Ernennung zu Deutschen Konsuln. Vom 5. Januar 1872

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
fertig
Titel: Ernennung zu Deutschen Konsuln.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1872, Nr. 1, Seite 4
Fassung vom:
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 5. Januar 1872
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
{{{EDITIONSRICHTLINIEN}}}
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[4]


(Nr. 772.) Seine Majestät der Kaiser und König haben im Namen des Deutschen Reichs:

den bisherigen Konsul des Norddeutschen Bundes Lars Henric Frijs zu Landskrona,
den bisherigen Königlich württembergischen und Großherzoglich badischen Konsul Hugo Brodhag zu Genf,
den Bankdirektor Philipp Ernst Mark zu Zürich
zu Konsuln des Deutschen Reichs,
den bisherigen Konsular-Agenten des Norddeutschen Bundes,
Kaufmann und Rheder Lars Glas zu Umeå, in Schweden,
den Kaufmann Christian Vagt zu Skellefteå in Schweden,
den bisherigen Königlich bayerischen, Königlich württembergischen, Großherzoglich badischen und Großherzoglich hessischen Konsul Carl Adolph Gottlob Adae in Cincinnati
zu Vizekonsuln des Deutschen Reichs

zu ernennen geruht.