Benutzer:FrobenChristoph/Medlingen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Medingen oder Medlingen?

http://archiv.twoday.net/stories/4230116/

Medingen[Bearbeiten]

Augsburg[Bearbeiten]

laut Federer: Augsburg, Universitätsbibliothek, Cod. III.1.8o 17, III.1.8o 39, III.1.8o 49 und III.2.8o 58.


  • Augsburg, UB, Cod. III.1.8° 56

Bad Wörishofen[Bearbeiten]

Berlin[Bearbeiten]

  • Berlin, SB, mgq 179

Boston[Bearbeiten]

Budapest[Bearbeiten]

Freiburg im Breisgau[Bearbeiten]

Halle[Bearbeiten]

Karlsruhe[Bearbeiten]

  • Karlsruhe, Landesbibliothek, Cod. Donaueschingen 292
    • Handschriftencensus
    • Akademiebeschreibung
    • Dieter Richter, Die deutsche Überlieferung der Predigten Bertholds von Regensburg (MTU 21), München 1969, S. 83-85
    • Die Handschrift (1. Hälfte 15. Jahrhundert) enthält den Text der *Y-Gruppe der Predigten Bertholds von Regensburg. Sie gehörte einer Frau Anna, danach dem Würzburger Kanoniker Wolf von Seldneck (gest. 1444) und kam vielleicht über die Medinger Priorin Barbara von Seldneck (1437-1467) nach Medingen: "Diss puch gehort in daz kloster medingen prediger ordens".

London[Bearbeiten]

  • ? London, Add. 11430
    • siehe Federer

Medingen[Bearbeiten]

Medingen, Klosterbibliothek M und M1

München, SB[Bearbeiten]

Staatsbibliothek München nach Florian Sepp, Bettina Wagner und Stephan Kellner, Handschriften und Inkunabeln aus süddeutschen Frauenklöstern in der Bayerischen Staatsbibliothek München, in: Nonnen, Kanonissen und Mystikerinnen. Religiöse Frauengemeinschaften in Süddeutschland. Beiträge zur interdisziplinären Tagung vom 21. bis 23. September 2005 in Frauenchiemsee, hg. von Eva Schlotheuber, Helmut Flachenecker und Ingrid Gardill (Veröffentlichungen des Max-Planck-Instiuts für Geschichte 235; Studien zur Germania Sacra 31), Göttingen 2008, S. 317-372

  • Cgm 3898: Hausbuch (medizinische, astrologische, technische, meteorologische, mantische u.a. Texte). Hymnen. Kalender. – Raum Ulm, letztes Drittel 15. Jahrhundert.
  • Cgm 4373: Lehrsystem der deutschen Mystik. Traktat vom Altarsakrament. Bonaventura. Mystische und erbauliche Kurztexte. Magnificat-Auslegung. – Ostschwaben um 1500, Schreiberin vermutlich eine Dominikanerin aus Maria Medingen.
  • Cgm 4666: Passionstraktat. Mystische Textstücke. Konrad Bömlin. – Nordöstliches Schwaben, 1461.
  • Cgm 6558: Ars moriendi., - 15. Jahrhundert. Besitzvermerk: S. Barbara Fürsychin.
  • Cgm 7264: Hl. Hieronymus. Mertein, Prediger von Amberg. – Maria Medingen 1478. Geschrieben von S. Magdalena Topplerin, die auch in anderen Hss. aus Maria Medingen als Schreiberin nachweisbar ist. *http://www.handschriftencensus.de/9614
  • Cgm 7265: Ludolf der Karthäuser. – 1500. Geschrieben von S. Ursula Schürstabin, die auch in anderen Hss. auch Maria Medingen als Schreiberin nachweisbar ist.
  • Clm 28257: Obsequiale. – Maria Medingen, 1481.

Unsichere Provenienz

  • Cgm 169: Betrachtungen über das Leiden Christi. – 1518.
  • Cgm 4375: Predigten. – Raum Ulm, 1. Viertel 16. Jahrhundert (nach 1521).

Es fehlt: Cgm 168 https://archivalia.hypotheses.org/53273

München, UB[Bearbeiten]

Oxford[Bearbeiten]

Philadelphia[Bearbeiten]

  • Philadelphia, The Free Library, Lewis Eur. 51.
    • Besitzerin Barbara Hackenmayrin um 1500 (wohl im Kloster Medingen), laut Krämer
    • de Ricci 2, S. 2033

Prag[Bearbeiten]

Princeton[Bearbeiten]

Rochester[Bearbeiten]

Scheyern[Bearbeiten]

Straßburg[Bearbeiten]

  • Straßburg, Bibliothèque nationale et universitaire, Ms. 2078 (olim L. germ. 154.8°)

Beschreibung im Handschriftencensus Beschreibung im Handschriftenarchiv 15. Jahrhundert "Das puch gehort in daz closter zu Medingen prediger ordens" (Handschriftenarchiv) Inhalt: Das goldene Schösslein. Der unerforschte und unedierte dingallegoretische Text wird sonst noch im Berliner mgq 657 (1467, aus Inzigkofen, Degering S. 116) überliefert, vgl. Werner Fechter, Deutsche Handschriften des 15. und 16. Jahrhunderts aus der Bibliothek des ehemaligen Chorfrauenstifts Inzigkofen, Sigmaringen 1997, S. 99 Nr. 26. In der Nähe von Medingen war der Text unter den Büchern Graf Wilhelms I. von Oettingen (gest. 1467) vertreten, MBK 3/1, S. 161. 1519 druckte der Basler Drucker auf Kosten des Johann Haselberg die Schrift (VD16 G 2545): "Dis biechlin wurt genant Das gulde(n) schleslin des hymels". Fechter weist Druck-Exemplare in München BSB, Freiburg, UB, London, BL und Luzern, Kantonsbibliothek nach (zu ergänzen ist: Tübingen, UB). Eine Digitalisierung des Münchner Exemplars im BSB-DFG-Projekt 2007 bis 2009 ist vorgesehen.

Wien[Bearbeiten]

Antiquariate[Bearbeiten]

Cancionale

Medlingen[Bearbeiten]

  • Augsburg, UB, I.3.8° 7 (s. Felicitas Lieberin)

http://www.handschriftencensus.de/11309

http://bilder.manuscripta-mediaevalia.de/hs//katalogseiten/HSK0148_a132_jpg.htm

  • Augsburg, UB, Cod. III.1.8° 36

http://www.handschriftencensus.de/4357

http://bilder.manuscripta-mediaevalia.de/hs//katalogseiten/HSK0148_a569_jpg.htm

  • Augsburg, UB, Cod. III.1.8° 37 (s. Felicitas Lieberin, teilweise)

http://www.handschriftencensus.de/11232

http://bilder.manuscripta-mediaevalia.de/hs//katalogseiten/HSK0148_a570_jpg.htm

  • Augsburg, UB, Cod. III.1.8° 47 (s. Felicitas Lieberin)

http://www.handschriftencensus.de/11240

http://bilder.manuscripta-mediaevalia.de/hs//katalogseiten/HSK0148_a619_JPG.htm

  • Berlin, Staatsbibliothek, Mgf 741 (s Felicitas Lieberin)

http://www.handschriftencensus.de/12100

http://www.manuscripta-mediaevalia.de/dokumente/html/obj31250692,T

  • ?? Berlin, Staatsbibliothek, Mgq 1121

Nach Jacob Klingner aus Medlingen: https://archivalia.hypotheses.org/27094

Später in St. Katharina Augsburg

http://www.handschriftencensus.de/11944

http://www.manuscripta-mediaevalia.de/dokumente/html/obj31252414,T

Digitalisat http://resolver.staatsbibliothek-berlin.de/SBB00005D4200000000

  • Berlin, Staatsbibliothek, Mgq 1588 (s Felicitas Lieberin)

http://www.handschriftencensus.de/12008

http://www.manuscripta-mediaevalia.de/dokumente/html/obj31252879,T

  • Berlin, Staatsbibliothek, Mgo 360 (p Clara Lewin, 1564 Nonne)

http://www.handschriftencensus.de/4585

http://www.manuscripta-mediaevalia.de/dokumente/html/obj31253386,T

http://bilder.manuscripta-mediaevalia.de/hs//katalogseiten/HSK0603c_b121_jpg.htm

  • Innsbruck, Servitenkloster (Depot in Universitäts- und Landesbibliothek Tirol), Cod. Serv. I b 20

https://manuscripta.at/?ID=35353

  • Jena, Universitäts- und Landesbibliothek, Ms. G.B. f. 3 (s Felicitas Lieberin)

http://www.handschriftencensus.de/21748

  • Köln, Historisches Archiv der Stadt, Best. 7020 (W*) 42

https://archivalia.hypotheses.org/53273

http://www.handschriftencensus.de/13132

Digitalisat Köln

  • Leipzig, UB, Ms. 761

http://www.handschriftencensus.de/15222

http://www.manuscripta-mediaevalia.de/dokumente/html/obj31570672

  • Leipzig, UB, Ms. 763

http://www.handschriftencensus.de/15224

http://www.manuscripta-mediaevalia.de/dokumente/html/obj31570699

Digitalisat https://digital.ub.uni-leipzig.de/object/viewid/0000004967

  • Leipzig, UB, Ms. 1502

http://www.handschriftencensus.de/14802

Digitalisat http://www.manuscripta-mediaevalia.de/dokumente/html/obj90680219,T

  • Leipzig, UB, Ms. 1548

http://www.handschriftencensus.de/15289

Digitalisat https://digital.ub.uni-leipzig.de/object/viewid/0000012331

  • London, British Library, Add. 15103

http://www.handschriftencensus.de/14222

https://archive.org/stream/priebschhandschr02goog#page/n139/mode/2up

  • München, Bayerische Staatsbibliothek, Clm 29311/84

http://www.manuscripta-mediaevalia.de/dokumente/html/obj90430541,T

  • ? München Cgm 862

http://www.handschriftencensus.de/9916

http://bilder.manuscripta-mediaevalia.de/hs//katalogseiten/HSK0046_a694_jpg.htm

  • Clm 23014

Graduale

http://nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb00110838-4

  • St. Petersburg, Eremitage, Inv.-Nr. 169562 (s Felicitas Lieberin)

http://www.handschriftencensus.de/21883

  • Würzburg, M. ch. f. 690

http://www.handschriftencensus.de/6753

http://www.manuscripta-mediaevalia.de/hs/katalogseiten/HSK0243_b268_jpg.htm

Söflingen[Bearbeiten]

  • Berlin. Mgo 199

http://www.handschriftencensus.de/9219 - vgl. Kloss 4680

  • Berlin, Mgf 1040

http://www.handschriftencensus.de/12141

https://books.google.de/books?id=zYyNFqIwKmgC&pg=PA60

  • Berlin, Mgf 1259

http://www.handschriftencensus.de/3731

  • Berlin, Mgo 484

http://www.handschriftencensus.de/8443

  • London, BL, Add. 16277

http://www.handschriftencensus.de/9406 - Kloss 4540 (Oppitz: aus Söflingen)

Zum Alphabetum divinum dt. s. Cgm 222 Schneider und http://www.handschriftencensus.de/werke/5922

  • München, Cgm 6940

http://www.handschriftencensus.de/5858

  • Nürnberg, Hs. 19007

http://www.manuscripta-mediaevalia.de/dokumente/html/obj90186797,T

  • Nürnberg, GNM, Hs. 91341 - Kloss 4671 (Oppitz: aus Söflingen)

http://www.handschriftencensus.de/12695

  • St. Florian, XI 204

http://manuscripta.at/?ID=27871

  • St. Florian, XI 205

http://manuscripta.at/?ID=27872

  • St. Florian, XI 207

http://manuscripta.at/diglit/czerny_1871/0098

  • eher nicht Stuttgart, LB, Cod. brev. 119

http://www.handschriftencensus.de/13310

http://bilder.manuscripta-mediaevalia.de/hs//katalogseiten/HSK0077_b153_JPG.htm

  • Stuttgart, LB, Cod. theol. et phil. oct. 197

http://www.handschriftencensus.de/9624

Ochsenbein: Söflinger Gebetbücher ²VL 9, Sp. 16

  • ? Ulm, Stadtarchiv

http://www.handschriftencensus.de/24051

  • Wien, Cod. 13671

http://www.handschriftencensus.de/15924