Franz Xaver von Zwack

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franz Xaver von Zwack
[[Bild:|220px|Franz Xaver von Zwack]]
Franz Xaver Karl Wolfgang Edler von Zwackh auf Holzhausen
* 1756 in Regensburg
† 7. November 1843 in Mannheim
deutscher Jurist, Illuminat, Diplomat und Regierungspräsident
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote

Werke[Bearbeiten]

  • Bemerkungen über einige Originalschriften des Illuminatenordens, welche bey dem gewesenen Regierungsrath Zwack durch vorgenommene Hausvisitation zu Landshut den 11. und 12. Oktob. 1786 sollen gefunden und auf höchsten Befehl Sr. Kurfürstlichen Durchlaucht zum Druck befördert worden seyn. Frankfurt und Leipzig, [Brönner] 1787 (Anm.: Anonyme Erwiderung Zwacks auf die von Regierungskreisen betriebene Veröffentlichung) Google
  • Anhang zu den Originalschriften des Illuminatenordens welche auf höchst Churfürstlichen Befehl zum Druck befördert worden sind. Leipzig und Frankfurt [Hermann], 1787 (Anm.: Anonyme Erwiderung Zwacks auf die von Regierungskreisen betriebene Veröffentlichung)

Literatur[Bearbeiten]

  • Anonym: Einige Originalschriften des Illuminatenordens, welche bey dem gewesenen Regierungsrath Zwack durch vorgenommene Hausvisitation zu Landshut den 11. und 12. Octob. [etc.] 1786. vorgefunden worden / Auf höchsten Befehl Seiner Churfürstlichen Durchleucht zum Druck befördert. München, Franz [1787] (Anm.: Erschien auf Betreiben der Regierung)
  • Anonym: Nachtrag von weitern Originalschriften, welche die Illuminatensekte überhaupt, sonderbar aber den Stifter derselben Adam Weishaupt, gewesenen Professor zu Ingolstadt betreffen, und bey der auf dem Baron Bassusischen Schloß zu Sandersdorf, einem bekannten Illuminaten-Neste, vorgenommenen Visitation entdeckt, sofort auf Churfürstlich höchsten Befehl gedruckt, und zum geheimen Archiv genommen worden sind, um solche jedermann auf Verlangen zur Einsicht vorlegen zu lassen.. München, Lindauer 1787 (Anm.: Erschien auf Betreiben der Regierung)
  • Freimaurerey (Rezension von: „Einige Originalschriften des Illuminatenordens....“) In: Allgemeine Literatur-Zeitung Jena, Nr. 161 vom 6. Juli 1787, Spalte 41-48. Google
  • Georg Christoph Hamberger, Johann Georg Meusel: Das gelehrte Teutschland, oder Lexikon der jetzt lebenden teutschen Schriftsteller. Lemgo, Meyer, 1796-1834. (5. Aufl.)
  • Ersch/Gruber(Hrsg.) Iluminaten-Orden In: Allgemeine Encyclopädie der Wissenschaften und Künste. 2. Sect. H- N, 16. Teil, Jeda-Indictment; Leipzig, 1839: S. 206-221 (Erwähnung Zwack S. 215, 1.Sp. / 4. Zeile von unten) Google
  • Anonym: Todesmeldungen (7. Nov.) In: Intelligenzblatt zur Allgemeinen Literatur-Zeitung Nr. 3, Januar 1844, S. 18 Google
  • Walter Schärl: Die Zusammensetzung der bayerischen Beamtenschaft von 1806 bis 1918. Kallmünz, Lassleben, 1955. (Münchner historische Studien. Abt. Bayerische Geschichte ; 1)
  • Hermann Schüttler: Die Mitglieder des Illuminatenordens 1776–1787/93. - München, ars una, 1991
  • Ludwig Hammermayer: Illuminaten in Bayern zu Geschichte, Fortwirken und Legende des Geheimbundes. In: Der Illuminatenorden : (1776–1785/87); ein politischer Geheimbund der Aufklärungszeit. Reinalter, Helmut [Hrsg.] Frankfurt/Main, Lang, 1997 (Schriftenreihe der Internationalen Forschungsstelle "Demokratische Bewegungen in Mitteleuropa 1770–1850";24) S. 21–77
  • Walter Müller-Seidel, Wolfgang Riedel: Die Weimarer Klassik und ihre Geheimbünde. Weimar 2002. S. 155 ff. (Anm.: Zum Hintergrund der Veröffentlichung der „Bemerkungen“ von 1787)Google: Eingeschränkte Vorschau
  • Neue deutsche Biographie Band 17, S. 291; Nebeneintrag zu: Zwackh zu Holtzhausen, Franz Xaver von

Archivalien[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kurzbiographie mit Portrait