Felix Salten

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Felix Salten
Felix Salten
Felix Salten signature.svg
Siegmund Salzmann (bis 1911)
* 6. September 1869 in Pest / Österreich-Ungarn
† 8. Oktober 1945 in Zürich
österreichisch-ungarischer Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118840819
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Erstausgaben[Bearbeiten]

Chronologische Liste. Zählung nach Otfried Weintritt, in: Gero von Wilpert / Adolf Gühring, Erstausgaben deutscher Dichtung – Eine Bibliographie zur deutschen Literatur 1600–1990, 2. Auflg. S. 1293–1294, Stuttgart: Kröner 1992

  • 1. Die Hinterbliebene. Kurze Novellen. 173 S. Wien: Wiener Verlag 1899
  • 2. Der Gemeine. Schauspiel. 158 S. Wien: Wiener Verlag 1901
  • 3. Die Gedenktafel der Prinzessin Anna. 110 S. Wien: Wiener Verlag 1902
  • 4. Gustav Klimt. Gelegentliche Anmerkungen. 45 S. 12° Wien, Berlin: Singer 1903
  • 5. Die kleine Veronika. Novelle. 144 S. Berlin: Fischer 1903
  • 6. Wiener Adel. 96 S. Berlin: Seemann (= Großstadt-Dokumente 14) 1905
  • 7. Das Buch der Könige. 48 S. mit Abbildungen München: Müller 1905
  • 8. Der Schrei der Liebe. Novelle. 141 S. Wien: Wiener Verlag (= Bibliothek moderner deutscher Autoren 5) 1905
  • 9. Herr Wenzel auf Rehberg und sein Knecht Kaspar Dinckel. 116 S. Berlin: Fischer 1907
  • 10. Die Geliebte Friedrichs des Schönen. Novellen. 220 S. Berlin: Marquardt 1908
  • 11. Künstlerfrauen. Ein Zyklus kleiner Romane. 155 S. München: Müller 1908
  • 12. Vom andern Ufer. Drei Einakter. 174 S. Berlin: Fischer 1908
  • 13. Das österreichische Antlitz. 276 S. Berlin: Fischer 1909
  • 14. Olga Frohgemuth. Erzählung. 144 S. Berlin: Fischer (= Fischer’s Bibliothek zeitgenössischer Romane, Serie 2) 1910
  • 15. Das Schicksal der Agathe. Novellen. 158 S. Leipzig: Insel, 1911
  • 16. Die Wege des Herrn. Novellen. 314 S. Wien: Deutsch-Österr. Verlag 1911
  • 17. Wurstelprater. 124 S. mit Abbildungen Wien: Rosenbaum 1911
  • 18. Gestalten und Erscheinungen, 313 S. Berlin: Fischer 1913
  • 19. Kaiser Max, der letzte Ritter. 121 S. mit Abbildungen Berlin: Ullstein (= Ullstein-Jugend-Bücher 12) 1913
  • 20. Abschied im Sturm. Novelle. 131 S. München: Langen (= Langen’s Kriegsbücher 12) [1915]
  • 21. Prinz Eugen, der edle Ritter. 152 S. mit Abbildungen Berlin: Ullstein (= Ullstein-Jugend-Bücher 17) 1915
  • 22. Die klingende Schelle. Roman. 407 S. Berlin: Ullstein 1915
  • 23. (Einleitung) Österreichische Novellen. 199 S. Wien, Berlin: Ullstein (= Die fünfzig Bücher 5) 1916
  • 24. Kinder der Freude. Drei Einakter. 204 S. Berlin: Fischer 1917
  • 25. Der alte Narr. Novellen. 221 S. Berlin: Mosse (= Kronen-Bücher 48) [1918]
  • 26. Im Namen des Kaisers. Eine historische Erzählung. 27 S. Wien: Lyra-Verlag (= Molitor’s Novellenschatz 8) 1919
  • 27. Die Dame im Spiegel. 151 S. mit Abbildungen u. Tafeln Berlin: Ullstein 1920
  • 28. Schauen und Spielen. Studien zur Kritik des modernen Theaters. 2 Bände Wien: Wila-Verlag Fiedler 1921
    • 1. Ergebnisse. Erlebnisse. 408 S.
    • 2. Abende. Franzosen. Puppenspiel. Aus der Ferne. 360 S
  • 29. Das Burgtheater. Naturgeschichte eines alten Hauses. 123 S. 16° Wien: Wila-Verlag Fiedler (= Die Wiedergabe 2, 1.2) 1922
  • 30. Bambi. Eine Lebensgeschichte aus dem Walde. 187 S. Berlin: Ullstein 1923
  • 31. Der Hund von Florenz. 184 S. Wien: Herz-Verlag 1923
  • 32. Geister der Zeit. Erlebnisse. 380 S. Wien: Zsolnay 1924
  • 33. Bob und Baby. 72 S. mit Abbildungen 4° Wien: Zsolnay 1925
  • 34. Neue Menschen auf alter Erde. Eine Palästinafahrt. 276 S. Wien: Zsolnay 1925
  • 35. Schöne Seelen... Lustspiel in einem Akt. Nachwort J. F. Wollf. 69 S. Leipzig: Reclam (= Reclam’s UB. 6537) 1925
  • 36. Martin Overbeck. Der Roman eines reichen jungen Mannes. 293 S. Wien: Zsolnay 1927
  • 37. Gesammelte Werke in Einzelausgaben. 6 Bände Wien: Zsolnay 1928–1932
  • 37 bis. Fünfzehn Hasen: Schicksale in Wald und Feld. 199 S. Wien: Zsolnay 1929.
  • 38. (Einleitung) L. Karpath: Jedermann seine eigene Köchin. 222 auserlesene Kochrezepte mit Ratschlägen und einer Betrachtung über Feinschmeckern. 216 S. München: Knorr & Hirth 1930
  • 39. Freunde aus aller Welt. Roman eines Zoologischen Gartens. 247 S., 16 Abbildungen Wien: Zsolnay 1931
  • 40. Fünf Minuten Amerika. 255 S. Wien: Zsolnay 1931
  • 41. Florian. Das Pferd des Kaisers. Roman. 329 S. Wien: Zsolnay 1933
  • 42. Kleine Brüder. Tiergeschichten. 196 S. Wien: Zsolnay 1935
  • 43. Bambis Kinder. Eine Familie im Walde. 279 S., 18 Abbildungen. Zürich: Müller [1940]
  • 44. Renni der Retter: Das Leben eines Kriegshundes. 235 S., 18 Abbildungen. Rüschlikon, Zürich: Müller 1941
  • 45. Die Jugend des Eichhörnchens Perri. 187 S. mit Abbildungen Zürich: Müller 1942
  • 46. Kleine Welt fur sich. Eine Geschichte von freien und dienenden Geschöpfen. 208 S., 41 Abbildungen. Zürich: Müller 1944
  • 47. Djibi das Kätzchen. 144 S., 20 Abbildungen von W. Linsenmaier. Rüschlikon/Zürich: Albert Müller Verlag 1945.