Ernennung zu Deutschen Konsuln. Vom 24. Mai 1872

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
fertig
Titel: Ernennung zu Deutschen Konsuln.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1872, Nr. 14, Seite 135 - 136
Fassung vom:
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 24. Mai 1871
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[135]


(Nr. 823.) Seine Majestät der Kaiser und König haben im Namen des Deutschen Reichs

den bisherigen Generalkonsul des Norddeutschen Bundes Carl Pini in Valparaiso
zum Generalkonsul des Deutschen Reichs daselbst,
die bisherigen Konsuln des Norddeutschen Bundes
John Mac Lean zu Santiago,
John Fehland zu Valdivia für Valdivia,
den Fabrikbesitzer Berthold Kröhnke zu Copiapó,
den Kaufmann Theodor Freudenberg zu Coquimbo für Coquimbo und La Serena,
den Kaufmann Henry Abbott in Salonik,
den Kaufmann Wilhelm Schrader in Bukaramanga (Kolumbien)
zu Konsuln des Deutschen Reichs, [136]
den bisherigen Vizekonsul des Norddeutschen Bundes Hermann Francke zu Puerto Montt,
den Kaufmann Johann Friedrich Danelsberg zu Caldera,
den bisherigen Vizekonsul des Norddeutschen Bundes Heinrich Bernhard Bronn zu Port Said und
den Kaufmann B. Bambach zu Tomé
zu Vizekonsuln des Deutschen Reichs

zu ernennen geruht.