Brief an Lyonel Feininger (Van Doesburg)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Theo van Doesburg
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Brief an Lyonel Feininger
Untertitel:
aus: Theo van Doesburg 1883-1931. Kunsthalle Nürnberg, Marientor 18. April bis 1. Juni 1969, Biennale 1969 Nürnberg; Konstruktive Kunst: Elemente und Prinzipien, Kunsthalle Basel 9. August bis 7. September 1969 [Ausstellungskatalog], S. 45.
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 4. Februar 1921
Erscheinungsdatum: [1968]
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Eindhoven
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scan auf Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[45]

Leiden, 4 Februar 1921

Lieber Herr Feininger,

Jetzt da ich wieder im selbstgenugsamen Holland zurück bin, sehe ich mit umso mehr Vergnügen auf meinen kurzen Aufenthalt in Weimar zurück, wo das Kunstleben mich außerordentlich interessierte. Daher beabsichtige ich in Kurzem nach Weimar zurückzugehen um dort einige Zeit zu arbeiten. Ich glaube in dieser Weise beitragen zu können zur Verwirklichung eines monumentalen Gesamtstils. Dies war das Ziel unserer Gruppe, wobei sich die Bestrebungen des Bauhauses so enge anschliessen. Vielleicht ist dort, dem Pariser Individualismus gegenüber ein neues Centrum zu schaffen. Nur weiss ich nicht ob ich sofort eine Wohnung finden werde, da das Hotelleben zu teuer kommt. Denken Sie dass ich bald möblirte Zimmer mit Atelier finden würde?

Ich bin Ihnen und Ihrer lieben Frau herzlich dankbar für die Gastfreundschaft womit Sie mir empfangen haben und bleibe mit herzlichen Grüssen an Sie allen Ihr