BLKÖ:Tyszkiewicz, die Grafen, Wappen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Tzetter, Samuel
Band: 48 (1883), ab Seite: 202. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Tyszkiewicz (Adelsgeschlecht) in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Tyszkiewicz, die Grafen, Wappen|48|202|}}

Wappen der Grafen Tyszkiewicz. In Roth ein geharnischter säbelschwingender Reiter auf blau gesatteltem, mit goldener Garnitur versehenem silbernen Pferde (Sanguszko); die linke Seite des Reiters schützt ein länglich runder, golden eingefaßter blauer Schild, in [203] welchem ein goldener Mond erscheint, zwischen dessen Hörnern ein ebenfalls goldener Stern eingestellt ist (Leliwa). Auf dem Schilde ruht die Grafenkrone, auf welcher sich ein Helm erhebt, aus dessen Krone ein natürlicher Pfauenwedel emporwallt, der mit dem oben beschriebenen Halbmond und dem Sterne belegt ist. Die Helmdecken sind blau, mit Gold unterlegt.