Ernennung zu Deutschen Konsuln. Vom 30. Dezember 1871

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
fertig
Titel: Ernennung zu Deutschen Konsuln.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1871, Nr. 30, S. 482
Fassung vom:
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 30. Dezember 1871.
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[482]


(Nr. 767.) Seine Majestät der Kaiser und König haben im Namen des Deutschen Reichs:

den bisherigen Vizekonsul bei dem Konsulate zu Constantinopel Anton Daniel v. Gramatzki zum Konsul des Deutschen Reichs in Hâvre de Grace,
den Gerichts-Assessor Friedrich Adolph Tettenborn zum Konsul des Deutschen Reichs in Marseille,
den Grundbesitzer Vito Lombardo zu Gherba in der Regentschaft Tunis,
den Pasquale Conversano zu Goletta in der Regentschaft Tunis,
den Kaufmann Filippo Ghio zu Susa in der Regentschaft Tunis
zu Vizekonsuln des Deutschen Reichs,
den Bergwerksdirektor Ferdinand Pütz zu Irun in Spanien zum Vizekonsul des Deutschen Reichs

zu ernennen geruht.