Gelegenheit der Expedition nach Neapel 1821 Oberstlieutenant und trat im folgenden Jahre mit dem Charakter eines Obersten in den Ruhestand. Man rühmte überdies an ihm eine seltene Gedächtnißstärke und einen frischen Humor, der ihn selbst im hohen Alter nicht verließ. [Der Kamerad (österreichisches Soldatenblatt, 4°.) 1865, Nr. 2.]