Internationale Meterkonvention

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
fertig
Titel: Internationale Meterkonvention
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1876, Nr. 19, Seite 191–212
Fassung vom: 20. Mai 1875
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 5. September 1876
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[191]



(Uebersetzung.)
(Nr. 1144.) Convention internationale du mètre. Du 20 Mai 1875. (Nr. 1144.) Internationale Meterkonvention. Vom 20. Mai 1875.
Sa Majesté l’Empereur d’Allemagne, Sa Majesté l’Empereur d’Autriche-Hongrie, Sa Majesté le Roi de Belges, Sa Majesté l’Empereur du Brésil, Son Excellence le Président de la Confédération Argentine, Sa Majesté le Roi de Danemark, Sa Majesté le Roi d’Espagne, Son Excellence le Président des Etats-Unis d’Amérique, Son Excellence le Président de la République Française, Sa Majesté le Roi d’Italie, Son Excellence le Président de la République du Pérou, Sa Majesté le Roi de Portugal et des Algarves, Sa Majesté l’Empereur de toutes les Russies, Sa Majesté le Roi de Suède et de Norvège, Son Excellence le Président de la Confédération Suisse, Sa Majesté l’Empereur des Ottomans, et Son Excellence le Président de la République de Vénézuéla, désirant assurer l’unification internationale et le perfectionnement du Système métrique, ont résolu de conclure une Convention à cet effet et ont nommé pour Leurs Plénipotentiaires, savoir: Seine Majestät der Deutsche Kaiser, Seine Majestät der Kaiser von Oesterreich und König von Ungarn, Seine Majestät der König der Belgier, Seine Majestät der Kaiser von Brasilien, Seine Excellenz der Präsident der Argentinischen Konföderation, Seine Majestät der König von Dänemark, Seine Majestät der König von Spanien, Seine Excellenz der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Seine Excellenz der Präsident der Französischen Republik, Seine Majestät der König von Italien, Seine Excellenz der Präsident der Republik Peru, Seine Majestät der König von Portugal und Algarbien, Seine Majestät der Kaiser aller Reußen, Seine Majestät der König von Schweden und Norwegen, Seine Excellenz der Präsident der Schweizerischen Eidgenossenschaft, Seine Majestät der Kaiser der Osmanen, und Seine Excellenz der Präsident der Republik Venezuela haben, vom Wunsche geleitet, die internationale Einigung und die Vervollkommnung des metrischen Systems zu sichern, beschlossen, zu diesem Behufe einen Vertrag abzuschließen und haben zu Ihren Bevollmächtigten ernannt:[192]
Sa Majesté l’Empereur d’Allemagne:
S. A. le Prince de Hohenlohe-Schillingsfürst, Grand’ Croix de l’Ordre de l’Aigle Rouge de Prusse et de l’Ordre de St. Hubert de Bavière, etc., Son Ambassadeur extraordinaire et plénipotentiaire à Paris;
Seine Majestät der Deutsche Kaiser:
Seine Durchlaucht den Fürsten von Hohenlohe-Schillingsfürst, Großkreuz des preußischen Rothen Adlerordens und des bayerischen St. Hubertordens etc., Allerhöchstseinen außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter in Paris;
Sa Majesté l’Empereur d’Autriche-Hongrie:
S. E. M. le Comte Apponyi, Son Chambellan actuel et Conseiller intime, Chevalier de la Toison d’or, Grand’ Croix de l’Ordre Royal de St. Etienne de Hongrie et de l’Ordre Impérial de Léopold, etc., Son Ambassadeur extraordinaire et plénipotentiaire à Paris;
Seine Majestät der Kaiser von Oesterreich und König von Ungarn:
Seine Excellenz den Herrn Grafen Apponyi, Seinen Wirklichen Kämmerer und Geheimen Rath, Ritter des goldenen Vließes, Großkreuz des Königlich Ungarischen Stephan- und des Kaiserlichen Leopoldordens etc., Allerhöchstseinen außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter in Paris;
Sa Majesté le Roi des Belges:
M. le Baron Beyens, Grand Officier de Son Ordre de Leopold, Grand Officier de la Légion d’Honneur, etc., Son Envoyé extraordinaire et Ministre plénipotentiaire à Paris;
Seine Majestät der König der Belgier:
den Herrn Baron Beyens, Großoffizier Seines Leopoldordens, Großoffizier der Ehrenlegion etc. Allerhöchstseinen außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister in Paris;
Sa Majesté l’Empereur du Brésil:
M. Marcos Antonio d’Aranjo, Vicomte d’Itajuba, Grand de l’Empire, Membre du Conseil de Sa Majesté, Commandeur de Son Ordre du Christ, Grand Officier de la Légion d’Honneur, etc., Son Envoyé extraordinaire et Ministre plénipotentiaire à Paris;
Seine Majestät der Kaiser von Brasilien:
Herrn Marcos Antonio d’Aranjo, Vicomte d’Itajuba, Grand des Kaiserreichs, Mitglied des Rathes Seiner Majestät, Kommandeur Seines Christusordens, Großoffizier der Ehrenlegion etc., Allerhöchstseinen außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister in Paris;[193]
Son Excellence le Président de la Confédération Argentine:
M Balcarce, Envoyé extraordinaire et Ministre plénipotentiaire de la Confédération Argentine à Paris;
Seine Excellenz der Präsident der Argentinischen Konföderation:
Herrn Balcarce, außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister der Argentinischen Konföderation in Paris;
Sa Majesté le Roi de Danemark:
M. le Comte de Moltke-Hvitfeldt, Grand’ Croix de l’Ordre du Dannebrog et décoré de la Croix d’Honneur du même Ordre, Grand Officier de la Légion d’Honneur, etc., Son Envoyé extraordinaire et Ministre plénipotentiaire à Paris;
Seine Majestät der König von Dänemark:
den Herrn Grafen von Moltke-Hvitfeldt, Großkreuz des Danebrogordens und dekorirt mit dem Ehrenkreuze des nämlichen Ordens, Großoffizier der Ehrenlegion etc., Allerhöchstseinen außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister in Paris;
Sa Majesté le Roi d’Espagne:
S. E. Don Mariano Roca de Togores, Marquis de Molins, Vicomte de Rocamora, Grand d’Espagne de première classe, Chevalier de l’Ordre insigne de la Toison d’Or, Grand’ Croix de la Légion d’Honneur, etc., Directeur de l’Académie Royale Espagnole, Son Ambassadeur extraordinaire et plénipotentiaire à Paris,
et M. le Général Ibañez, Grand’ Croix de l’Ordre d’Isabelle la Catholique, etc., Directeur général de l’Institut géographique et statistique d’Espagne, Membre de l’Académie des Sciences;
Seine Majestät der König von Spanien:
Seine Excellenz Don Mariano Roca de Togores, Marquis de Molins, Vicomte de Rocamora, Grand von Spanien I. Klasse, Ritter des Ordens vom goldenen Vließe, Großkreuz der Ehrenlegion etc., Direktor der Königlich spanischen Akademie, Allerhöchstseinen außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter in Paris, und
den Herrn General Ibañez, Großkreuz des Ordens Isabella’s der Katholischen etc. Generaldirektor des geographischen und statistischen Institutes Spaniens, Mitglied der Akademie der Wissenschaften;
Son Excellence le Président des Etats-Unis d’Amérique:
M. Elihu Benjamin Washburne, Envoyé extraordinaire et Ministre plénipotentiaire des Etats-Unis à Paris;
Seine Excellenz der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika:
Herrn Elihu Benjamin Washburne, außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister der Vereinigten Staaten in Paris;[194]
Son Excellence le Président de la République Française:
M. le Duc Decazes, Député à l’Assemblée Nationale, Commandeur de l’Ordre de la Légion d’Honneur, etc., Ministre des Affaires Etrangères,
M. le Vicomte de Meaux, Député à l’Assemblée Nationale, Ministre de l’Agriculture et du Commerce,
et M. Dumas, Secrétaire perpétuel de l’Académie, Grand’ Croix de l’Ordre de la Légion d’Honneur, etc.;
Seine Excellenz der Präsident der Französischen Republik:
den Herrn Herzog Decazes, Mitglied der Nationalversammlung, Kommandeur des Ordens der Ehrenlegion etc, Minister der auswärtigen Angelegenheiten,
Herrn Vicomte de Meaux, Mitglied der Nationalversammlung, Ackerbau- und Handelsminister, und
Herrn Dumas, immerwährenden Sekretär der Akademie, Großkreuz des Ordens der Ehrenlegion etc.;
Sa Majesté le Roi d’Italie:
M. le Chevalier Constantin Nigra, Chevalier Grand’ Croix de Ses Ordres des Saints Maurice et Lazare et de la Couronne d’Italie, Grand Officier de la Légion d’Honneur, etc., Son Envoyé extraordinaire et Ministre plénipotentiaire à Paris;
Seine Majestät der König von Italien:
den Herrn Ritter Constantin Nigra, Großkreuz Seiner Orden von St. Lazarus und Mauritius und der italienischen Krone, Großoffizier der Ehrenlegion etc., Allerhöchstseinen außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister in Paris;
Son Excellence le Président de la République du Pérou:
M. Pedro Galvez, Envoyé extraordinaire et Ministre plénipotentiaire du Pérou à Paris,
et M. Francisco de Rivero, ancien Envoyé extraordinaire et Ministre plénipotentiaire du Pérou;
Seine Excellenz der Präsident der Republik Peru:
Herrn Pedro Galvez, außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister von Peru in Paris, und
Herrn Francisco de Rivero, früheren außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister von Peru;
Sa Majesté le Roi de Portugal et des Algarves:
M. José da Silva Mendes-Leal, Pair du Royaume, Grand’ Croix de l’Ordre de St. Jacques, Chevalier de l’Ordre de la Tour et l’Epée de Portugal, etc., Son Envoyé extraordinaire et Ministre plénipotentiaire à Paris;
Seine Majestät der König von Portugal und Algarbien:
Herrn José da Silva Mendes-Leal, Pair des Königreichs,;[195] Großkreuz des St. Jakobordens, Ritter des Thurm- und Schwertordens von Portugal etc., Allerhöchstseinen außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister in Paris;
Sa Majesté l’Empereur de toutes les Russies:
M. Grégoire Okouneff, Chevalier des Ordres de Russie de St. Anne de 1ère classe, de St. Stanislas de 1ère classe, de St. Wladimir de 3ème classe, Commandeur de la Légion d’Honneur, etc., Conseiller d’Etat actuel, Conseiller de l’Ambassade de Russie à Paris;
Seine Majestät der Kaiser aller Reußen:
Herrn Gregor Okouneff, Ritter der russischen Orden von St. Anna erster Klasse, St. Stanislaus erster Klasse, St. Wladimir dritter Klasse, Kommandeur der Ehrenlegion etc., Wirklichen Staatsrath und russischen Botschaftsrath in Paris;
Sa Majesté le Roi de Suède et de Norvège:
M. le Baron Adelswärd, Grand’ Croix des Ordres de l’Etoile Polaire de Suède et de St. Olaf de Norvège, Grand Officier de la Légion d’Honneur, etc., Son Envoyé extraordinaire et Ministre plénipotentiaire à Paris;
Seine Majestät der König von Schweden und Norwegen:
den Herrn Baron Adelswärd, Großkreuz des schwedischen Nordstern- und des norwegischen St. Olafordens, Großoffizier der Ehrenlegion etc., Allerhöchstseinen außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister in Paris;
Son Excellence le Président de la Confédération Suisse:
M. Jean Conrad Kern, Envoyé extraordinaire et Ministre plénipotentiaire de la Confédération Suisse à Paris;
Seine Excellenz der Präsident der Schweizerischen Eidgenossenschaft:
Herrn Johann Konrad Kern, außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister der Schweizerischen Eidgenossenschaft in Paris;
Sa Majesté l’Empereur des Ottomans:
Husny Bey, Lieutenant Colonel d’Etat Major, décoré de la 4ème classe de l’Ordre Impérial de l’Osmanié, de la 5ème classe de l’Ordre du Medjidié, Officier de la Légion d’Honneur, etc.;
Seine Majestät der Kaiser der Osmanen:
Husny Bey, Oberst-Lieutenant im Generalstabe, dekorirt mit dem Kaiserlichen Osmaniéorden vierter Klasse, mit dem Medjidiéorden [196] fünfter Klasse, Offizier des Ordens der Ehrenlegion etc.;
et
Son Excellence le Président de la République de Vénézuéla:
M. le Docteur Eliseo Acosta;
und
Seine Excellenz der Präsident der Republik Venezuela:
Herrn Doktor Eliseo Acosta;
lesquels, après s’être communiqué leurs pleins - pouvoirs, trouvés en bonne et due forme, ont arrêté les dispositions suivantes: welche, nach gegenseitiger Mittheilung ihrer in guter und gehöriger Form befundenen Vollmachten, Nachstehendes vereinbart haben:

Article 1.

Les Hautes Parties contractantes s’engagent à fonder et entretenir, à frais communs, un Bureau international des poids et mesures, scientifique et permanent, dont le siége est à Paris.

Artikel 1.

Die Hohen vertragschließenden Theile kommen überein, unter dem Namen: „Internationales Maaß- und Gewichtsbüreau“ ein wissenschaftliches und permanentes Institut, mit dem Sitze in Paris, auf gemeinschaftliche Kosten zu gründen und zu unterhalten.

Article 2.

Le Gouvernement français prendra les dispositions nécessaires pour faciliter l’acquisition ou, s’il y a lieu, la construction d’un bâtiment spécialement affecté à cette destination, dans les conditions déterminées par le Règlement annexé à la présente Convention.

Artikel 2.

Die französische Regierung wird die nöthigen Maßregeln treffen, um die Erwerbung oder betreffenden Falles die Erbauung eines speziell diesem Zwecke dienenden Gebäudes, entsprechend den Bedingungen, welche in dem dem gegenwärtigen Vertrage beigefügten Reglement enthalten sind, zu erleichtern.

Article 3.

Le Bureau international fonctionnera sous la direction et la surveillance exclusives d’un Comité international des poids et mesures, placé lui-même sous l’autorité d’une Conférence générale des poids et mesures formée de délégués de tous les Gouvernements contractants.

Artikel 3.

Das internationale Büreau wird unter der ausschließlichen Leitung und Aufsicht eines internationalen Komités für Maaß und Gewicht stehen, welches seinerseits unter die Autorität einer aus Delegirten aller vertragschließenden Regierungen zusammengesetzten Generalkonferenz für Maaß und Gewicht gestellt ist.

Article 4.

La présidence de la Conférence générale des poids et mesures est attribuée au président en exercice de l’Académie des sciences de Paris.

Artikel 4.

Der Vorsitz in der Generalkonferenz für Maaß und Gewicht wird dem jeweiligen [197] Präsidenten der Pariser Akademie der Wissenschaften übertragen.

Article 5.

L’organisation du Bureau, ainsi que la composition et les attributions du Comité international et de la Conférence générale des poids et mesures sont déterminées par le Règlement annexé à la présente Convention.

Artikel 5.

Die Organisation des Büreaus, sowie die Zusammensetzung und die Befugnisse des internationalen Komités und der Generalkonferenz für Maaß und Gewicht werden durch das dem gegenwärtigen Vertrage beigefügte Reglement bestimmt.

Article 6.

Le Bureau international des poids et mesures est chargé:

Artikel 6.

Dem internationalen Büreau für Maaß und Gewicht liegen ob:
1° de toutes les comparaisons et vérifications des nouveaux prototypes du mètre et du kilogramme;
1. sämmtliche Vergleichungen und Beglaubigungen der neuen Prototype des Meter und des Kilogramm;
2° de la conservation des prototypes internationaux;
2. die Aufbewahrung der internationalen Prototype;
3° des comparaisons périodiques des étalons nationaux avec les prototypes internationaux et avec leurs témoins, ainsi que de celles des thermomètres étalons;
3. die periodisch wiederkehrenden Vergleichungen der nationalen Prototype mit den internationalen Prototypen und mit den zur Kontrole der letzteren dienenden sogenannten Témoins, sowie die periodischen Prüfungen der (bei diesen Vergleichungen benutzten) Normalthermometer;
4° de la comparaison des nouveaux prototypes avec les étalons fondamentaux des poids et mesures non métriques employés dans les différents pays et dans les sciences;
4. die Vergleichung der neuen Prototype mit den fundamentalen in den verschiedenen Ländern und in der Wissenschaft angewandten nichtmetrischen Maaß- und Gewichtseinheiten;
5° de l’étalonnage et de la comparaison des règles géodésiques;
5. die Bestimmungen und Vergleichungen der geodätischen Meßstangen;
6° de la comparaison des étalons et échelles de précision dont la vérification serait demandée, soit par des Gouvernements, soit par des sociétés savantes, soit même par des artistes et des savants.
6. die Vergleichung der Prototype und aller Maaß- und Gewichtsabstufungen von hohem Präzisionskarakter, welche, sei es von Regierungen, sei es von wissenschaftlichen Gesellschaften, sei es auch von einzelnen Gelehrten und Mechanikern, dem internationalen Büreau zur Beglaubigung übersandt werden.[198]

Article 7.

Le personnel du Bureau se composera d’un directeur, de deux adjoints et du nombre d’employés nécessaire.

Artikel 7.

Das Personal des Büreaus besteht aus einem Direktor, zwei Adjunkten und der nöthigen Anzahl von Beamten.
A partir de l’époque où les comparaisons des nouveaux prototypes auront été effectuées et où ces prototypes auront été répartis entre les divers Etats, le personnel du Bureau sera réduit dans la proportion jugée convenable.
Von dem Zeitpunkte an, wo die Vergleichungen der neuen Prototype ausgeführt und dieselben unter die verschiedenen Staaten vertheilt sind, wird das Personal des Büreaus in zweckentsprechender Weise reduzirt werden.
Les nominations du personnel du Bureau seront notifiées par le Comité international aux Gouvernements des Hautes Parties contractantes.
Die Ernennungen der Beamten des Büreaus werden von dem internationalen Komité den Regierungen der Hohen vertragschließenden Theile zur Kenntniß gebracht werden.

Article 8.

Les prototypes internationaux du mètre et du kilogramme, ainsi que leurs témoins demeureront déposés dans le Bureau; l’accès du dépôt sera uniquement réservé au Comité international.

Artikel 8.

Die internationale Prototype des Meter und des Kilogramm, ebenso wie die dazu gehörigen Témoins werden in dem Büreau aufbewahrt bleiben. Der Zutritt zu denselben bleibt ausschließlich dem internationalen Komité vorbehalten.

Article 9.

Tous les frais d’établissement et d’installation du Bureau international des poids et mesures, ainsi que les dépenses annuelles d’entretien et celles du Comité seront couverts par des contributions des Etats contractants, établies d’après une échelle basée sur leur population actuelle.

Artikel 9.

Sämmtliche Herstellungs- und Einrichtungskosten des internationalen Maaß- und Gewichtsbüreaus, sowie die jährlichen Unterhaltungskosten des Büreaus und des internationalen Komités werden durch Beiträge der vertragschließenden Staaten aufgebracht, welche nach einer auf deren gegenwärtige Bevökerungszahl sich gründenden Skala zu berechnen sind.

Article 10.

Les sommes représentant la part contributive de chacun des Etats contractants seront versées au commencement de chaque année par l’intermédiaire du Ministère des affaires étrangères de France à la Caisse des dépôts et consignations à Paris, d’où elles seront retirées au fur et à mesure des besoins sur mandats du directeur du Bureau.

Artikel 10.

Die Beiträge jedes einzelnen der vertragschließenden Staaten werden zu Anfang jedes Jahres durch Vermittelung des französischen Ministeriums [199] der auswärtigen Angelegenheiten an die „Caisse des dépôts et consignations“ in Paris abgeführt, aus welcher je nach Bedürfniß die Zahlungen auf Anweisung des Direktors des Büreaus geleistet werden.

Article 11.

Les Gouvernements qui useraient de la faculté, réservée à tout Etat d’accéder à la présente Convention, seront tenus d’acquitter une contribution dont le montant sera déterminé par le Comité sur les bases établies à l’article 9 et qui sera affectée à l’amélioration du matériel scientifique du Bureau.

Artikel 11.

Diejenigen Regierungen, welche von dem, sämmtlichen Staaten vorbehaltenen Rechte, dem gegenwärtigen Vertrage beizutreten, später Gebrauch machen, sind gehalten, einen Beitrag zu leisten, dessen Höhe von dem internationalen Komité auf Grundlage des Artikels 9 festgestellt und welcher zur Vermehrung und Verbesserung der wissenschaftlichen Hülfsmittel des Büreaus verwendet werden soll.

Article 12.

Les Hautes Parties contractantes se réservent la faculté d’apporter d’un commun accord à la présente Convention toutes les modifications dont l’expérience démontrerait l’utilité.

Artikel 12.

Die Hohen vertragschließenden Theile behalten sich vor, an dem gegenwärtigen Vertrage nach gemeinschaftlichem Uebereinkommen alle die Veränderungen vorzunehmen, die sich durch die Erfahrung als zweckmäßig erweisen sollten.


Article 13.

A l’expiration d’un terme de douze années la présente Convention pourra être dénoncée par l’une ou l’autre des Hautes Parties contractantes.
Le Gouvernement qui userait de la faculté d’en faire cesser les effets en ce qui le concerne sera tenu de notifier son intention une année d’avance et renoncera, par ce fait, à tous droits de copropriété sur les prototypes internationaux et sur le Bureau.

Artikel 13.

Nach Verlauf von zwölf Jahren kann der gegenwärtige Vertrag von dem einen oder anderen der Hohen vertragschließenden Theile gekündigt werden. Diejenige Regierung, welche von diesem Kündigungsrechte für sich Gebrauch zu machen gedenkt, ist gehalten, ihre Absicht ein Jahr vorher zu erklären, und es verzichtet dieselbe dadurch auf alle Eigenthumsrechte an den internationalen Prototypen und an dem Büreau.

Article 14.

La présente Convention sera ratifiée suivant les lois constitutionnelles particulières à chaque Etat; les ratifications en seront échangées à Paris dans le délai de six mois ou plus tôt si faire se peut. Elle sera mise à exécution à partir du 1er janvier 1876.

Artikel 14.

Der gegenwärtige Vertrag wird nach Maßgabe der in jedem Staate bestehenden konstitutionellen Gesetze ratifizirt werden, und es sollen die Ratifikationen [200] in der Zeit von sechs Monaten oder wo möglich früher in Paris ausgewechselt werden. Der Vertrag tritt mit dem 1. Januar 1876 in Kraft.
En foi de quoi les Plénipotentiaires respectifs l’ont signée et y ont apposé le cachet de leurs armes.
Zu Urkunde dessen haben ihn die betreffenden Bevollmächtigten unterzeichnet und demselben ihr Siegel beigedruckt.
Fait à Paris, le 20 mai 1875.
So geschehen zu Paris, den 20. Mai 1875.
(L. S.) Hohenlohe.
(L. S.) Apponyi.
(L. S.) Beyens.
(L. S.) Vicomte d’Itajuba.
(L. S.) M. Balcarce.
(L. S.) L. Moltke-Hvitfeldt.
(L. S.) Marquis de Molins.
(L. S.) Carlo Ibañez.
(L. S.) E. B. Washburne.
(L. S.) Decazes.
(L. S.) C. de Meaux.
(L. S.) Dumas.
(L. S.) Nigra.
(L. S.) P. Galvez.
(L. S.) Francisco de Rivero.
(L. S.) José da Silva Mendes-Leal.
(L. S.) Okouneff.
Pour M. le Baron Adelswärd empêché:
(L. S.) H. Åkerman.
(L. S.) Kern.
(L. S.) Husny.
(L. S.) E. Acosta. [201]

Annexe Nr. 1. Reglement.

Anlage 1. Reglement.

Article 1.

Le Bureau international des poids et mesures sera établi dans un bâtiment spécial présentant toutes les garanties nécessaires de tranquillité et de stabilité.

Artikel 1.

Das internationale Maaß- und Gewichtsbüreau wird in einem besonderen Gebäude untergebracht, welches alle nöthigen Garantieen der Ruhe und Festigkeit bietet.
Il comprendra, outre le local approprié au dépôt des prototypes, des salles pour l’installation des comparateurs et des balances, un laboratoire, une bibliothèque, une salle d’archives, des cabinets de travail pour les fonctionnaires et des logements pour le personnel de garde et de service.
Außer dem zur Aufbewahrung der Prototype geeigneten Lokale soll dieses Gebäude Säle zur Aufstellung der Komparatoren und Waagen, ein Laboratorium, eine Bibliothek, einen Archivsaal, Arbeitszimmer für die Beamten und Wohnungen für das Aufsichts- und Dienstpersonal enthalten.

Article 2.

Le Comité international est chargé de l’acquisition et de l’appropriation de ce bâtiment, ainsi que de l’installation des services auxquels il est destiné.

Artikel 2.

Das internationale Komité ist mit der Erwerbung und Einrichtung dieses Gebäudes, sowie mit der Organisation der Arbeiten, für welche dasselbe bestimmt ist, betraut.
Dans le cas où le Comité ne trouverait pas à acquérir un bâtiment convenable il en sera construit un sous sa direction et sur ses plans.
Sollte das Komité kein geeignetes Gebäude erwerben können, so wird ein solches unter seiner Leitung und nach seinen Plänen gebaut werden.


Article 3.

Le Gouvernement français prendra, sur la demande du Comité international, les dispositions nécessaires pour faire reconnaître le Bureau comme établissement d’utilité publique.

Artikel 3.

Die französische Regierung wird auf Verlangen des internationalen Komités die nöthigen Maßregeln treffen, um dem internationalen Büreau die Privilegien einer gemeinnützigen Anstalt verleihen zu lassen.

Article 4.

Le Comité international fera exécuter les instruments nécessaires, tels que: comparateurs pour les étalons à traits et à bouts, appareils pour les déterminations des dilatations absolues, balances pour les pesées dans l’air et dans le vide, comparateurs pour les règles géodésiques, etc.

Artikel 4.

Das internationale Komité wird für die Herstellung der nöthigen Instrumente Sorge tragen, als da sind: Komparatoren zur Vergleichung von End- und Strichmaaßen, Instrumente [202] zur Bestimmung der absoluten Ausdehnung, Waagen für Gewichtsbestimmungen in der Luft und im leeren Raume, Komparatoren zur Vergleichung der geodätischen Meßstangen u.s.w.

Article 5.

Les frais d’acquisition ou de construction du bâtiment et les dépenses d’installation et d’achat des instruments et appareils ne pourront dépasser ensemble la somme de 400.000 francs.

Artikel 5.

Die Kosten der Erwerbung oder die Herstellung des Gebäudes, und die Ausgaben für die Aufstellung beziehungsweise für die Beschaffung der Instrumente und Apparate dürfen zusammen die Summe von 400.000 Franken nicht übersteigen.

Article 6.

Le budget des dépenses annuelles est évalué ainsi qu’il suit:

Artikel 6.

Das jährliche Ausgabebudget ist folgendermaßen festgestellt:
A. Pour la première période de la confection et de la comparaison des nouveaux prototypes:
A. Für die erste Periode während der Herstellung und Vergleichung der neuen Prototype:
a) Traitement du directeur 15.000 francs
a) Gehalt des Direktors 15.000 Franken
Traitement de deux adjoints, à 6.000 francs = 12.000 francs
Gehalt zweier Adjunkten à 6.000 Franken = 12.000 Franken
Traitement de quatre aides, à 3.000 francs = 12.000 francs
Gehalt für 4 Assistenten à 3.000 Franken = 12.000 Franken
Appointements d’un mécanicien-concierge = 3.000 francs
Gehalt für einen Mechaniker und Hauswart = 3.000 Franken
Gages de deux garçons de bureau, à 1.500 francs = 3.000 francs
Total des traitements 45.000 francs.
Lohn für 2 Büreaudiener à 1.500 Franken = 3.000 Franken
Summe der Gehälter 45.000 Franken.
b) Indemnités pour les savants et les artistes qui sur la demande du Comité seraient chargés de travaux spéciaux. Entretien du bâtiment, achat et réparation d’appareils, chauffage, éclairage, frais de bureau 24.000 francs
b) Entschädigungen für Gelehrte und Mechaniker, welche auf Verlangen des Komités mit speziellen Arbeiten betraut werden, Unterhalt des Gebäudes, Ankauf und Reparatur von Apparaten, Heizung, Beleuchtung und Büreaukosten 24.000 Franken
c) Indemnité pour le secrétaire du Comité international des poids et mesures 6.000 francs
c) Entschädigung für den Sekretär des internationalen Maaß- und Gewichtskomités 6.000 Franken
Total 75.000 francs
Gesammtsumme 75.000 Franken[203]
Le budget annuel du Bureau pourra être modifié, suivant les besoins, par le Comité international, sur la proposition du directeur, mais sans pouvoir dépasser la somme de 100.000 francs.
Das Jahresbudget des Büreaus kann nach Bedarf auf Vorschlag des Direktors von dem internationalen Komité abgeändert werden, jedoch ohne die Summe von 100.000 Franken übersteigen zu dürfen.
Toute modification que le Comité croirait devoir apporter, dans ces limites, au budget annuel fixé par le présent règlement, sera portée à la connaissance des Gouvernements contractants.
Jede Abänderung, welche das Komité innerhalb dieser Grenzen in dem durch vorliegendes Reglement aufgestellten Jahresbudget einführen zu müssen glaubt, wird zur Kenntniß der vertragsschließenden Regierungen gebracht werden.
Le Comité pourra autoriser le directeur, sur sa demande, à opérer des virements d’un chapitre à l’autre du budget qui lui est alloué.
Das Komité kann den Direktor auf sein Verlangen ermächtigen, innerhalb des ihm zugestandenen Budgets Uebertragungen von einer Position auf die andere vorzunehmen.
B. Pour la période postérieure à la distribution des prototypes:
B. Für die nach Vertheilung der Prototype eintretende Periode:
a) Traitement du directeur 15.000 francs
a) Gehalt des Direktors 15.000 Franken
Traitement d’un adjoint 6.000 francs
Gehalt eines Adjunkten 6.000 Franken
Appointements d’un mécanicien-concierge 3.000 francs
Gehalt für einen Mechaniker und Hauswart 3.000 Franken
Gages d’un garçon de bureau 1.500 francs
Lohn für einen Büreaudiener 1.500 Franken
Total 25.500 francs
Summe 25.500 Franken
b) Dépénses du Bureau 18.500 francs
b) Büreaukosten 18.500 Franken
c) Indemnité pour le secrétair du Comité international 6.000 francs
c) Entschädigung für den Sekretär des internationalen Komités 6.000 Franken
Total 50.000 francs
Gesammtsumme 50.000 Franken

Article 7.

La Conférence générale, mentionnée à l’article 3 de la Convention, se réunira à Paris, sur la convocation du Comité international, au moins une fois tous les six ans.

Artikel 7.

Die im Artikel 3 des Vertrages erwähnte Generalkonferenz wird sich wenigstens einmal alle sechs Jahre auf eine von Seiten des internationalen Komités zu erlassende Einladung in Paris versammeln.
Elle a pour mission de discuter et de provoquer les mesures nécessaires pour la propagation et le perfectionnement du système métrique, ainsi que de sanctionner les nouvelles déterminations métrologiques fondamentales qui auraient été faites dans l’intervalle de ses réunions. Elle reçoit le rapport du Comité international sur les travaux accomplis, et procède, au scrutin secret, au renouvellement par moitié du Comité international.
Sie hat zur Aufgabe, die für Verbreitung und Vervollkommnung des metrischen Systems dienlichen Maßnahmen zu diskutiren und anzuregen, sowie [204] die neuen Fundamentalbestimmungen für Maaß und Gewicht, welche etwa in dem Zeitraum zwischen ihren Zusammenkünften ausgeführt sein sollten, zu sanktioniren. Sie nimmt den Bericht des internationalen Komités über die ausgeführten Arbeiten entgegen und erneuert im Wege geheimer Abstimmung das internationale Komité zur Hälfte.
Les votes, au sein de la Conférence générale, ont lieu par Etats; chaque Etat a droit à une voix.
Die Abstimmungen im Schooße der Generalkonferenz geschehen nach Staaten; jeder Staat hat eine Stimme.
Les membres du Comité international siégent de droit dans les réunions de la Conférence; ils peuvent être en même temps délégués de leurs Gouvernements.
Die Mitglieder des internationalen Komités sind berechtigt, an den Sitzungen der Generalkonferenz Theil zu nehmen. Sie können zugleich Delegirte ihrer Regierungen sein.

Article 8.

Le Comité international mentionné à l’article 3 de la Convention sera composé de quatorze membres appartenant tous à des Etats différents.

Artikel 8.

Das im Artikel 3 des Vertrages erwähnte internationale Komité besteht aus 14 Mitgliedern, welche sämmtlich verschiedenen Staaten angehören müssen.
Il sera formé pour la première fois des douze membres de l’ancien Comité permanent de la Commission internationale de 1872 et des deux délégués qui, lors de la nomination de ce Comité permanent, avaient obtenu le plus grand nombre de suffrages après les membres élus.
Für das erste Mal wird das Komité zusammengesetzt sein aus den 12 Mitgliedern des früheren permanenten Komités der internationalen Kommission von 1872 und aus denjeningen beiden Delegirten, welche bei der Ernennung des gedachten Komités die nächstgrößte Stimmzahl nach den ernannten Mitgliedern erhalten haben.
Lors du renouvellement par moitié du Comité international les membres sortants seront d’abord ceux qui, en cas de vacance auront été élus provisoirement dans l’intervalle entre deux sessions de la Conférence; les autres seront désignés par le sort.
Bei der zur Hälfte erfolgenden Erneuerung des internationalen Komités treten zunächst diejenigen Mitglieder aus, die in Folge von Vakanzen zwischen zwei Zusammenkünften der Generalkonferenz provisorisch ernannt worden sind; die übrigen austretenden Mitglieder werden durch das Los bezeichnet.
Les membres sortants seront rééligibles.
Sämmtliche austretende Mitglieder sind wieder wählbar.

Article 9.

Le Comité international dirige les travaux concernant la vérification des nouveaux prototypes, et en général tous les travaux métrologiques que les Hautes Parties contractantes décideront de faire exécuter en commun.

Artikel 9.

Das internationale Komité leitet die Arbeiten behufs der Beglaubigung der [205] neuen Prototype, sowie im Allgemeinen alle diejenigen Maaß und Gewicht betreffenden Arbeiten, welche die Hohen vertragschließenden Theile gemeinsam ausführen zu lassen beschließen werden.
Il est chargé en outre de surveiller la conservation des prototypes internationaux.
Das Komité ist außerdem beauftragt, die Aufbewahrung der internationalen Prototype zu überwachen.

Article 10.

Le Comité international se constitue en choisissant lui-même, au scrutin secret, son président et son secrétaire. Ces nominations seront notifiées aux Gouvernements des Hautes Parties contractantes.

Artikel 10.

Das internationale Komité konstituirt sich, indem es im Wege geheimer Abstimmung seinen Präsidenten und seinen Sekretär selbst erwählt. Diese Wahlen sind zur Kenntniß der Regierungen der Hohen vertragschließenden Theile zu bringen.
Le président et le secrétaire du Comité et le directeur du Bureau doivent appartenir à des pays différents.
Der Präsident und der Sekretär des Komités und der Direktor des Büreaus müssen verschiedenen Ländern angehören.
Une fois constitué, le Comité ne peut procéder à de nouvelles élections ou nominations que trois mois après que tous les membres en auront été avertis par le bureau du Comité.
Einmal konstituirt, kann das Komité neue Wahlen oder Ernennungen nur drei Monate, nachdem sämmtliche Mitglieder durch das Büreau des Komités davon in Kenntniß gesetzt sind, vornehmen.

Article 11.

Jusqu’à l’époque, où les nouveaux prototypes seront terminés et distribués, le Comité se réunira au moins une fois par an; après cette époque ses réunions seront au moins bisannuelles.

Artikel 11.

Bis zu der Zeit, wo die neuen Prototypen fertig gestellt und vertheilt sein werden, wird das Komité wenigstens einmal im Jahre zusammentreten. Nach dieser Zeit werden seine Versammlungen wenigstens alle zwei Jahre stattfinden.

Article 12.

Les votes du Comité ont lieu à la majorité des voix; en cas de partage, la voix du président est prépondérante. Les décisions ne sont valables que si le nombre des membres présents égale au moins la moitié plus un des membres qui composent le Comité.

Artikel 12.

Die Abstimmungen des Komités geschehen nach absoluter Majorität. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Präsidenten. Die Beschlüsse sind nur gültig, wenn die Anzahl der anwesenden Mitglieder die Hälfte sämmtlicher das Komité bildenden Mitglieder wenigstens um eins übersteigt.[206]
Sous réserve de cette condition les membres absents ont le droit de déléguer leurs votes aux membres présents qui devront justifier de cette délégation. Il en est de même pour les nominations au scrutin secret.
Unter Vorbehalt dieser Bedingung haben die abwesenden Mitglieder das Recht, ihre Stimmen auf anwesende Mitglieder zu übertragen, welche letztere sich über diese Ermächtigung auszuweisen haben. Dasselbe gilt für die Ernennung in geheimer Abstimmung.

Article 13.

Dans l’intervalle d’une session à l’autre le Comité a le droit de délibérer par correspondance.

Artikel 13.

In der Zwischenzeit von einer Sitzungsperiode zur anderen hat das Komité das Recht, im Wege der Korrespondenz zu berathen und zu beschließen.
Dans ce cas, pour que la décision soit valable, il faut que tous les membres du Comité aient été appelés à émettre leur avis.
Damit in diesem Falle ein Beschluß Gültigkeit habe, müssen sämmtliche Mitglieder des Komités aufgefordert worden sein, ihre Stimme abzugeben.

Article 14.

Le Comité international des poids et mesures remplit provisoirement les vacances qui pourraient se produire dans son sein; ces élections se font par correspondance, chacun des membres étant appelé à y prendre part.

Artikel 14.

Das internationale Maaß- und Gewichtskomité ergänzt sich provisorisch im Falle etwa eintretender Vakanzen; die betreffenden Wahlen geschehen durch Korrespondenz; wobei sämmtliche Mitglieder aufgefordert werden, Theil zu nehmen.

Article 15.

Le Comité international élaborera un règlement détaillé pour l’organisation et les traveaux du Bureau, et il fixera les taxes à payer pour les travaux extraordinaires prévus à l’article 6 de la Convention.

Artikel 15.

Das internationale Komité wird ein ausführliches Reglement für die Organisation und die Arbeiten des Büreaus entwerfen, und es wird die Taxen bestimmen, welche für die in Artikel 6 des Vertrages vorgesehenen außerordentlichen Arbeiten zu bezahlen sind.
Ces taxes seront affectées au perfectionnement du matériel scientifique du Bureau.
Diese Taxen werden zur Vervollständigung der wissenschaftlichen Hülfsmittel des Büreaus verwendet werden.

Article 16.

Toutes les communications du Comité international avec les Gouvernements des Hautes Parties contractantes auront lieu par l’intermédiaire de leurs représentants diplomatiques à Paris.

Artikel 16.

Sämmtliche Mittheilungen des internationalen Komités an die Regierungen der Hohen vertragschließenden Theile geschehen durch Vermittelung ihrer diplomatischen Vertreter in Paris.[207]
Pour toutes les affaires dont la solution appartiendra à une administration française, le Comité aura recours au Ministère des affaires étrangères de France.
Für alle Geschäfte, deren Erledigung einer französischen Verwaltung zusteht, wird sich das Komité an das französische Ministerium der auswärtigen Angelegenheiten wenden.

Article 17.

Le directeur du Bureau, ainsi que les adjoints sont nommés au scrutin secret par le Comité international.

Artikel 17.

Der Direktor des Büreaus, sowie die Adjunkten werden von dem internationalen Komité in geheimer Abstimmung ernannt.
Les employés sont nommés par le directeur.
Die übrigen Beamten werden durch den Direktor ernannt.
Le directeur a voix délibérative au sein du Comité.
Der Direktor hat Sitz und Stimme im Schooße des Komités.

Article 18.

Le directeur du Bureau n’aura accès au lieu de dépôt des prototypes internationaux du mètre et du kilogramme qu’en vertu d’une résolution du Comité et en présence de deux de ses membres.

Artikel 18.

Der Direktor des Büreaus hat nur kraft eines Beschlusses des Komités und in Gegenwart zweier Mitglieder des letzteren Zutritt zu den internationalen Prototypen.
Le lieu de dépôt des prototypes ne pourra s’ouvrir qu’au moyen de trois clefs, dont une sera en la possession du directeur des Archives de France, la seconde dans celle du président du Comité et la troisième dans celle du directeur du Bureau.
Der Aufbewahrungsort der Prototype kann nur vermittelst dreier Schlüssel geöffnet werden, von denen der eine in den Händen des Direktors der französischen Staatsarchive, der zweite in den Händen des Präsidenten des Komités und der dritte in denen des Direktors des Büreaus sich befindet.
Les étalons de la catégorie des prototypes nationaux serviront seuls aux travaux ordinaires de comparaisons du Bureau.
Zu den gewöhnlichen Arbeiten und Vergleichungen des Büreaus dienen Maaße und Gewichte von der Kategorie der den einzelnen Staaten zu liefernden Prototype.

Article 19.

Le directeur du Bureau adressera chaque année au Comité:

Artikel 19.

Der Direktor des Büreaus unterbreitet dem Komité jährlich:
1° un rapport financier sur les comptes de l’exercice précédent, dont il lui sera après vérification donné décharge;
1. einen Finanzbericht über die Rechnungen des abgelaufenen Jahres. Nach geschehener Prüfung wird ihm dafür Decharge ertheilt;
2° un rapport sur l’état du matériel;
2. einen Bericht über den Bestand des Materials;[208]
3° un rapport général sur les travaux accomplis dans le cours de l’année écoulée.
3. einen allgemeinen Bericht über die im Verlaufe des letzten Jahres ausgeführten Arbeiten.
Le Comité international adressera de son côté à tous les Gouvernements des Hautes Parties contractantes un rapport annuel sur l’ensemble de ses opérations scientifiques, techniques et administratives et de celles du Bureau.
Das internationale Komité wird seinerseits sämmtliche Regierungen der Hohen vertragschließenden Theile einen Jahresbericht über die Gesammtheit der von ihm selbst und von dem Büreau ausgeführten wissenschaftlichen, technischen und administrativen Arbeiten mittheilen.
Le président du Comité rendra compte à la Conférence générale des travaux accomplis depuis l’époque de sa dernière session.
Der Präsident des Komités wird der Generalkonferenz über die seit ihrer letzten Sitzung ausgeführten Arbeiten Bericht erstatten.
Les rapports et publications du Comité et du Bureau seront rédigés en langue française. Ils seront imprimés et communiqués aux Gouvernements des Hautes Parties contractantes.
Die Berichte und Publikationen des Komités und Büreaus werden in französischer Sprache abgefaßt. Dieselben werden den Regierungen der Hohen vertragschließenden Theile gedruckt mitgetheilt.


Article 20.

L’échelle des contributions, dont il est question à l’article 9 de la Convention, sera établie ainsi qu’il suit:

Artikel 20.

Die im Artikel 9 des Vertrages erwähnte Skala der Beiträge wird auf folgende Weise berechnet:
Le chiffre de la population, exprimé en millions, sera multiplié:
Die in Millionen ausgedrückte Bevölkerungszahl wird multiplizirt:
par le coefficient 3 pour les Etats dans lesquels le système métrique est obligatoire;
mit dem Koeffizienten 3 für diejenigen Staaten, in welchen das metrische System obligatorisch eingeführt ist;
par le coefficient 2 pour ceux dans lesquels il n’est que facultatif;
mit dem Koeffizienten 2 für diejenigen Staaten, in welchen dasselbe fakultativ eingeführt ist;
par le coefficient 1 pour les autres Etats.
mit dem Koeffizienten 1 für die übrigen Staaten.
La somme des produits ainsi obtenus fournira le nombre d’unités par lequel la dépense totale devra être divisée. Le quotient donnera le montant de l’unité de dépense.
Die Summe der so erhaltenen Produkte bildet den Divisor, durch welchen die Gesammtausgabe zu theilen ist. Der so erhaltene Quotient liefert die Einheitszahl für die Berechnung der Beiträge.

Article 21.

Les frais de confection des prototypes internationaux, ainsi que des étalons et témoins destinés à les accompagner, seront supportés par les Hautes Parties contractantes d’après l’échelle établie à l’article précédent.

Artikel 21.

Die Kosten für die Herstellung der internationalen Prototype, sowie der denselben beizugebenden Kontrolmaaße und [209] Témoins werden von den Hohen vertragschließenden Theilen nach der im vorigen Artikel aufgestellten Skala getragen.
Les frais de comparaison et de vérification des étalons demandés par des Etats qui ne participeraient pas à la présente Convention seront réglés par le Comité conformément aux taxes fixées en vertu de l’article 15 du Règlement.
Die Kosten für Vergleichungen und Verifikationen von Kopieen und Normalen für Staaten, welche an gegenwärtigem Vertrage nicht Theil nehmen, werden von dem Komité, entsprechend den nach Artikel 15 des Reglements festgestetzten Taxen, berechnet.

Article 22.

Le présent Règlement aura même force et valeur que la Convention à laquelle il est annexé.

Artikel 22.

Gegenwärtiges Reglement hat gleiche Kraft und Gültigkeit wie der Vertrag, dem dasselbe beigefügt ist.
Hohenlohe.
Apponyi.
Beyens.
Vicomte d’Itajuba.
M. Balcarce.
L. Moltke-Hvitfeldt.
Marquis de Molins.
Carlo Ibañez.
E. B. Washburne.
Decazes.
C. de Meaux.
Dumas.
Nigra.
P. Galvez.
Francisco de Rivero.
José da Silva Mendes-Leal.
Okouneff.
pour M. le Baron Adelswärd[WS 1] empêché:
H. Åkerman.
Kern.
Husny.
E. Acosta. [210]

Annexe No. 2. Dispositions transitoires.

Anlage 2. Uebergangsbestimmungen.

Article 1.

Tous les Etats qui étaient représentés à la Commission internationale du mètre réunie à Paris en 1872, qu’ils soient ou non parties contractantes à la présente Convention, recevront les prototypes qu’ils auront commandés, et qui leur seront livrés dans toutes les conditions de garantie déterminées par ladite Commission internationale.

Artikel 1.

Alle Staaten, welche in der 1872 in Paris versammelt gewesenen internationalen Meterkommission vertreten waren, gleichviel ob dieselben bei dem gegenwärtigen Vertrage betheiligt sind oder nicht, werden die von ihnen bestellten Prototype erhalten, und zwar unter allen Garantiebedingungen, welche von jener internationalen Kommission festgestetzt worden sind.

Article 2.

La première réunion de la Conférence générale des poids et mesures mentionnée à l’article 3 de la Convention aura notamment, pour objet de sanctionner ces nouveaux prototypes et de les répartir entre les Etats qui en auront fait la demande.

Artikel 2.

Die erste Sitzung der im Artikel 3 des Vertrages erwähnten Generalkonferenz für Maaß und Gewicht hat hauptsächlich zum Zwecke, jene neue Prototype zu sanktioniren und dieselben unter die Staaten, welche solche bestellt haben, zu vertheilen.
En conséquence les Délégués de tous les Gouvernements qui étaient représentés à la Commission internationale de 1872, ainsi que les Membres de la section française feront de droit partie de cette première réunion pour concourir à la sanction des prototypes.
Demnach haben die Delegirten aller Regierungen, welche in der internationalen Kommission vom Jahre 1872 vertreten gewesen sind, sowie die Mitglieder der französischen Sektion das Recht, an dieser ersten Versammlung Theil zu nehmen, um bei der Sanktion der Prototype mitzuwirken. [211]

Article 3.

Le Comité international mentionné à l’article 3 de la Convention et composé comme il est dit à l’article 8 du Règlement, est chargé de recevoir et de comparer entre eux les nouveaux prototypes, d’après les décisions scientifiques de la Commission internationale de 1872 et de son Comité permanent, sous réserve des modifications que l’expérience pourrait suggérer dans l’avenir.

Artikel 3.

Das im Artikel 3 des Vertrages erwähnte und gemäß Artikel 8 des Reglements zusammengesetzte internationale Komité ist beauftragt, die neuen Protoype entgegen zu nehmen und unter einander zu vergleichen in Gemäßheit der von der internationalen Kommission des Jahres 1872 und von deren permanentem Komité gefaßten wissenschaftlichen Beschlüsse, jedoch unter Vorbehalt derjenigen Abänderungen, welche die Erfahrung in Zukunft als rathsam erscheinen lassen dürfte.

Article 4.

La section française de la Commission internationale de 1872 reste chargée des travaux qui lui ont été confiés pour la construction des nouveaux prototypes, avec le concours du Comité international.

Artikel 4.

Die französische Sektion der internationalen Kommission von 1872 bleibt nach wie vor unter Mitwirkung des internationalen Komités mit denjenigen Arbeiten beauftragt, mit denen sie behufs Herstellung der neuen Prototype betraut worden ist.

Article 5.

Les frais de fabrication des étalons métriques construits par la section française seront remboursés par les Gouvernements intéressés, d’après le prix de revient par unité qui sera déterminé par ladite section.

Artikel 5.

Die Herstellungskosten der von der französischen Sektion ausgeführten metrischen Normal-Maaße und Gewichte werden von den betheiligten Regierungen zurückerstattet, entsprechend dem Selbstkostenpreise, welcher von der französischen Sektion für jedes Stück festgestellt wird.

Article 6.

Le Comité international est autorisé à se constituer immédiatement et à faire toutes les études préparatoires nécessaires pour la mise à exécution de la Convention, sans engager aucune dépense avant l’échange des ratifications de ladite Convention.

Artikel 6.

Das internationale Komité wird ermächtigt, sich sogleich zu konstituiren und [212] alle vorbereitenden zur Ausführung des Vertrages nöthigen Untersuchungen vorzunehmen, jedoch ohne vor Auswechselung der Ratifikationen dieses Vertrages irgend welche Ausgaben zu veranlassen.
Hohenlohe.
Apponyi.
Beyens.
Vicomte d’Itajuba.
M. Balcarce.
L. Moltke-Hvitfeldt.
Marquis de Molins.
Carlo Ibañez.
E. B. Washburne.
Decazes.
C. de Meaux.
Dumas.
Nigra.
P. Galvez.
Francisco de Rivero.
José da Silva Mendes-Leal.
Okouneff.
pour M. le Baron Adelswärd empêché:
H. Åkerman.
Kern.
Husny.
E. Acosta.

Von dem Deutschen Reiche, Oesterreich-Ungarn, Belgien, der Argentinischen Konföderation, Dänemark, Spanien, Frankreich, Italien, Peru, Portugal, Rußland, Schweden-Norwegen, der Schweiz und der Türkei sind die Ratifikationen dieser Konvention ausgewechselt worden.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: Adlerswärd