Die Deutschen Blätter

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: D. Red.
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Die Deutschen Blätter
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 41, S. 656
Herausgeber: Ernst Keil
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1867
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung: Hinweis auf Beilage
Blätter und Blüthen
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[656] Die Deutschen Blätter. Der heutigen Nummer unserer Zeitschrift liegt zugleich eine Nummer der Feuilletonbeilage der Gartenlaube, der von Dr. Albert Fränkel redigirten „Deutschen Blätter“, bei, auf die wir unsere Leser aufmerksam zu machen nicht verfehlen. Die Aufgabe der „Deutschen Blätter“ ist es bekanntlich, durch die Frische und Schnelligkeit ihrer Mittheilungen die Gartenlaube insoweit zu ergänzen, als dieser bei ihrer durch die große, immer steigende Auflage bedingten sehr langwierigen Herstellung tagesgeschichtlich Neues zu bringen nicht möglich wird.

D. Red.