Die Vorspiele der Versöhnung

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Gotthold Ephraim Lessing
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Die Vorspiele der Versöhnung
Untertitel:
aus: Sinngedichte. In: Lessings Werke, Band 1. S. 22
Herausgeber: Kurt Wölfel
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1982
Verlag: Insel Verlag
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Frankfurt a. M.
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scan auf Commons
Kurzbeschreibung:
Erstdruck 1751
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[22]
Die Vorspiele der Versöhnung


Korinne schwur, mich zu vergessen:
Und doch kann sie mich nicht vergessen.
Wo sie mich sieht, und wo sie kann,
Fängt sie auf mich zu lästern an.

5
Doch warum tut sie das? warum erhitzt sie sich?

Ich wette was, noch liebt sie mich.

Ich schwur, Korinnen zu vergessen:
Und doch kann ich sie nicht vergessen.
Wo ich sie seh’, und wo ich kann,

10
Fang’ ich mich zu entschuld’gen an.

Doch warum tu’ ich das? und warum schweig' ich nie?
Ich wette was, noch lieb' ich sie.