Ernennung zu Deutschen Bundeskonsuln. Vom 31. Oktober 1868

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
fertig
Titel: Ernennung zu Bundeskonsuln.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Bundesgesetzblatt des Norddeutschen Bundes Band 1868, Nr. 31, Seite 514 - 516
Fassung vom:
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 31. Oktober 1868
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[514]


(Nr. 170.) Seine Majestät der König von Preußen haben im Namen des Norddeutschen Bundes den bisherigen Hamburgischen Konsul Christian Ferdinand Wilhelm Jantzen zu Monrovia zum Konsul des Norddeutschen Bundes für die Republik Liberia zu ernennen geruht.


(Nr. 171.) Seine Majestät der König von Preußen haben im Namen des Norddeutschen Bundes den Preußischen Vizekonsul Henric Cantzler zu Stockholm zum Vizekonsul des Norddeutschen Bundes daselbst zu ernennen geruht.


(Nr. 172.) Seine Majestät der König von Preußen haben im Namen des Norddeutschen Bundes den Preußischen Konsul Georg Niederberger zu Saigon zum Konsul des Norddeutschen Bundes zu ernennen geruht.


(Nr. 173.) Seine Majestät der König von Preußen haben im Namen des Norddeutschen Bundes

den Preußischen Konsul Jean George Poppe in Lissabon zum Generalkonsul,
den Preußischen Konsul Heinrich Scholtz in St. Miguel,
den Preußischen Konsul John Pomeroy Dabney in Fayal, und
den Kaufmann Eduard Katzenstein in Porto

zu Konsuln, sowie

den Kaufmann Dr. Adolph Jerosch in Lissabon,
den Preußischen Vizekonsul José Augusto Pinto Cabral in Lagos, und
den Mecklenburgischen und Oldenburgischen Konsul und Hanseatischen Vizekonsul Carlos Torlades O’Neill in Setubal

zu Vizekonsuln des Norddeutschen Bundes zu ernennen geruht.


(Nr. 174.) Seine Majestät der König von Preußen haben im Namen des Norddeutschen Bundes

den bisherigen Preußischen Vizekonsul J. D. Schmid zu Arensburg (Insel Oesel)

zum Vizekonsul des Norddeutschen Bundes daselbst zu ernennen geruht. [515]


(Nr. 175.) Seine Majestät der König von Preußen haben im Namen des Norddeutschen Bundes

den Dr. Johannes Rösing zum Generalkonsul des Norddeutschen Bundes in New-York, sowie
den Preußischen und Sächsischen Konsul Werner Dresel in Baltimore,
den Hamburgischen Konsul Charles Otto Witte in Charleston,
den Preußischen, Königlich Sächsischen, Mecklenburgischen, Anhaltischen, Herzoglich Sächsischen und Schwarzburgischen Konsul Heinrich Claussenius in Chicago,
den Preußischen und Hamburgischen Konsul Johann Wilhelm Jokusch in Galveston,
den Bremischen Konsul C. A. L. Duisenberg in St. Franzisko,
den Preußischen, Königlich Sächsischen und Mecklenburgischen Konsul Robert Barth in St. Louis (Missouri),
den Königlich Sächsischen und Oldenburgischen Konsul Carl Theodor Ferdinand Schwartz in Louisville (Kentucky),
den Preußischen, Braunschweigischen, Anhaltischen, Schwarzburgischen und Reußischen Konsul Adolph Rosenthal in Milwauken,
den Preußischen Konsul Johannes Kruttschnitt in New-Orleans,
den Preußischen Konsul Carl Johann Friedrich Vezin in Philadelphia,
den Preußischen Konsul Friedrich Wilhelm Hanewinkel in Richmond, und
den Preußischen Konsul Ferdinand Willius in St. Paul

zu Konsuln des Norddeutschen Bundes zu ernennen geruht.


(Nr. 176.) Seine Majestät der König von Preußen haben im Namen des Norddeutschen Bundes

den bisherigen Preußischen Konsul Theodor Müller zu Lima

zum Generalkonsul des Norddeutschen Bundes für die Republik Peru zu ernennen geruht.


(Nr. 177.) Seine Majestät der König von Preußen haben im Namen des Norddeutschen Bundes

den Preußischen Konsul Arthur Weber zu Georgetown (Guyana), und
den Kaufmann Friedrich Gerlach zu Akyab

zu Konsuln des Norddeutschen Bundes zu ernennen geruht. [516]


(Nr. 179.) Seine Majestät der König von Preußen haben im Namen des Norddeutschen Bundes

den bisherigen Hamburgischen Konsul Theodor Christophen Heuck zu Honolulu (Sandwichs-Inseln)

zum Konsul des Norddeutschen Bundes zu ernennen geruht.


(Nr. 180.) Seine Majestät der König von Preußen haben im Namen des Norddeutschen Bundes

den bisherigen Preußischen Konsul Friedrich Wilhelm Kunst zu La Paz (Bolivien)

zum Konsul des Norddeutschen Bundes zu ernennen geruht.


(Nr. 181.) Seine Majestät der König von Preußen haben im Namen des Norddeutschen Bundes

den Kaufmann Friedrich C. Augener zu Guatemala

zum Konsul des Norddeutschen Bundes daselbst zu ernennen geruht.


(Nr. 182.) Seine Majestät der König von Preußen haben im Namen des Norddeutschen Bundes

den bisherigen Preußischen Konsul Herman Lunau zu Panama

zum Konsul des Norddeutschen Bundes daselbst zu ernennen geruht.


(Nr. 183.) Seine Majestät der König von Preußen haben im Namen des Norddeutschen Bundes

den Kaufmann C. Pitl zu Quebeck und den Preußischen Konsul Gerhard Friedrich Lomer zu Montreal

zu Konsuln des Norddeutschen Bundes zu ernennen geruht.