BLKÖ:Wratislaw-Mitrowicz, Sabine

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 58 (1889), ab Seite: 161. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wratislaw-Mitrowicz, Sabine|58|161|}}

31. Sabine (gest. 1597). Sämmtliche Söhne des Freiherrn Wenzel und der Barbara Wamberska von Rohatecz: Nicolaus, Johannes, Sebastian, Christoph, Stephan, Wratislaw und Georg, hatten Nachkommenschaft und bildeten verschiedene Zweige dieses Geschlechtes. Die Nachkommenschaft Wratislaws erlosch in seinem Sohne Wenzel; jene des Nicolaus in dessen Enkelin, der einzigen Tochter Georgs und der Magdalena Wanczura. Diese Enkelin, Namens Sabina, hat, wie unsere Quelle berichtet, „mit dem Ruhme einer großen Heiligkeit die Welt gesegnet“, und mit ihrem 1597 erfolgten Tode ist der von Nicolaus gestiftete Zweig erloschen. –