Bekanntmachung, betreffend benachbarte Orte im Wechsel- und Scheckverkehre

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Bekanntmachung, betreffend benachbarte Orte im Wechsel- und Scheckverkehre.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1909, Nr. 5, Seite 249–258
Fassung vom: 9. Januar 1909
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 16. Januar 1909
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]


[249]

(Nr. 3563.) Bekanntmachung, betreffend benachbarte Orte im Wechsel- und Scheckverkehre. Vom 9. Januar 1909.

Auf Grund des Artikel 91a Abs. 2 der Wechselordnung (Reichs-Gesetzbl. 1908 S. 327) sowie des § 16 Abs. 2 und des § 30 Abs. 2 des Scheckgesetzes (Reichs-Gesetzbl. 1908 S. 71) hat der Bundesrat beschlossen, daß die in dem nachstehenden Verzeichnis unter einer Nummer aufgeführten Orte als benachbart im Sinne der Vorschriften des Artikel 91a Abs. 1 der Wechselordnung sowie des § 16 Abs. 2 und des § 30 Abs. 2 des Scheckgesetzes anzusehen sind.

Berlin, den 9. Januar 1909.
Der Reichskanzler.

In Vertretung:
Freiherr Nieberding.


__________________


[250]

Verzeichnis der benachbarten Orte.


Preußen.[Bearbeiten]

Provinz Ostpreußen.[Bearbeiten]

1. Memel, Landgemeinden Bommelsvitte, Schmelz, Gutsbezirk Janischken.
2. Tilsit, Landgemeinden Kallkappen, Karlberg, Splitter, Stolbeck, Tilsit-Preußen.
3. Landgemeinden Cyntionischken, Szibben, Gutsbezirk Adlig Heydekrug, Marktflecken Heydekrug.

Provinz Westpreußen.[Bearbeiten]

4. Danzig, Landgemeinden Emaus (Kreis Danzigerhöhe), Ohra, Schellmühl.
5. Graudenz, Gutsbezirk Feste Courbière.
6. Marienburg, Landgemeinden Hoppenbruch, Sandhof, Schloß Kalthof.
7. Marienwerder (Stadt), Landgemeinden Mareese, Marienau, Schäferei.
8. Thorn, Landgemeinde Podgorz.

Provinz Brandenburg. Stadtkreis Berlin.[Bearbeiten]

9. Berlin, Charlottenburg, Deutsch Wilmersdorf, Lichtenberg (Stadt), Rixdorf, Schöneberg, Landgemeinden Boxhagen-Rummelsburg, Friedenau, Grunewald, Pankow, Reinickendorf, Schmargendorf, Hohen Schönhausen, Nieder Schönhausen, Steglitz, Stralau, Treptow, Weißensee, Gutsbezirk Plötzensee.
10. Brandenburg, Landgemeinde Dom Brandenburg, Gutsbezirk Burg Brandenburg.
11. Frankfurt a. d. Oder, Landgemeinde Tzschetzschnow.
12. Jüterbog, Landgemeinden Damm, Neumarkt.
13. Landgemeinden Mariendorf, Steglitz.
14. Potsdam (Stadt), Landgemeinde Nowawes.
15. Landgemeinden Reinickendorf, Tegel.

Provinz Posen.[Bearbeiten]

16. Bromberg, Landgemeinden Bleichfelde, Groß Bartelsee, Klein Bartelsee, Neu Beelitz (Landkreis Bromberg), Jägerhof (Landkreis Bromberg), Prinzenthal, Schleusenau, Schöndorf (Landkreis Bromberg), Schröttersdorf, Schwedenhöhe. [251]

Provinz Schlesien.[Bearbeiten]

17. Landgemeinden Altwasser (Kreis Waldenburg), Ober Salzbrunn, Weißstein, Gutsbezirk Altwasser (Kreis Waldenburg).
18. Beuthen i. Oberschlesien, Landgemeinde und Gutsbezirk Roßberg.
19. Landgemeinden Bismarckhütte, Schwientochlowitz, Gutsbezirk Schwientochlowitz.
20. Landgemeinden Blumenau (Ober Tannhausen), Erlenbusch (Nieder Tannhausen), Tannhausen (Mittel Tannhausen), Gutsbezirk Tannhausen (sämtlich Kreis Waldenburg).
21. Breslau, Landgemeinden Gräbschen, Krietern, Gutsbezirk Gräbschen.
22. Landgemeinden Deutsch Piekar, Scharley.
23. Landgemeinden Donnerau, Neu Wüstegiersdorf, Nieder Wüstegiersdorf, Ober Wüstegiersdorf.
24. Landgemeinden Eichenau, Rosdzin, Schoppinitz.
25. Landgemeinden Fellhammer, Nieder Hermsdorf (Kreis Waldenburg).
26. Freiburg i. Schlesien, Landgemeinde Polsnitz (Kreis Waldenburg).
27. Friedland (Kreis Waldenburg), Landgemeinde Schmidtsdorf.
28. Landgemeinde Gnadenfrei, Amtsbezirke Mittel Peilau, Nieder Peilau Schlössel, Ober Peilau I, Ober Peilau II.
29. Landgemeinden Gompersdorf, Schreckendorf, Seitenberg, Gutsbezirk Seitenberg.
30. Hirschberg, Landgemeinde Kunnersdorf im Riesengebirge.
31. Kattowitz, Landgemeinden Bogutschütz, Zalenze, Gutsbezirke Schloß Kattowitz, Zalenze.
32. Königshütte (Stadt), Landgemeinden Chorzow, Neu Heiduk, Gutsbezirk Chorzow.
33. Landeck, Landgemeinde Niedertalheim.
34. Landeshut (Stadt), Landgemeinde Ober Leppersdorf.
35. Landgemeinden Laurahütte (Kreis Kattowitz), Siemianowitz, Gutsbezirk Siemianowitz.
36. Leobschütz, Landgemeinde Taumlitz.
37. Neusalz a. d. Oder, Landgemeinde Alttschau.
38. Oppeln, Landgemeinde und Gutsbezirk Kgl. Neudorf.
39. Landgemeinden Peterswaldau (Kreis Reichenbach), Steinkunzendorf, Gutsbezirke Peterswaldau (Kreis Reichenbach), Steinkunzendorf.
40. Ratibor (Stadt), Landgemeinden Ostrog, Plania.
41. Reichenbach, Landgemeinde und Gutsbezirk Neudorf (Kreis Reichenbach).
42. Schweidnitz, Landgemeinde Croischwitz (Kreis Schweidnitz).
43. Striegau, Landgemeinde Gräben (Kreis Striegau).
44. Waldenburg, Landgemeinde und Gutsbezirk Ober Waldenburg.
45. Zabrze, Landgemeinde und Gutsbezirk Zaborze. [252]

Provinz Sachsen.[Bearbeiten]

46. Landgemeinden Althaldensleben, Neuhaldensleben.
47. Genthin, Landgemeinde Altenplathow.
48. Groß Salze, Schönebeck, Landgemeinde Frohse.
49. Halberstadt, Landgemeinde Wehrstedt (Landkreis Halberstadt).
50. Halle a. d. Saale, Landgemeinden Böllberg, Büschdorf, Diemitz.
51. Magdeburg, Landgemeinden Diesdorf (Kreis Wanzleben), Fermersleben, Krakau (Kreis Jerichow I), Olvenstedt, Groß Ottersleben, Klein Ottersleben.
52. Landgemeinden Salbke, Westerhüsen.
53. Staßfurt, Landgemeinde Leopoldshall (Anhalt).
54. Landgemeinde Stützerbach (Preußen), Gemeinde Stützerbach (Sachsen-Weimar).
55. Landgemeinde Suderode (Kreis Aschersleben), Gernrode (Anhalt).
56. Wernigerode, Landgemeinde Nöschenrode, Gutsbezirk Schloß Wernigerode.

Provinz Schleswig-Holstein.[Bearbeiten]

57. Altona, Wandsbek, Landgemeinden Blankenese, Dockenhuden, Klein Flottbek, Nienstedten, Stellingen-Langenfelde, Freie und Hansestadt Hamburg, hamburgische Landgemeinden Alsterdorf, Billwärder a. d. Bille, Groß-Borstel, Klein-Borstel, Fuhlsbüttel, Langenhorn, Moorfleth, Ohlsdorf.
58. Eckernförde, Landgemeinde Borby.
59. Hadersleben (Stadt), Landgemeinden Alt Hadersleben, Ladegaard I, Süder Otting.
60. Kiel, Landgemeinden Gaarden (Kreis Bordesholm), Hassee.
61. Landgemeinde Sande (Kreis Stormarn), Bergedorf (Hamburg).

Provinz Hannover.[Bearbeiten]

62. Landgemeinden Aumund, Fähr, Grohn, bremische Stadt Vegesack.
63. Landgemeinden Beckedorf (Kreis Blumenthal), Blumenthal, Farge, Rekum, Neu Rönnebeck, Hammersbeck.
64. Landgemeinden Burgdamm, Lesum.
65. Celle, Landgemeinden Klein Hehlen, Westercelle.
66. Clausthal (Stadt), Zellerfeld (Stadt).
67. Emden, Landgemeinde Wolthusen.
68. Geestemünde, Lehe, Landgemeinde Wulsdorf, Bremerhaven (Bremen).
69. Hannover, Linden i. Hannover, Landgemeinden Limmer, Ricklingen.
70. Landgemeinde Hemelingen, Landgemeinde Horn (Bremen).
71. Hildesheim, Landgemeinden Himmelsthür, Moritzberg.
72. Lüneburg, Landgemeinden Hagen (Landkreis Lüneburg), Lüne.
73. Osnabrück, Landgemeinden Haste (Landkreis Osnabrück), Lüstringen, Schinkel (Landkreis Osnabrück). [253]
74. Stade, Landgemeinde Kampe (Kreis Stade).
75. Wilhelmshaven, Heppens (Oldenburg), Landgemeinden Bant und Neuende (Oldenburg).

Provinz Westfalen.[Bearbeiten]

76. Bochum, Landgemeinden Altenbochum, Riemke.
77. Castrop, Landgemeinde Rauxel.
78. Dortmund, Hörde.
79. Dortmund, Landgemeinde Eving.
80. Landgemeinden Eickel (Landkreis Gelsenkirchen), Holsterhausen, Wanne.
81. Landgemeinden Eppendorf, Weitmar.
82. Gelsenkirchen, Wattenscheid.
83. Gevelsberg, Haspe.
84. Hamm, Landgemeinde Mark.
85. Hattingen, Landgemeinden Welper, Winz.
86. Hörde, Landgemeinde Berghofen (Kreis Hörde).
87. Landgemeinden Langendreer, Werne (Landkreis Bochum).
88. Landgemeinden Lütgendortmund, Somborn.
89. Neheim, Landgemeinde Hüsten.
90. Recklinghausen, Landgemeinden Herten, Recklinghausen.
91. Wattenscheid, Landgemeinden Günnigfeld, Westenfeld (Landkreis Gelsenkirchen).
92. Witten, Landgemeinde Heven.

Provinz Hessen-Nassau.[Bearbeiten]

93. Allendorf a. d. Werra (Stadt), Sooden.
94. Cassel, Landgemeinde Harleshausen.
95. Cassel, Landgemeinden Ihringshausen, Wolfsanger.
96. Cassel, Landgemeinde Nieder Zwehren.
97. Frankfurt a. Main, Landgemeinden Eckenheim, Eschersheim, Ginnheim.
98. Frankfurt a. Main, Landgemeinde Schwanheim.
99. Landgemeinden Grenzhausen, Höhr.
100. Landgemeinde Herrenbreitungen, meiningische Gemeinden Altenbreitungen, Frauenbreitungen.
101. Höchst a. Main, Landgemeinde Unter Liederbach.
102. Homburg v. d. Höhe, Landgemeinden Dornholzhausen, Gonzenheim.
103. Landgemeinde Klein Schmalkalden (Preußen), Gemeinde Klein Schmalkalden (Sachsen-Coburg und Gotha).
104. Wiesbaden, Biebrich, Landgemeinden Amöneburg, Bierstadt, Dotzheim, Sonnenberg (Landkreis Wiesbaden). [254]

Provinz Rheinland.[Bearbeiten]

105. Barmen, Elberfeld.
106. Barmen, Landgemeinde Langerfeld (Kreis Schwelm).
107. Bonn, Landgemeinde Friesdorf (Landkreis Bonn).
108. Coblenz, Landgemeinde Metternich.
109. Cöln, Kalk.
110. Crefeld, Landgemeinden Fischeln, Hüls.
111. Stadt und Landgemeinde Dülken.
112. Düren, Landgemeinde Gürzenich.
113. Duisburg, Landgemeinde Hamborn.
114. Elberfeld, Landgemeinde Vohwinkel.
115. Gräfrath, Höhscheid, Ohligs, Solingen, Wald.
116. Hückeswagen, Landgemeinde Neu Hückeswagen.
117. Malstatt-Burbach, Saarbrücken, Sankt Johann a. Saar, Landgemeinden Brebach, Gersweiler.
118. Stadt und Landgemeinde München-Gladbach.
119. Neunkirchen, Landgemeinde Niederneunkirchen.
120. Landgemeinde Rilchingen-Hanweiler, Saargemünd (Elsaß-Lothringen), Landgemeinde Neunkirchen (Elsaß-Lothringen).
121. Steele, Landgemeinde Königssteele (Kreis Hattingen).
122. Stolberg (Landkreis Aachen), Landgemeinden Büsbach, Eilendorf.
123. Trier, Landgemeinden Euren, Heiligkreuz (Landkreis Trier), Kürenz, Sankt Mathias-Medard-Feyen, Olewig, Pallien.

Bayern.[Bearbeiten]

124. Augsburg, Göggingen, Oberhausen, Pfersee.
125. Stadt und Bad Brückenau.
126. Deggendorf, Schaching.
127. Bad Dürkheim, Grethen.
128. Freilassing, Salzburghofen.
129. Freyung, Bannholz, Buchbergmühle, Ortmühle.
130. Garmisch, Partenkirchen.
131. Georgensgmünd, Friedrichsgmünd.
132. Haidhäuser (Gemeinde Frauenberg), Haidmühle (Gemeinde Leopoldsreut).
133. Hartmannshof, Hunas.
134. Hersbruck, Altensittenbach.
135. Homburg, Erbach, Reiskirchen.
136. Lindau, Aeschach, Reutin.
137. Marktbreit, Segnitz.
138. München, Freimann, Milbertshofen.
139. Neudeutenbach, Stein a. R.
140. Neu-Ulm, Ulm (Württemberg). [255]
141. Nürnberg, Fürth.
142. Pasing, Obermenzing.
143. Passau, Beiderwies, Grubweg, Hacklberg, Heidenhof.
144. Pfronten, Berg, Steinach.
145. Regen, Heiligengeist.
146. Regensburg, Stadtamhof, Reinhausen, Steinweg.
147. Bad Reichenhall, Kirchberg.
148. Schillingsfürst, Frankenheim.
149. Schweinfurt, Oberndorf.
150. Traunstein, Au, Wegscheid.
151. Würzburg, Heidingsfeld, Zell a. M.

Sachsen.[Bearbeiten]

152. Annaberg, Buchholz.
153. Aue, Auerhammer.
154. Auerbach, Mühlgrün, Rodewisch.
155. Bautzen, Seidau, Strehla.
156. Chemnitz, Borna (Bez. Chemnitz), Ebersdorf, Furth, Glösa, Harthau, Helbersdorf, Niederhermersdorf, Rottluff, Schönau.
157. Crimmitschau, Frankenhausen, Naundorf, Neukirchen, Schiedel, Schweinsburg.
158. Deuben, Coßmannsdorf, Döhlen, Hainsberg, Niederhäslich, Potschappel.
159. Döbeln, Kleinbauchlitz.
160. Dresden, Blasewitz, Briesnitz, Bühlau, Coschütz, Döltzschen, Gorbitz, Kemnitz, Leubnitz-Neuostra, Loschwitz, Radebeul, Reick, Rochwitz, Stetzsch, Tolkewitz, Weißer Hirsch.
161. Heidenau, Mügeln.
162. Kirchberg, Saupersdorf.
163. Klingenthal, Brunndöbra, Georgenthal, Obersachsenberg, Oberzwota, Untersachsenberg, Zwota.
164. Leipzig, Abtnaundorf, Barneck, Böhlitz-Ehrenberg, Dölitz, Gaschwitz, Gautzsch, Großstädteln, Großzschocher-Windorf, Leutzsch, Mockau, Möckern, Mölkau, Oetzsch, Paunsdorf, Raschwitz, Schönefeld, Stahmeln, Stötteritz, Stünz, Wahren.
165. Leuben, Großzschachwitz, Kleinzschachwitz, Laubegast, Niedersedlitz, Tolkewitz.
166. Limbach i. S., Kändler (Bezirk Chemnitz), Mittelfrohna, Oberfrohna, Pleißa, Röhrsdorf.
167. Mittweida, Altmittweida.
168. Mylau, Netzschkau, Obermylau.
169. Neusalza, Spremberg.
170. Ölsnitz, Lauterbach, Raschau, Voigtsberg.
171. Pirna, Copitz. [256]
172. Radebeul, Kötzschenbroda, Niederlößnitz, Oberlößnitz.
173. Riesa, Gröba, Weida.
174. Schneeberg, Neustädtel, Niederschlema, Oberschlema.
175. Schönheide, Schönheiderhammer.
176. Werdau, Langenhessen, Leubnitz, Ruppertsgrün, Steinpleis.
177. Wilkau, Cainsdorf, Friedrichsgrün, Niederhaßlau, Rosenthal, Vielau.
178. Zwickau, Bockwa, Cainsdorf, Niederplanitz, Oberhohndorf, Oberplanitz, Pöhlau, Reinsdorf, Schedewitz.

Württemberg.[Bearbeiten]

(Wegen Ulm zu vergleichen Nr. 140.)

Baden.[Bearbeiten]

179. Lahr, Dinglingen.

Hessen.[Bearbeiten]

180. Auerbach, Bensheim.
181. Mainz, Bretzenheim, Kostheim, Weisenau.
182. Nieder- und Ober-Ingelheim.

Oldenburg.[Bearbeiten]

(Wegen Heppens, Bant, Neuende zu vergleichen Nr. 75.)
183. Idar, Oberstein.
184. Oldenburg, Osternburg.

Sachsen-Weimar.[Bearbeiten]

(Wegen Stützerbach zu vergleichen Nr. 54.)
185. Jena, Wenigenjena, Lichtenhain (Sachsen-Meiningen).
186. Kranichfeld (Sachsen-Weimar), Kranichfeld (Sachsen-Meiningen).
187. Ruhla (Sachsen-Weimar), Ruhla (Sachsen-Coburg und Gotha).

Braunschweig.[Bearbeiten]

188. Braunschweig, Ölper, Gliesmarode.
189. Bad Harzburg, Bündheim, Schlewecke. [257]

Sachsen-Meiningen.[Bearbeiten]

(Wegen Altenbreitungen, Frauenbreitungen, Kranichfeld und Lichtenhain zu vergleichen Nr. 100, 186, 185.)
190. Neustadt a. R. (Sachsen-Meiningen), Neustadt a. R. (Schwarzburg-Sondershausen).
191. Sonneberg, Bettelhecken, Oberlind.

Sachsen-Coburg und Gotha.[Bearbeiten]

(Wegen Klein Schmalkalden und Ruhla zu vergleichen Nr. 103, 187.)

Anhalt.[Bearbeiten]

(Wegen Gernrode und Leopoldshall zu vergleichen Nr. 55, 53.)

Schwarzburg-Sondershausen.[Bearbeiten]

(Wegen Neustadt a. R. zu vergleichen Nr. 190).
192. Sondershausen, Bebra.

Reuß älterer Linie.[Bearbeiten]

193. Greiz, Irchwitz, Pohlitz.

Reuß jüngerer Linie.[Bearbeiten]

194. Gera, Debschwitz, Pforten, Untermhaus.

Lübeck.[Bearbeiten]

195. Lübeck, Vorwerk.

Bremen.[Bearbeiten]

(Wegen Bremerhaven, Horn und Vegesack zu vergleichen Nr.68, 70, 62.)
196. Bremen, Horn.

Hamburg.[Bearbeiten]

(Wegen Bergedorf, Hamburg, Alsterdorf, Billwärder a. d. Bille, Groß-Borstel, Klein-Borstel, Fuhlsbüttel, Langenhorn, Moorfleth und Ohlsdorf zu vergleichen Nr. 61, 57.) [258]

Elsaß-Lothringen.[Bearbeiten]

(Wegen Saargemünd und Neunkirchen zu vergleichen Nr. 120.)
197. Algringen, Hayingen, Kneuttingen, Nilvingen.
198. Colmar, Horburg, Logelbach (Gemeinde Winzenheim).
199. Diedenhofen, Niederjeutz.
200. Diedenhofen, Terwen.
201. Forbach, Neue Glashütte (Gemeinde Stieringen-Wendel).
202. Gebweiler, Bühl (Oberelsaß).
203. Gebweiler, Isenheim.
204. Gebweiler, Sulz (Oberelsaß).
205. Metz, Bau-St. Martin, Borny, Montigny, Sablon.
206. Mülhausen, Brunstatt, Dornach, Illzach, Riedisheim.
207. Rothau, Schirmeck, Vorbruck.
208. Straßburg, Bischheim, Hönheim, Schiltigheim.