Heliodor

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heliodor
Heliodor
[[Bild:|220px]]
Heliodoros, Heliodorus
* 3. oder 4. Jahrhundert in Emesa
† 4. Jahrhundert in
griechischer Romanautor
Verfasser der „Aithiopika“ in 10 Büchern
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118548808
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Aethiopica Historia. Ein schöne vnnd Lieblicher Histori, von einem großmütigen Helden aus Griechenland, vnd einer vber schönen Junckfrawen, eines Königs dochter der schwartzen Moren. (der Jungling Theagenes, vnnd die Junckfraw Chariclia genannt) darinn Zucht, Erbarkeit, Gluck vnd Vnglück, Freud vnd laid, zu sampt vil guter Jeren beschriben, werden. – Aus dem Griechichen ins Latin, vnnd yetzund newlich ins Teutsch bracht gantz kurtzweilig vnnd nutzlich zu lesen. Westhofen im Elsaß 1559
  • Heliodorus, Das ist Die überaus liebliche und nützliche Histori, in welcher Höfflichkeit und Tugend, Zucht und Erbarkeit, Glück und Unglück, Freud und Leid, Gunst und Neid mit vielen guten Lehrn, Bericht und Exempeln gar anmuthig dargestellt werden. Sehr kurtzweilig und nützlich zu lesen. Mit gantz neuen Figuren gezieret. Nürnberg o.J.
  • Friedrich Jacobs: Heliodor’s zehn Bücher Aethiopischer Geschichten. Drei Bändchen, Stuttgart 1837–1838 (Griechische Prosaiker in neuen Uebersetzungen, Band 171–173) Google
  • Theodor Fischer: Heliodor’s Äthiopische Geschichten. Zwei Bändchen, Stuttgart 1867