Deklaration, durch welche gewisse Bestimmungen der Berner Uebereinkunft und der Zusatzakte erläutert werden

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Deklaration, durch welche gewisse Bestimmungen der Berner Uebereinkunft vom 9. September 1886 und der am 4. Mai 1896 zu Paris unterzeichneten Zusatzakte erläutert werden.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1897, Nr. 45, Seite 769 - 771
Fassung vom: 4. Mai 1896
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 11. Oktober 1897
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[769]



(Uebersetzung.)
(No. 2424.) Déclaration interprétant certaines dispositions de la Convention de Berne du 9 septembre 1886 et de l’Acte additionnel signé à Paris le 4 mai 1896. (Nr. 2424.) Deklaration, durch welche gewisse Bestimmungen der Berner Uebereinkunft vom 9. September 1886 und der am 4. Mai 1896 zu Paris unterzeichneten Zusatzakte erläutert werden.
Les Plénipotentiaires soussignés de l’Allemagne, de la Belgique, de l’Espagne, de la France, de l’Italie, du Luxembourg, de Monaco, du Monténégro, de la Norvège, de la Suisse et de la Tunisie, dûment autorisés à cet effet par leurs Gouvernements respectifs, sont convenus de ce qui suit, en ce qui concerne l’interprétation de la Convention de Berne du 9 septembre 1886 et de l’Acte additionnel de ce jour: Die unterzeichneten Bevollmächtigten von Deutschland, Belgien, Spanien, Frankreich, Italien, Luxemburg, Monaco, Montenegro, Norwegen, der Schweiz und Tunis, zu diesem Zwecke von ihren Regierungen mit gehörigen Vollmachten versehen, sind, was die Auslegung der Berner Uebereinkunft und der Zusatzakte vom heutigen Tage anlangt, über Folgendes übereingekommen:
1° Aux termes de l’article 2, alinéa 2 de la Convention, la protection assurée par les actes précités dépend uniquement de l’accomplissement, dans le pays d’origine de l’oeuvre, des conditions et formalités qui peuvent être prescrites par la législation de ce pays. Il en sera de même pour la protection des oeuvres photographiques mentionnées dans le n° 1, lettre B, du Protocole de clôture modifié.
1. Nach dem Wortlaute von Artikel 2 Absatz 2 der Uebereinkunft ist der durch die vorerwähnten beiden Akte gewährleistete Schutz lediglich von der im Ursprungslande des Werkes erfolgten Erfüllung der Bedingungen und Förmlichkeiten abhängig, welche durch die Gesetzgebung dieses Landes etwa vorgeschrieben sind. Dasselbe gilt für den in Nummer 1 litera B des abgeänderten Schlußprotokolls erwähnten Schutz von photographischen Erzeugnissen.
2° Par oeuvres publiées, il faut entendre les oeuvres éditées dans un des pays de l’Union. En conséquence, la représentation d’une oeuvre dramatique ou dramatico-musicale, l’exécution d’une oeuvre musicale, l’exposition d’une oeuvre d’art, ne constituent pas une publication dans le sens des actes précités.
2. Unter „veröffentlichten“ Werken sind solche zu verstehen, die in einem Verbandslande „herausgegeben“ sind. In Folge dessen stellen die [770] Aufführung eines dramatischen oder dramatisch-musikalischen Werkes, die Aufführung eines musikalischen Werkes und die Ausstellung eines Kunstwerkes keine „Veröffentlichung“ im Sinne der vorerwähnten beiden Akte dar.
3° La transformation d’un roman en pièce de théâtre, ou d’une pièce de théâtre en roman, rentre dans les stipulations de l’article 10.
3. Die Umgestaltung eines Romans in ein Theaterstück oder eines Theaterstücks in einen Roman fällt unter die Bestimmungen von Artikel 10.
Les pays de l’Union qui n’ont point participé à la présente Déclaration seront admis à y accéder en tout temps, sur leur demande. Il en sera de même pour les Pays qui accéderont, soit à la Convention du 9 septembre 1886, soit à cette Convention et à l’Acte additionnel du 4 mai 1896. Il suffira, à cet effet, d’une notification adressée par écrit au Conseil fédéral Suisse, qui notifiera à son tour cette accession aux autres Gouvernements.
Denjenigen Verbandsländern, welche sich an der gegenwärtigen Deklaration nicht betheiligt haben, soll auf ihren Wunsch jederzeit der Beitritt zu derselben gestattet sein. Das Gleiche soll auch für diejenigen Länder gelten, welche, sei es der Uebereinkunft vom 9. September 1886, sei es der Uebereinkunft und der Zusatzakte vom 4. Mai 1896, beitreten. Es genügt zu diesem Zwecke, wenn eine schriftliche Benachrichtigung an den Schweizerischen Bundesrath erfolgt, der dann seinerseits den anderen Regierungen von dem erfolgten Beitritte Kenntniß geben wird.
La présente Déclaration aura même valeur et durée que les actes auxquels elle se rapporte.
Die gegenwärtige Deklaration soll dieselbe Gültigkeit und Dauer haben wie die beiden Akte, auf welche sie sich bezieht.
Elle sera ratifiée et les ratifications en seront échangées à Paris dans la forme adoptée pour ces actes, aussitôt que faire se pourra, et au plus tard dans le délai d’une année.
Sie soll ratifizirt und die Ratifikationen sollen in der für jene beiden Akte angenommenen Form sobald als möglich und spätestens innerhalb eines Jahres zu Paris ausgetauscht werden.
En foi de quoi, les Plénipotentiaires respectifs l’ont signée et y ont apposé le cachet de leurs armes.
Zu Urkund dessen haben die betreffenden Bevollmächtigten dieselbe vollzogen und ihre Insiegel beigedrückt. [771]
Fait en un seul exemplaire, à Paris, le 4 mai 1896.
Ausgefertigt in einem einzigen Exemplare zu Paris, am 4. Mai 1896.
(L. S.) Reichardt. (L. S.) Otto Dambach.
(L. S.) Franz Hermann Dungs.
(L. S.) von Müller.
(L. S.) Bon d’Anethan. (L. S.) Jules de Borchgrave.
(L. S.) Cher Descamps.
(L. S.) Marquis de Novallas.
(L. S.) C. de Freycinet.       (L. S.) H. Marcel.
(L. S.) Ch. Lyon-Caen.
(L. S.) Eug. Pouillet.
(L. S.) L Renault.
(L. S.) Henry Howard. (L. S.) H. G. Bergne.
(L. S.) Luigi Roux. (L. S.) G. Polacco.
(L. S.) Vannerus.
(L. S.) H. de Rolland. (L. S.) Louis Mayer.
(L. S.) H. Marcel.
(L. S.) Lardy.
(L. S.) Renault.


__________________


Die vorstehende „Zusatzakte“ und die vorstehende „Deklaration“ sind von den betreffenden Vertragsstaaten ratifizirt, und die Ratifikations-Urkunden sind gemäß den Bestimmungen im Artikel 4 der Zusatzakte und Absatz 4 der Deklaration sowie in Ziffer 7 des Schlußprotokolls der Berner Uebereinkunft, betreffend die Bildung eines internationalen Verbandes zum Schutze von Werken der Literatur und Kunst, vom 9. September 1886 (Reichs-Gesetzbl. 1887 S. 493 ff.) in den Archiven der Regierung der Französischen Republik am 9. September 1897 niedergelegt worden.