BLKÖ:Wieland, Karl

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Wieland, Ludwig
Band: 56 (1888), ab Seite: 18. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wieland, Karl|56|18|}}

3. Karl Wieland, ein Maler in der ersten Hälfte des laufenden Jahrhunderts, den wir nirgends verzeichnet finden und nur aus der Jahresausstellung 1840 in der k. k. Akademie der bildenden Künste bei St. Anna in Wien kennen, wo er mit einem Studienkopf in Pastell und drei Oelgemälden: „Orpheus vor dem Throne des Pluto“; – „Eine Mohrin“ und „Porträt“ vertreten war. Der Künstler, der nicht wieder ausstellte, hatte im genannten Jahre sein Atelier auf der Wiedener Hauptstraße Nr. 464. [Kataloge der Jahresausstellungen der k. k. Akademie der bildenden .Künste bei St. Anna in Wien, 1840, S. 7, Nr. 116; S. 12, Nr. 105; S. 19, Nr. 289; S. 31, Nr. 542.] –