Heinrich Ludwig Hermann Müller

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heinrich Ludwig Hermann Müller
Heinrich Ludwig Hermann Müller
[[Bild:|220px]]
* 23. September 1829 in Mühlberg
† 25. August 1883 in Prad am Stilfserjoch
deutscher Botaniker
botanisches Autorenkürzel: H.Müll.↗IPNI
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 121582175
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Beitrag zur Flora von Lippstadt. Beilage zum vierten Jahresberichte der Realschule zu Lippstadt. Gedruckt von Blaßmann & Feige, Lippstadt 1858 Google
  • Die Befruchtung der Blumen durch Insekten und die gegenseitigen Anpassungen Beider. Ein Beitrag zur Erkenntniss des ursächlichen Zusammenhanges in der organischen Natur. Mit 152 Abbildungen in Holzschnitt. Wilhelm Engelmann, Leipzig 1873 Internet Archive = Biodiversity Heritage Library, Google
  • Darwins Werk: „Ueber die Wirkungen der Kreuzung und Selbstbefruchtung im Pflanzenreich“ und seine Bedeutung für unser Verständniß der Blumenwelt. In: Kosmos. Zeitschrift für die gesamte Entwickelungslehre. 1. Heft, April 1877, Ernst Günther, Leipzig, S. 57–67 Internet Archive
  • Weitere Beobachtungen über Befruchtung der Blumen durch Insekten. R. Friedländer & Sohn, Berlin 1879, 1–3. Teil Internet Archive = Google-USA*
  • Die Wechselbeziehungen zwischen den Blumen und den ihre Kreuzung vermittelnden Insekten. In: Encyklopaedie der Naturwissenschaften. 1. Abt. 1. Teil: Handbuch der Botanik. Herausgegeben von A. Schenk. Eduard Trewendt, Breslau 1879, S. 1–112 Internet Archive

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Handbuch der Blütenbiologie unter Zugrundelegung von Hermann Müllers Werk: „Die Befruchtung der Blumen durch Insekten“. Bearbeitet Paul Knuth. Wilhelm Engelmann, Leipzig 1898