Bekanntmachung, betreffend Abänderung der Anlage B zur Verkehrs-Ordnung für die Eisenbahnen Deutschlands

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
fertig
Titel: Bekanntmachung, betreffend Abänderung der Anlage B zur Verkehrs-Ordnung für die Eisenbahnen Deutschlands.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1894, Nr. 11, Seite 329
Fassung vom: 18. März 1894
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 24. März 1894
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[329]


(Nr. 2158.) Bekanntmachung, betreffend Abänderung der Anlage B zur Verkehrs-Ordnung für die Eisenbahnen Deutschlands. Vom 18. März 1894.

Auf Grund des Artikels 45 der Reichsverfassung hat der Bundesrath in der Sitzung vom 15. März d. J. folgende Aenderungen der Anlage B zur Verkehrs-Ordnung für die Eisenbahnen Deutschlands beschlossen:

1. In Nr. XV erhält der Eingang nachstehende Fassung:
Flüssige Mineralsäuren aller Art, insbesondere Schwefelsäure, Vitriolöl, Salzsäure, Salpetersäure, Scheidewasser – wegen rother, rauchender Salpetersäure vergleiche Nr. XVII – sowie Chlorschwefel unterliegen nachstehenden Vorschriften:“.
2. Die Nr. LIV ist zu streichen.
3. Unter Nr. XXXV sind die zweimal vorkommenden Worte „und LIV“ zu streichen.
4. Im Eingang der Nr. XXXVIb ist zwischen den Worten „Lykopodium“ und „sowie“ einzufügen:
„aus Voswinckels Sicherheitssprengstoff (einem Gemenge aus Ammonsalpeter, Dinitrobenzol, Harzen, Paraffin, Fetten und Lacken)“.
Vorstehende Aenderungen treten am 1. April d. J. in Kraft.
Berlin, den 18. März 1894.
Der Reichskanzler.

Graf von Caprivi.