Carl Eduard Güthling

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Carl Eduard Güthling
[[Bild:|220px|Carl Eduard Güthling]]
[[Bild:|220px]]
* 23. Februar 1824 in Lengerich
† 24. April 1896 in Liegnitz
deutscher Klassischer Philologe, Historiker und Gymnasialdirektor
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 101773706
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Moritz, Herzog und Kurfürst von Sachsen. 2 Teile, Minden 1858–1859 (Schulprogramm)
  • Des L. Annäus Seneca Apokolokyntosis. Übersetzt und erläutert. Minden 1861 Google
  • De Latinitate falso suspecta. Bunzlau 1863 (Schulprogramm)
  • Beiträge zur Kenntniss der classischen Latinität. Bemerkungen und Nachträge zu dem Krebs-Allgayerischen Antibarbarus der lateinischen Sprache. Berlin 1866
  • Die ersten westfälischen Humanisten. In: Festschrift zur Einweihung des Gymnasiums in Liegnitz. Liegnitz 1867, S. 9–24
  • De Titi Livii oratione cap. I quod est de usu verborum simplicium. Liegnitz 1867 (Schulprogramm) Internet Archive
  • Zur Schullectüre von Quintilians institutio oratoria. In: Sokrates. Zeitschrift für das Gymnasialwesen. 23. Jahrgang (1869) S. 881–888 Google
  • De Taciti Agricola. Liegnitz 1878 (Schulprogramm)