Die Natur (Zerstreute Blätter)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Johann Gottfried Herder
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Die Natur
Untertitel:
aus: Zerstreute Blätter (Dritte Sammlung) S. 76-79
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1787
Verlag: Carl Wilhelm Ettinger
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Gotha
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: ULB Düsseldorf und Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Zerstreute Blaetter Band III 076.jpg
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[76]

  
                    Die Natur.

     Hast du, hast du nicht gesehn,
Wie sich alles drängt zum Leben?
Was nicht Baum kann werden,
Wird doch Blatt;

5
Was nicht Frucht kann werden,

Wird doch Keim.

     Hast du, hast du nicht gesehn,
Wie von Leben alles voll ist?
Schon im Blatt, des Baumes

10
Hoher Bau;

Schon im Keim, der Früchte
Volle Kraft.

[77]

     Reiche Fülle der Natur,
Labyrinth zum neuen Leben,

15
Kürzend tausend Wege

Tausendfach,
Ueberall belebend,
Allbelebt.

     Lebend Weben der Natur,

20
Ewger Frühling ewger Keime,

Wenn sie mir verwelken,
Sterben sie?
Kann ein Leben sterben,
Das da lebt?

25
     Nein ihr blühet wo ihr seyd,

Hingelangt auf kurzem Wege,
Säuglinge der Mutter,
Zartes Heer.
Ihre liebsten Kinder

30
Ruft sie früh.


[78]

     Selig, selig, wo ihr seyd,
In des Ewgen Paradiese.
Hier am Lebensbaume,
Blüthen nur;

35
Dort am Lebensbaume,

Früchte schon.

     Großer Abgrund der Natur!
Und der Tod ist Weg zum Leben.
Dieser Staub wird Pflanze

40
Nur durch Tod;

Jenes Kind wird Engel
Nur durch Tod.

     Selig, selig, der ich bin
In der Welt voll Leben Gottes.

45
Meine Adern wallen

Seinen Strom;
Meine Seele denket
Gottes Licht.

[79]

     Hoher Abgrund der Natur,

50
Worinn Alles sich belebet!

Alle Kräfte, Gottes
Feuerstral,
Alle Seelen, Gottes
Lebenslicht.