Gustav Hegi

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gustav Hegi
[[Bild:|220px|Gustav Hegi]]
[[Bild:|220px]]
'
* 13. November 1876 in Rickenbach (Kanton Zürich)
† 23. April 1932 in Goldbach, Gemeinde Küsnacht (Kanton Zürich)
Schweizer Botaniker
botanisches Autorenkürzel: Hegi↗IPNI
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 11657190X
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Aus den Schweizerlanden. Naturhistorisch-geographische Plaudereien. Orell Füssli, Zürich 1914 Michigan-USA*

Zeitschriftenbeiträge[Bearbeiten]

  • Die Alpenpflanzen des Zürcheroberlandes. In: Verhandlungen der Schweizerischen Naturforschenden Gesellschaft, Band 87 (1904), S. 230-243 e-periodica
  • In: Bericht des Vereins zum Schutze und zur Pflege der Alpenpflanzen:
    • Bericht über den Schachengarten für das Jahr 1904, Bd. 4 (1904), S. 27-30 UB Frankfurt/M.
    • Neue Beiträge zur Flora des Schachen, Bd. 4 (1904), S. 40-60 UB Frankfurt/M.
    • Bericht über den Schachengarten für das Jahr 1905, Bd. 5 (1905), S. 40-52 UB Frankfurt/M.
    • Ein botanischer Spaziergang von Partenkirchen zum Schachen, Bd. 5 (1905), S. 53-73 UB Frankfurt/M.
    • Bericht über den Schachengarten für das Jahr 1906, Bd. 6 (1906), S. 31-45 UB Frankfurt/M.
    • Die Vegetationsverhältnisse des Schachengebietes, Bd. 6 (1906), S. 55-93 UB Frankfurt/M.
    • Bericht über den Schachengarten für das Jahr 1907, Bd. 7 (1907), S. 38-44 UB Frankfurt/M.
    • Bericht über den Schachengarten für das Jahr 1904, Bd. 7 (1907), S. 45-59 UB Frankfurt/M.
    • Zur Flyschflora der Gindelalm, Bd. 9 (1910), S. 35-69 UB Frankfurt/M.
  • Zur Flora des Silsersees im Oberengadin. In: Berichte der Schweizerischen Botanischen Gesellschaft, Band 22 (1913), S. 213-221 e-periodica

Sekundärliteratur[Bearbeiten]