BLKÖ:Vucovich, Bernardo

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Vučovic, Milovan
Nächster>>>
Vucovich
Band: 52 (1885), ab Seite: 15. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Vucovich, Bernardo|52|15|}}

Vucovich, Bernardo (gelehrter Franciscaner, geb. zu Spalato in Dalmatien in der ersten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts, gest. daselbst 1783). Ueber den Lebens- und Bildungsgang dieses Franciscaners, dessen Ruf als Priester und gelehrter Theolog sich über Dalmatien nach Italien und weiter verbreitete, ist nur wenig bekannt. Er war in den philosophischen und theologischen Disciplinen trefflich unterrichtet, kannte fremde Literaturen und besaß ein ganz vortreffliches Gedächtniß. Seine zehn Reden (dieci discorsi), gehalten anläßlich der Bekehrung einiger Juden, welche in Spalato lebten, gelangten zum Druck. Als aber die Pest in dieser Stadt ausbrach und auch den Convento della Madonna delle Paludi heimsuchte, wurden nebst Anderem die Papiere des gelehrten Mönches ein Raub der Flammen. In der Folge zum Ordensprovinzial erwählt, begab er sich als solcher auf das in Madrid abgehaltene Generalcapitel, auf welchem er durch seine Gelehrsamkeit und seinen Scharfsinn die Bewunderung Aller erregte. Endlich fiel ihm die höchste Würde im Orden, die des Generaldefinitors, zu. In seinen letzten Lebensjahren zog er sich in seine Heimat zurück, wo er fern von allen Geschäften und Studien lebte, aber viel mit seinen Mitbürgern verkehrte, die zum Beweise ihrer Verehrung sein Bildniß malen ließen.

Fabianich (Donato P.). Storia dei frati Minori dai primordi della loro istituzione in Dalmazia e Bosnia tino ai giorni nostri (Zara 1864, Battara, gr. 8°.) Parte 2da p. 135. – Gliubich da Città vecchia (Simeone Abb.). Dizionario biografico degli uomini illustri della Dalmazia (Vienna e Zara 1856, Rud. Lechner e Battara, 8°.) p. 313.