Franz Wachter

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Franz Wachter
[[Bild:|220px|Franz Wachter]]
[[Bild:|220px]]
* 21. März 1853 in Ludwigslust
† 30. März 1923 in Aurich
Archivar; Dr. phil
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 101410243X
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Archivar in Breslau, Düsseldorf, ab 1897 in Aurich.

Werke[Bearbeiten]

  • Der Einfluss der nationalen und klerikalen Stellung Gisleberts von Mons auf seine Geschichtschreibung, Halle 1879
  • Ostfriesland unter dem Einfluss der Nachbarländer, Aurich 1904
  • Das Erbe der Cirksena. Ein Stück ostfriesischer Geschichte und des Kampfes um die Vorherrschaft in Norddeutschland, Aurich 1921
  • Briefwechsel des Ubbo Emmius, Aurich 1911 und Den Haag 1923
  • Scriptores rerum Silesiacarum:
    • Band 6: Geschichtsquellen der Hussitenkriege, Breslau, 1883 Digitalisat
    • Band 12: Geschichtschreiber Schlesiens des XV. Jahrhunderts, Breslau, 1883
    • Band 16: Akten des Kriegsgerichts von 1758 wegen der Kapitulation von Breslau am 24. Nov. 1757, Breslau 1895

Artikel in der Allgemeinen Deutschen Biographie[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Walter Deeters: WACHTER, Franz, in Biographisches Lexikon für Ostfriesland, Ostfriesische Landschaft, Aurich 1993