Göttingische Gelehrte Anzeigen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeitschrift
Titel: Göttingische Gelehrte Anzeigen
Untertitel:
Herausgeber:
Auflage:
Verlag:
Ort: Göttingen
Zeitraum: 1739–Gegenwart
Erscheinungs-
verlauf:
{{{VERLAUF}}}
Artikel bei Wikisource: [[:Kategorie:|]]
Vorgänger: Göttingische Zeitungen von gelehrten Sachen
Nachfolger:
Fachgebiete: Akademie
Sigle: GGA
Rezensionszeitschrift
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Eintrag in der ZDB: 2141936-X
Eintrag in der GND: 4157809-0
Weitere Angebote
Bild
Göttingische Zeitungen 1739.jpg
Erschließung
Inhalt nicht erfasst


Die seit 1739 (als Göttingische Zeitung(en) von gelehrten Sachen) erscheinende Rezensionszeitschrift (üblicherweise abgekürzt: GGA) gilt als älteste derzeit noch erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift des deutschsprachigen Raums.

Bände[Bearbeiten]

1739–1752[Bearbeiten]

1753–1801[Bearbeiten]

Ab 1802[Bearbeiten]

Register[Bearbeiten]

  • Friedrich Ekkard: Allgemeines Register über die Göttingischen gelehrten Anzeigen von 1753 bis 1782.
    • 1. Teil: Verzeichniss von Schriften ungenannter Verfasser und von gesammleten Schriften mehrerer Verfasser, auch einige Nachrichten. New York (= Google-USA* [nur suchen])
  • Allgemeines Register über die Göttingischen gelehrten Anzeigen von 1783 bis 1822. Bd. 1–8. Göttingen 1829 Oxford

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Heinrich Oppermann: Die Göttinger gelehrten Anzeigen während einer hundertjährigen Wirksamkeit. Hannover 1844 MDZ München