Ersch-Gruber:Copet

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Allgemeine Encyclopädie der Wissenschaften und Künste
unkorrigiert
<<<Vorheriger
Copernicus (Nicolaus)
Nächster>>>
Cophosus
Section 1, Theil 19 (1829), ab S. 252. (Quelle)
[[| in Wikisource]]
Coppet in der Wikipedia
PND-Nummer 4085320-2
(Datensatz, Rohdaten, Werke)
Dieser Text wurde noch nicht Korrektur gelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du bei den Erklärungen über Bearbeitungsstände.

COPET (Coppet), ein Flecken mit einem über demselben gelegenen schönen Schlosse, eine Stunde von Genf entfernt, führt den Titel einer Baronie und gehört zu den reichsten Herrschaften im Pays de Vaud. Als der Graf von Dohna im Besitz derselben war, lebte Bayle dasselbst als Lehrer von dessen Kindern (1670 — 72). Zuletzt hatte Necker sie erkauft, und sie ging auf seine Tochter, Frau v. Stael, über, bei welcher mehre Jahre lang Benjamin Constant und A. W. Schlegel lebten.

(H.)