Ernennung zu Deutschen Bundeskonsuln. Vom 30. Oktober 1869

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
fertig
Titel: Ernennung zu Bundeskonsuln.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Bundesgesetzblatt des Norddeutschen Bundes Band 1869, Nr. 36, Seite 680–681
Fassung vom:
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 30. Oktober 1869
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[680]


(Nr. 370.) Seine Majestät der König von Preußen haben im Namen des Norddeutschen Bundes:

1) den bisherigen Oldenburgischen und Bremischen Konsul Christian Kühling zu Hull

zum Konsul des Norddeutschen Bundes, sowie

2) den bisherigen Preußischen Vizekonsul Edward Millar zu Montrose,
3) den bisherigen Preußischen Vizekonsul G. F. Wanhill zu Poole,
4) den bisherigen Preußischen Vizekonsul A. B. Gowan zu Berwick,
5) den bisherigen Preußischen und Hamburgischen Vizekonsul Alex. Robertson zu Peterhead,
6) den bisherigen Preußischen Vizekonsul Norman Mc. Iver zu Stornaway und
7) den bisherigen Preußischen Vizekonsul D. Coghill zu Wick

zu Vizekonsuln des Norddeutschen Bundes an den bezeichneten Plätzen, endlich

8) den bisherigen Preußischen Vizekonsul Th. H. Bentham zu Sheerneß

zum Vizekonsul des Norddeutschen Bundes für Sheerneß, Rochester und Fawersham zu ernennen geruht.


(Nr. 371.) Seine Majestät der König von Preußen haben im Namen des Norddeutschen Bundes

1) den bisherigen Bremischen Konsul J. Cladera zu Campêche,
2) den bisherigen Preußischen Konsul Adolph Oetling zu Colima,
3) den bisherigen Preußischen Konsul Th. Kunhardt' zu Guadalajara,
4) den bisherigen Preußischen Konsul J. Eversmann zu Matamoros,
5) den bisherigen Hamburgischen Konsul Otto Bartning zu Mazatlan,
6) den bisherigen Preußischen Vizekonsul Georg Berkenbusch zu Puebla,
7) den bisherigen Hamburgischen Vizekonsul J. H. Bahnsen zu San Louis Potosi,
8) den bisherigen Preußischen und Oldenburgischen Konsul Ed. A. Clausen zu Tampiko,
9) den bisherigen Preußischen Konsul Heinrich d’Oleire zu Vera Cruz

zu Konsuln des Norddeutschen Bundes, sowie

10) den bisherigen Preußischen Konsular-Agenten H. Finck zu Cordova,
11) den bisherigen Preußischen Vizekonsul M. Damm zu Durango, [681]
12) den bisherigen Preußischen Konsular-Agenten F. C. Söhle zu Guanajuato und
13) den bisherigen Preußischen Konsular-Agenten August Haase zu Huatusko

zu Vizekonsuln des Norddeutschen Bundes an den bezeichneten sämmtlich in Mexiko gelegenen Plätzen zu ernennen geruht.


(Nr. 372.) Seine Majestät der König von Preußen haben im Namen des Norddeutschen Bundes an Stelle des auf seinen Antrag aus dem Amte geschiedenen Bundeskonsuls Otto Günther zu Antwerpen

den Kommerzienrath Richard Kind daselbst

zum Konsul des Norddeutschen Bundes zu ernennen geruht.


(Nr. 373.) Seine Majestät der König von Preußen haben im Namen des Norddeutschen Bundes

den bisherigen Hamburgischen Konsul Baron de Partonneau zu Mentone

zum Konsul des Norddeutschen Bundes daselbst zu ernennen geruht.


(Nr. 374.) Seine Majestät der König von Preußen haben im Namen des Norddeutschen Bundes

den Vertreter der Falkland Islands Kompany und Lloyd-Agenten Frederick E. Cobb zu Port Stanley (Falklands-Inseln)

zum Konsul des Norddeutschen Bundes zu ernennen geruht.