Engelbert Mager

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Engelbert Mager
Engelbert Mager
[[Bild:|220px]]
* 30. April 1849 in Schömberg
† 19. Oktober 1926 in Schwäbisch Gmünd
Württembergischer Lehrer und Autor
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 157784657
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Freihandzeichnen an Wandtafeln. In: Gewerbeblatt aus Württemberg. Hrsg. von der Königl. Centralstelle für Gewerbe und Handel. Nr. 51 vom 17.12.1871, S. 465-467 Google Books
  • Jahrbuch des Zeichenlehrers 1 (1893) Internet Archive
  • Das Rote Kreuz im weißen Felde oder die Genfer Konvention und ihre Geschichte. Emmendingen 1893 UB Köln
  • Karl Mauch. Lebensbild eines Afrikareisenden. Stuttgart 1895 UB Köln, Internet Archive
  • Der Erzähler vom Kloster Lorch (Württemberg). Schwäbisch Gmünd ohne Jahr (ca. 1920) Commons
  • Drei Denkmale in Schwäb. Gmünd. Denkschriftliche Skizze. Schwäbisch Gmünd ohne Jahr (nicht vor 1923) Commons

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Deutschlands Österreich-Ungarns und der Schweiz Gelehrte, Künstler und Schriftsteller in Wort und Bild. 2. Ausgabe (1910), S. 479 Wisconsin-USA* (=) Commons