James Justinian Morier

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
James Justinian Morier
James Justinian Morier
[[Bild:|220px]]
* 1780, 15. August 1782 in Izmir
† 19. März 1849 in Brighton
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 115342419
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Jacob Morier's, Secretärs des Englischen Gesandten Sir Hartford Jones an den Persischen Hof, Reise durch Persien, Armenien und Klein-Asien nach Constantinopel in den Jahren 1808 und 1809. Aus dem Englischen im Auszuge übersetzt. Weimar: Landes-Industrie-Comptoir Google
  • Jacob Morier's zweite Reise durch Persien, Armenien und Kleinasien nach Constantinopel, in den Jahren 1810 bis 1816. Aus dem Englischen. Weimar: Landes-Industrie-Comptoir 1820 Google
  • Die Abenteuer Hajji Baba's aus Ispahan. Aus dem Englischen übersetzt von Friedrich Schott. Nebst erläuternden Anmerkungen. 3 Teile. Wien: Chr. Fr. Schade 1825 (Google: Band IIBand III)
  • Die bunten Abentheuer Hadschi Baba's von Ispahan. Mit einem Vorworte und erläuternden Anmerkungen von Wilhelm Adolph Lindau. 3 Teile. Leipzig: Rein 1827
  • Begebenheiten des Hajji Baba von Ispahan in England. Aus dem Englischen. 2 Teile. Stuttgart – Tübingen: J.G. Cotta 1829
  • Die Abenteuer Hadschi Baba's aus Ispahan. Aus dem Englischen, nach der neuen mit Anmerkungen versehenen Auflage. von Dr. Bärmann. 3 Teile. Braunschweig: F. Vieweg und Sohn 1837.
  • Aejischa, die Jungfrau von Kars. Augsburg: Jenisch und Stage 1837.
  • Der Mirza. Aus dem Englischen von Otto von Czarnowski. 3 Teile. Berlin: Wilhelm Hermes
  • Abel Alnutt.
  • Die Abenteuer des Hadschi Baba aus Ispahan. Aus dem Englischen von Anna von Kühlmann-Redwitz. Leipzig : Insel-Verlag 1913. Internet Archive

Sekundärliteratur[Bearbeiten]