Georg Gottfried Kallenbach

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Georg Gottfried Kallenbach
[[Bild:|220px|Georg Gottfried Kallenbach]]
[[Bild:|220px]]
* 18. Mai 1805 in Graudenz
† 1. Februar 1865 in Bamberg
deutscher Architekturhistoriker
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 102540993
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Album de l'art du moyen-age = Album mittelalterlicher Kunst. Band I. Heft 1-4. München 1846 MDZ München
  • Geschichts-Abriss der deutsch-mittelalterlichen Baukunst zu einem Atlas mit bildlich geometrischen Darstellungen auf 48 Blaettern. München 1846. MDZ München
  • Atlas zur Geschichte der Deutsch-mittelalterlichen Baukunst in 86 Tafeln. Zach, München 1847.
  • Chronologische Formen-Folge der altdeutschen Baukunst : mit besonderer Rücksicht auf die Entwicklung des Spitzbogenstyls nebst Zeichnungen auf zehn beigefügten Octav-Tafeln. München 1847. MDZ München
  • Der Kölner Dom in seinen alten Theilen, nebst vollständigem mittelalterlichen Entwurf für den Thurmbau. Zach, München 1847.
  • Deutsch-mittelalterliche Baukunst. München 1850.
  • Verzeichniss der Gebäude-Modelle, welche die erste bis jetzt bearbeitete Abtheilung meiner Denkmäler deutscher Baukunst bilden, und im verjüngten Maasstabe von 160 Fuß auf einen rheinländischen gearbeitet sind. [ca. 1850] MDZ München
  • [mit Jacob Schmitt] Die christliche Kirchen-Baukunst des Abendlandes von ihren Anfängen bis zur vollendeten Durchbildung des Spitzbogen-Styls. Dargestellt mit Rücksicht auf die gesammte diesem kunstwissenschaftlichen Zweige seither gewidmete Litteratur. Pfeffer, Halle 1850 MDZ München
  • Technische Bibliothek für Künstler und Handwerker. Eine geschmackvolle Auswahl von architektonischen und mobilen Gegenständen im reinen mittelalterlichen Style. München 1852.
  • Chronologische Formen-Folge der altdeutschen Baukunst bis zum Beginn des jetzigen Jahrtausend mit besonderer Rücksicht auf die Entwicklung des Spitzbogenstyls: nebst beigefügten Zeichnungen in 240 Figuren. Ein Lehrbuch für Schulen und zum Selbstunterricht. Zweite Auflage. München 1853. ETH-Bibliothek Zürich via e-rara.ch, MDZ München
  • Chronologie der deutsch-mittelalterlichen Baukunst in 86 Tafeln. München 1855.
  • Dogmatisch-liturgisch-symbolische Auffassung der kirchlichen Baukunst im Allgemeinen und insbesondere der Rund-Bogen-Style. Halle; Bamberg 1857. MDZ München