Die Fackel Nr. 309–310

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Die Fackel
Untertitel: Nr. 309/310
aus: Die Fackel
Herausgeber: Karl Kraus
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 31. Oktober 1910
Verlag: Die Fackel
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Wien
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Internet Archive, Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: [1]
Bild
Die Fackel Nr. 309–310.djvu
Bearbeitungsstand
unvollständig (geplant)
Dieses Werk ist planmäßig unvollständig, den Grund dafür findest du in den Editionsrichtlinien.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite

[Ξ]

Nr. 309/310 31. Oktober 1910 XII. JAHR
DIE FACKEL
HERAUSGEBER:
KARL KRAUS
INHALT:
KARL KRAUS: Kempinski / ELSE LASKER-SCHÜLER: Gedichte / SAMUEL LUBLINSKI: Der Erzähler Otto Stoessl / Selbstanzeige / BERTHOLD VIERTEL: Rilkes Buch / ALEXANDER SOLOMONICA: Meine Freundschaft / ALBERT EHRENSTEIN: Verzeihung / KARL KRAUS: Pro domo et mundo
NACHDRUCK VERBOTEN
PREIS DER DOPPELNUMMER 60 HELLER
ERSCHEINT IN ZWANGLOSER FOLGE
VERLAG: ‚DIE FACKEL‘, WIEN – BERLIN
WIEN, III/2, HINTERE ZOLLAMTSSTRASSE 3 TELEPHON Nr. 187
BERLINER BUREAU: HALENSEE, KATHARINENSTRASSE 5