Ernennung zu Deutschen Konsuln. Vom 1. September 1871

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
fertig
Titel: Ernennung zu Deutschen Konsuln.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1871, Nr. 37, Seite 330 - 332
Fassung vom:
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 1. September 1871
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[330]


(Nr. 694.) Seine Majestät der Kaiser und König haben im Namen des Deutschen Reichs

den Generalkonsul des Norddeutschen Bundes und Königlich Bayerischen Generalkonsul Carl v. Heinemann zu Stockholm,
den Generalkonsul des Norddeutschen Bundes und Großherzoglich Badischen Konsul Hermann Lutteroth zu Triest,

zu Generalkonsuln des Deutschen Reichs,

den Konsul des Norddeutschen Bundes Paul Ritter v. Scarpa zu Fiume für Fiume und die Häfen Buccari und Portore,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Friedrich August Freiherrn v. Lichtenberg zu Ragusa,
den Königlich Bayerischen Konsul Johann Putzer Edler v. Reibegg zu Botzen,
den Ritter J. v. Mallmann zu Wien,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Hans Herlofson zu Arendal,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Peter Jebsen zu Bergen,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Carl Hasselquist zu Calmar,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Alfred Ferdinand Beyer zu Carlshamn,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Franz Hermann Wolff zu Carlskrona,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Otto Carl Reinhardt zu Christiansand,
den Vizekonsul des Norddeutschen Bundes Bernt Christopher Lange zu Drammen,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Arild Huitfeldt zu Drontheim,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Franz Oskar Flensburg zu Gefle,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Carl Wilhelm Christian Röhß zu Gothenburg,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Peter Olsson zu Helsingborg,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Olof Bernhard Kempe zu Hernösand,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Carl Magnus Hallbäck zu Malmö,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Carl David Philipsohn zu Norrköping,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Lars Wilhelm Olde zu Nyköping,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Johann Frithiof Göthe Schöning zu Söderhamn,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Thomas Scheen Falck zu Stavanger,
den Vizekonsul des Norddeutschen Bundes August Edström zu Sundswall, [331]
den Konsul des Norddeutschen Bundes Adam Gottlob Ludwig Christian v. Krogh zu Tromsoe,
den Kaufmann Johann Jentoft zu Vadsoe,
den Vizekonsul des Norddeutschen Bundes Gustav Mächel zu Westerwick,
den Verweser des Konsulats des Norddeutschen Bundes Kaufmann C. A. Engbom zu Wisby,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Nils Pehrsson zu Ystad,
den Kaufmann G. Bircher zu Aden,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Friedrich Gerlach zu Akyab,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Bernard Cramer zu Belize (Br. Honduras),
den Konsul des Norddeutschen Bundes August Carl Gumpert zu Bombay,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Frederic Augustus Clairmonte zu Bridgetown (Barbados),
den Konsul des Norddeutschen Bundes Johann Schmidt zu Calcutta,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Carl Simon Poppe zu Capstadt,
den Kaufmann F. W. Abel zu Cocanada (Ostindien),
den Konsul des Norddeutschen Bundes Arthur Weber zu Gorgetown für die Kolonie British Guiana,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Ferdinand Schott zu Gibraltar,
den Konsul des Norddeutschen Bundes C. A. Creighton zu Halifax (Neu-Schottland),
den Konsul des Norddeutschen Bundes Adolf Theodor Eimbcke zu Hongkong,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Carl Louis Heldbeck zu Lagos (Guinea),
den Konsul des Norddeutschen Bundes Heinrich Carl Ferro zu La Valette (Malta),
den Konsul des Norddeutschen Bundes Francis Machell Cartwright zu Madras,
den Kaufmann H. Hollmann zu Maulmain (British Hinter-Indien),
den Konsul des Norddeutschen Bundes Thomas Williams zu Nassau auf New-Providence,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Alfred Hasche zu Penang,
den Konsul des Norddeutschen Bundes John Louis Vanderspar zu Point de Galle (Ceylon),
den Konsul des Norddeutschen Bundes Wilhelm Heinrich Johann Schabbel zu Port Elizabeth (Cape of Good Hope),
den Konsul des Norddeutschen Bundes Carl Friedrich Feez zu Port of Spain (Trinidad),
den Konsul des Norddeutschen Bundes C. Pitl zu Quebec,
den Kaufmann B. A. Diekmann zu Rangoon,
den Konsul des Norddeutschen Bundes Alexander C. D. Trentowsky zu St. John (Neu-Braunschweig), [332]
den Konsul des Norddeutschen Bundes Robert H. Prowse zu St. Johns (New-Foundland),
den Verweser des Konsulats des Norddeutschen Bundes Saul Solomon zu St. Helena,

zu Konsuln des Deutschen Reichs, sowie

den Vizekonsul des Norddeutschen Bundes Adolph Theodor Lyche zu Frederikshald,
den Vizekonsul des Norddeutschen Bundes Hans Gutzeit zu Fredrikstadt,
den Vizekonsul des Norddeutschen Bundes Hans Friederich Crawfurd zu Grimstadt,
den Fabriktheilhaber Kaufmann Eduard Rasch zu Hudiksvall,
den Vizekonsul des Norddeutschen Bundes Anton Natvig zu Kragerö,
den Vizekonsul des Norddeutschen Bundes Peter Wesenberg zu Laurvig,
den Vizekonsul des Norddeutschen Bundes Hans Jakob Hammer zu Lillesand,
den Vizekonsul des Norddeutschen Bundes Paul Govenius zu Lulea,
den Vizekonsul des Norddeutschen Bundes Carl Ewald Gerner zu Moß,
den Konsularagenten des Norddeutschen Bundes Thorwald Apenes zu Sannesund (Sarpsborg),
den Vizekonsul des Norddeutschen Bundes Henrik Cantzler zu Stockholm,

zu Vizekonsuln des Deutschen Reichs zu ernennen geruht.