Heinrich Höhn (Kunsthistoriker)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heinrich Höhn
[[Bild:|220px|Heinrich Höhn (Kunsthistoriker)]]
[[Bild:|220px]]
* 8. April 1881 in Eisenach
† 1942 in
deutscher Kunsthistoriker
Konservator im Germanischesn Nationalmuseum in Nürnberg
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116926457
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Leben und Werke des Landschaftsmalers Georg von Dillis. Inaugural-Dissertation der I. Sektion der Hohen philosophischen Fakultät der K. B. Ludwig-Maximilians-Universität München zur Erlangung der Doktowürde vorgelegt von Heinrich Höhn aus Eisenach am 17. Juni 1908. Strassburg: Universitäts-Buchdruckerei von J. H. Ed. Heitz, 1908 California-USA*
  • Studien zur Entwickelung der Münchener Landschaftsmalerei. Vom Ende des 18. und vom Anfang des 19. Jahrhunderts. Strassburg: J. H. Ed. Heitz, 1909 Michigan-USA*
  • Johann Adam Klein als Zeeichner und Radierer. In: Mitteilugen aus dem Germanischen Nationalmuseum. Jahrgang 1911, S. 150–188 Michigan-USA*
  • Nürnberger gotische Plastik. 112 ganzseitige Abbildungen mit Einführung und Erläuterungen. Nürnberg: Verlag von J. L. Schrag, 1922 California-USA*, Princeton-USA*