Ernennung zu Deutschen Bundeskonsuln. Vom 8. Juni 1868

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
fertig
Titel: Ernennung zu Bundeskonsuln.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Bundesgesetzblatt des Norddeutschen Bundes Band 1868, Nr. 17, Seite 317
Fassung vom:
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 8. Juni 1868
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[317]


(Nr. 108.) Seine Majestät der König von Preußen haben im Namen des Norddeutschen Bundes

den Preußischen Konsul Viktor Zahn zu Calamata,
den Preußischen Konsul Theodor Carl Ludwig Hamburger zu Patras,
den Preußischen Konsul Leonidas Varoucha zu Piraeus,
den Preußischen Konsul Carl Julius Alexander Kloebe zu Syra,
den Preußischen Konsul Martin Fels zu Corfu,
den Hamburg-Bremisch- und Lübeckischen Konsul Friedrich Fels zu Zante

zu Konsuln des Norddeutschen Bundes, und

den Preußischen, sowie Bremischen und Lübeckischen Vizekonsul Ernst August Toole zu Cephalonia

zum Vizekonsul des Norddeutschen Bundes zu ernennen geruht.