Friedrich Ludewig Bouterweck

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
(Weitergeleitet von Friedrich Bouterwek)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Friedrich Ludewig Bouterweck
Friedrich Ludewig Bouterweck
[[Bild:|220px]]
Friedrich Bouterwek, Pseudonyme: Bajocco Romano, Ferdinand Adrianow, E. R. T. O. B. U. E. W. K.
* 15. April 1766 in Oker am Harz
† 9. August 1828 in Göttingen
Philosoph, Literarhistoriker und Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 119249111
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Commentatio De Fundamento Successionis Germanicae Tam Allodialis Quam Feudalis Et Ratione Differentiae Inter Successionem Germanicam Et Romanam. Dieterich, Göttingen 1786 SLUB Dresden
  • Menöceus, oder die Rettung von Thebe. Trauerspiel. Hannover 1788
  • Briefe an Theokles. 1. Band (mehr nicht erschienen). Berlin 1789
  • Parallelen. Vom griechischen und modernen Genius. Nur Fragmente. Dieterich, Göttingen 1791 GDZ Göttingen
  • Graf Donamar. Herausgegeben von E. R. T. O. B. U. E. W. K. 3 Bände. Dieterich, Göttingen 1791–1793
  • De Historia Generis Humani Doctrinae Morum Artisque Politicae Adiutrice Libellus. Dieterich, Göttingen 1792 GDZ Göttingen
  • Zehn Phantasien nebst einem Anhange. Königl. preuß. Akademische Kunst- und Buchhandlung, Berlin 1792 GDZ Göttingen
  • Gustav und seine Brüder. Eine Geschichte in Briefen. 2 Bände. Renger, Halle 1796
  • Grundriß akademischer Vorlesungen über die Aesthetik. Dieterich, Göttingen 1797 GDZ Göttingen
  • Abriß akademischer Vorlesungen über die Philosophie der Schreibart in deutscher Prosa. Dieterich, Göttingen 1797 GDZ Göttingen
  • Idee einer Apodiktik. Ein Beytrag zur menschlichen Selbstverständigung und zur Entscheidung des Streits über Metaphysik, kritische Philosophie und Skepticismus. 2 Bände. Renger, Halle 1799
  • Bouterwek’s Abrisse seiner philosophischen Vorlesungen zum Gebrauche seiner Zuhörer. Dieterich, Goettingen 1799 GDZ Göttingen
  • Litterärische Blätter. 1: Zur Erläuterung des litterärischen Jacobinismus und der Jenaischen Literaturzeitung. Dieterich, Göttingen 1800
  • Anfangsgründe der speculativen Philosophie. Versuch eines Lehrbuchs. Dieterich, Goettingen 1800 MDZ München = Google
  • Demokritisches Taschenbuch oder Scherz nach dem Ernste. Erfurt 1800
  • Almusa, des Sultans Sohn. Ein Roman aus der Geisterwelt. Nach hinterlassenen Papieren des Grafen Donamar. Frankfurt a. M. 1801
  • Die Epochen der Vernunft nach der Idee einer Apodiktik. Eine gemeinnützige Anmerkung zum Quodlibet der neuesten Philosophie Dieterich, Goettingen 1802 Google
  • Anleitung zur Philosophie der Naturwissenschaften. Vandenhoek-Ruprecht, Göttingen 1803 MDZ München = Google
  • Ramiros Tagebuch, aus alten Papieren eines Freundes des Grafen Donamar hrsg. von Ferdinand Adrianow. Leipzig 1804
  • Novellen und Reflexionen. Aus den ältern Papieren des Herausgebers der Geschichte des Grafen Donamar. Dieterich, Göttingen 1805 MDZ München = Google
  • Ideen zur Metaphysik des Schönen. In 4 Abhandlungen. Eine Zugabe zur Aesthetik. Martini, Leipzig 1807 MDZ München = Google
  • Was ist Wahrheit? Eine populäre, für jedermann verständige Auflösung nach Grundsäzen der Vernunft. Verlag des typographischen Comptoirs, Leipzig 1807 MDZ München = Google
  • Lehrbuch der philosophischen Wissenschaften. Nach einem neuen System entworfen. 2 Bände. Röwer, Göttingen 1813
  • Kleine Schriften philosophischen, ästhetischen, und litterarischen Inhalts. 1. Band. Röwer, Göttingen 1818 Internet Archive = Google
  • Die Religion der Vernunft. Ideen zur Beschleunigung der Fortschritte einer haltbaren Religionsphilosophie. Vandenhöck und Ruprecht, Göttingen 1824 Google, Internet Archive
  • Nachgelassene Gedichte. Hrsg. von K. Werner. Quedlinburg 1832

als Herausgeber[Bearbeiten]

  • Polydora. Mancherlei zur Unterhaltung und Lehre, aus den Papieren mehrerer Verfasser. Ritscher, Hannover 1795 GDZ Göttingen
  • Neue Vesta : kleine Schriften zur Philosophie des Lebens und zur Beförderung der häuslichen Humanität. Martini, Leipzig 1.1803 - 12.1811 ZDB

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Leo Knop: Friedrich Bouterwek als Dramatiker und Romanschriftsteller. Hoffmann, Leipzig 1912 Michigan-USA*
  • Gustav Struck: Friedrich Bouterwek. Sein Leben, seine Schriften und seine philosophischen Lehren. Hinstorff, Rostock 1919 California-USA*, Michigan-USA*
  • Friedrich Ueberweg, Max Frischeisen-Köhler, Willy Moog: Grundriss der Geschichte der Philosophie. 3. Teil: Die Philosophie der Neuzeit bis zum Ende des 18. Jahrhunderts. 12. Auflage, Mittler, Berlin 1924, S. 610, 750 Internet Archive