Grundsteinlegungsurkunde des Mutterhauses in Neuendettelsau

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Grundsteinlegungsurkunde des Mutterhauses in Neuendettelsau
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 1854
Erscheinungsdatum: nach 1890
Verlag:
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Neuendettelsau
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Grundsteinlegungsurkunde des Mutterhauses in Neuendettelsau.png
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


| Dies Haus soll sein wie ein Altar des Zeugnisses auf dieser Höhe dem HErrn, dem Dreieinigen GOtt, dem Vater, Sohne und Geiste, zum Ruhm und Preis und Dank für Seine ewige Barmherzigkeit und Gnade gegen uns arme Menschen auferbaut. Der HErr lasse Sich unsre arme Stiftung wohlgefallen und lasse dies Haus Sein Haus sein, bis seine Zeit vorüber ist, und es wie alle irdischen Dinge dahin fallen wird. Es kann niemand einen andern Grund legen, als den, welcher auch diesem Hause gelegt ist, unseren einigen hochgelobten HErrn und Heiland JEsum von Nazareth, den Christus GOttes. Auf diesem Grunde soll bleiben dies Haus bis an sein Ende. Gesegnet seien, die in diesem Hause und über diesem Grunde wohnen, wandeln, dienen, leiten und lehren! Gesegnet seien die Lernenden, die Uebenden, die Kranken, die Sterbenden auf diesem unserem einigen Grunde! Der Segen gehe aus von diesem Hause rings in dies Land wie die Quelle Siloah, die still ist und klein, und dennoch reich und hochberühmt im Hause GOttes! GOttes Gruß und Segen gehe in barmherziger dienender Liebe von diesem Hause aus in die vier Winde, auf die Berge und in die Täler und in die Breiten unseres Heimatlandes! Es sei auch Friede mit diesem Hause und mit denen, die drin wohnen, und das Blut JEsu Christi, des Sohnes GOttes, reinige uns von aller unserer Sünde! Amen.




Urkunde im Grundstein des Mutterhauses. 1854.