Internationales Übereinkommen über den Eisenbahnfrachtverkehr / Reglement, betreffend die Errichtung eines Centralamts

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Internationales Uebereinkommen über den Eisenbahnfrachtverkehr / Reglement, betreffend die Errichtung eines Centralamts.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1892, Nr. 39, Seite 870 - 873
Fassung vom: 14. Oktober 1890
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 29. Oktober 1892
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[870]



Reglement,
betreffend die
Errichtung eines Centralamts.
Règlement
relatif
à l’institution d’un Office central.

Artikel I.[Bearbeiten]

Der Bundesrath der Schweizerischen Eidgenossenschaft wird beauftragt, das durch Artikel 57 des internationalen Uebereinkommens über den Eisenbahnfrachtverkehr errichtete Centralamt zu organisiren und seine Geschäftsführung zu überwachen. Der Sitz dieses Amts soll in Bern sein.

ARTICLE I.[Bearbeiten]

Le Conseil fédéral de la Confédération suisse est désigné pour organiser et surveiller l’Office central institué par l’article 57 de la Convention. Le siège de cet Office sera à Berne.

Zu dieser Organisirung soll sofort nach dem Austausche der Ratifikations-Urkunden und in der Art geschritten werden, daß das Amt die ihm übertragenen Funktionen zugleich mit dem Eintritte der Wirksamkeit des Uebereinkommens beginnen kann.
Il sera pourvu à cette organisation immédiatement après l’échange des ratifications et de manière à ce qu’il soit en état de fonctionner aussitôt après la mise en vigueur de la Convention.
Die Kosten dieses Amts, welche bis auf Weiteres den jährlichen Betrag von 100.000 Franken nicht übersteigen sollen, werden von jedem Staate im Verhältnisse zu der kilometrischen Länge der von demselben zur Ausführung internationaler Transporte als geeignet bezeichneten Eisenbahnstrecken getragen.
Les frais de cet Office qui, jusqu’à nouvelle décision, ne pourront pas dépasser la somme de 100.000 francs par année, seront supportés par chaque Etat dans la proportion du nombre de kilomètres des lignes de chemins de fer admises au service des transports internationaux.

Artikel II.[Bearbeiten]

Dem Centralamt werden alle Mittheilungen, welche für das internationale Transportwesen von Wichtigkeit sind, von den vertragschließenden Staaten, sowie von den Eisenbahnverwaltungen mitgetheilt werden. Dasselbe kann mit Benutzung dieser Mittheilungen eine Zeitschrift herausgeben, von welcher je ein Exemplar jedem Staate und jeder betheiligten [871] Verwaltung unentgeltlich zu übermitteln ist. Weitere Exemplare dieser Zeitschrift sind zu einem von dem Centralamt festzusetzenden Preise zu bezahlen. Diese Zeitschrift soll in deutscher und französischer Sprache erscheinen.

ARTICLE II.[Bearbeiten]

L’Office recevra tous les renseignements de nature à intéresser le service des transports internationaux qui lui seront communiqués par les Etats contractants et par les administrations de chemins de fer. Il pourra, à l’aide de ces documents, faire paraître une publication périodique dont un exemplaire sera adressé gratuitement à chaque Etat et à chacune des administrations intéressées. Les exemplaires qui seraient demandés en sus de ce service seront payés à un prix qui sera fixé par l’Office. Ce journal sera rédigé en allemand et en français.
Das Verzeichniß der einzelnen im Artikel 2 des Uebereinkommens unter Ziffer 1 und 3 bezeichneten Gegenstände, sowie allfällige Abänderungen dieses Verzeichnisses, welche später von einzelnen der vertragschließenden Staaten vorgenommen werden, sind mit thunlichster Beschleunigung dem Centralamt zur Kenntniß zu bringen, welches dieselben sofort allen vertragschließenden Staaten mittheilen wird.
La nomenclature des objets désignés aux alinéas 1 et 3 de l’article 2 de la Convention, ainsi que les modifications successives qui pourraient être introduites à cette nomenclature par des Etats contractants, seront, aussi promptement que possible, portées à la connaissance de l’Office central, qui transmettra l’ensemble de ces renseignements et modifications à tous les Etats contractants.
Was die im Artikel 2 des Uebereinkommens unter Ziffer 2 bezeichneten Gegenstände betrifft, so wird das Centralamt von jedem der vertragschließenden Staaten die erforderlichen Angaben begehren und den anderen Staaten mittheilen.
Quant aux objets visés par l’alinéa 2, l’Office central demandera à chacun des Etats contractants et communiquera aux autres Etats tous les renseignements nécessaires.

Artikel III.[Bearbeiten]

Auf Verlangen jeder Eisenbahnverwaltung wird das Centralamt bei Regulirung der aus dem internationalen Transporte herrührenden Forderungen als Vermittler dienen.

ARTICLE III.[Bearbeiten]

Sur la demande de toute administration de chemins de fer, l’Office servira d’intermédiaire pour le règlement des comptes résultant des transports internationaux.
Die aus dem internationalen Transporte herrührenden unbezahlt gebliebenen Forderungen können dem Centralamt zur Kenntniß gebracht werden, um die Einziehung derselben zu erleichtern. Zu diesem Zweck wird das Amt ungesäumt an die schuldnerische Bahn die Aufforderung richten, die Forderung zu reguliren oder die Gründe der Zahlungsverweigerung anzugeben. [872]
Les bordereaux et créances pour transports internationaux restés impayés pourront lui être adressés pour en faciliter le recouvrement. A cet effet, l’Office mettra immédiatement le chemin de fer débiteur en demeure de régler la somme due ou de fournir les motifs de son refus de payer.
Ist das Amt der Ansicht, daß die Weigerung hinreichend begründet ist, so hat es die Parteien vor den zuständigen Richter zu verweisen.
Si l’Office estime que les motifs de refus allégués ont une apparence suffisante de fondement, il renverra les parties à se pourvoir devant le juge compétent.
Im entgegengesetzten, sowie in dem Falle, wenn nur ein Theil der Forderung bestritten wird, hat der Leiter des Amts, nachdem er das Gutachten zweier von dem Bundesrath zu diesem Zweck zu bezeichnenden Sachverständigen eingeholt hat, sich darüber auszusprechen, ob die schuldnerische Eisenbahn die ganze oder einen Theil der Forderung zu Händen des Amts niederzulegen habe. Der auf diese Weise niedergelegte Betrag bleibt bis nach Entscheidung der Sache durch den zuständigen Richter in den Händen des Amts.
Au cas contraire, et aussi dans le cas où la contestation ne porterait que sur partie de la créance, le directeur de l’Office, après avoir pris l’avis de deux conseils, qui seront désignés à cet effet par le Conseil fédéral, pourra déclarer que le chemin de fer débiteur sera tenu de verser entre les mains de l’Office tout ou partie de la créance; la somme ainsi versée devra rester consignée jusqu’à décision au fond par le juge compétent.
Wenn eine Eisenbahn innerhalb vierzehn Tagen der Aufforderung des Amts nicht nachkommt, so ist an dieselbe eine neue Aufforderung unter Androhung der Folgen einer ferneren Verweigerung der Zahlung zu richten.
Dans le cas où un chemin de fer n’aurait pas obéi dans la quinzaine aux injonctions de l’Office, il lui sera adressé une nouvelle mise en demeure, avec indication des conséquences de son refus.
Wird auch dieser zweiten Aufforderung binnen zehn Tagen nicht entsprochen, so hat der Leiter von Amtswegen an den Staat, welchem die betreffende Eisenbahn angehört, eine motivirte Mittheilung und zugleich das Ersuchen zu richten, die geeigneten Maßregeln in Erwägung zu ziehen, und namentlich zu prüfen, ob die schuldnerische Eisenbahn noch ferner in dem von ihm mitgetheilten Verzeichnisse zu belassen sei.
Dix jours après cette nouvelle mise en demeure restée infructueuse, le directeur adressera d’office, à l’Etat duquel dépend le chemin de fer, un avis motivé, en invitant cet Etat à aviser aux mesures à prendre, et à examiner s’il doit maintenir le chemin de fer débiteur sur la liste par lui présentée.
Bleibt die Mittheilung des Amts an den Staat, welchem die betreffende Eisenbahn angehört, innerhalb einer sechswöchentlichen Frist unbeantwortet, oder erklärt der Staat, daß er, ungeachtet der nicht erfolgten Zahlung, [873] die Eisenbahn nicht aus der Liste streichen zu lassen beabsichtigt, so wird angenommen, daß der betreffende Staat für die Zahlungsfähigkeit der schuldnerischen Eisenbahn, soweit es sich um aus dem internationalen Transporte herrührende Forderungen handelt, ohne weitere Erklärung die Garantie übernehme.
Dans le cas où la communication de l’Offìce à l’Etat duquel dépend le chemin de fer intéressé, serait restée sans réponse dans le délai de six semaines, de même que dans le cas où cet Etat déclarerait que malgré le non-paiement il ne croit pas devoir faire rayer le chemin de fer sur la liste, cet Etat sera réputé accepter de plein droit la garantie de la solvabilité du chemin de fer débiteur, en ce qui concerne les créances résultant des transports internationaux.
Zu Urkund dessen haben die Bevollmächtigten das gegenwärtige Reglement unterzeichnet.
En foi de quoi, les Plénipotentiaires respectifs ont signé ce Règlement.
So geschehen in Bern am vierzehnten Oktober Eintausend achthundertundneunzig.
Fait à Berne, le quatorze octobre mil huit cent quatre-vingt-dix.
Für Deutschland:   Pour l’Allemagne:
(L. S.) Otto von Bülow. (L. S.) Otto von Bülow.
Für Belgien:   Pour la Belgique:
(L. S.) Jooris. (L. S.) Jooris.
Für Frankreich:   Pour la France:
(L. S.) Cte de Diesbach. (L. S.) Cte de Diesbach.
(L. S.) E. George. (L. S.) E. George.
Für Italien:   Pour l’Italie:
(L. S.) A. Peiroleri. (L. S.) A. Peiroleri.
Für Luxemburg:   Pour le Luxembourg:
(L. S.) W. Leibfried. (L. S.) W. Leibfried.
Für die Niederlande:   Pour les Pays-Bas:
(L. S.) T. M. C. Asser. (L. S.) T. M. C. Asser.
(L. S.) J. C. M. van Riemsdyk. (L. S.) J. C. M. van Riemsdyk.
Für Oesterreich-Ungarn:   Pour l’Autriche-Hongrie:
(L. S.) Seiller. (L. S.) Seiller.
Für Rußland:   Pour la Russie:
(L. S.) A. Hamburger. (L. S.) A. Hamburger.
(L. S.) N. Isnard. (L. S.) N. Isnard.
Für die Schweiz:   Pour la Suisse:
(L. S.) Welti. (L. S.) Welti.
(L. S.) Farner. (L. S.) Farner.