Die Sterne (Kosegarten)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Ludwig Gotthard Kosegarten
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Der Freund
Untertitel:
aus: Friedrich Schiller:
Musen-Almanach für das Jahr 1796, S. 174 – 176
Herausgeber: Friedrich Schiller
Auflage: 1. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1796
Verlag: Michaelis
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Neustrelitz
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: HAAB Weimar, Kopie auf Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[174]
Die Sterne.


     Wie wohl ist mir im Dunkeln!
Wie weht die laue Nacht!
Die Sterne Gottes funkeln
In feierlicher Pracht.

5
Komm, Ida, komm ins Freie,

Und laß in jene Bläue,
Und laß zu jenen Höhn
Uns staunend aufwärts sehn!

     Sieh wie die Leier schimmert

10
Sieh, wie der Adler glüht!

Sieh, wie die Krone flimmert,
Und Gemma Funken sprüht!
Die hellen Wächter winken,
Die goldnen Wagen blinken,

[175]
15
Und stolz durchschwimmt der Schwan

Den blauen Ozean.

     O! Sterne Gottes, Zeugen
Und Boten beßrer Welt!
Ihr heißt den Aufruhr schweigen,

20
Der meinen Busen schwellt.

Ich seh hinauf, ihr Hehren,
Zu euren lichten Sphären,
Und Ahndung ewger Lust
Stillt die empörte Brust.

25
     O Ida, wenn die Schwermuth

Dein sanftes Auge hüllt,
Wenn dir die Welt mit Wermuth
Den Lebensbecher füllt;
So geh hinaus im Dunkeln,

30
Und sieh die Sterne funkeln,

Und leiser wird dein Schmerz,
Und freier schlägt dein Herz.

[176]

     O Ida, wenn die Strenge
Des Schicksals einst uns trennt,

35
Und wenn das Weltgedränge

Nicht Blick noch Kuß vergönnt;
So schau hinauf ins Freie,
In jene weite Bläue;
In jenen lichten Höh’n,

40
Dort, dort ist Wiedersehn.
KOSEGARTEN.