Jesus lebt, mit ihm auch ich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Christian Fürchtegott Gellert
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Osterlied
Untertitel: Jesus lebt, mit ihm auch ich
aus: Geistliche Oden und Lieder. S. 147–148.
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1757
Verlag: Weidmannische Handlung
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google und Commons
Kurzbeschreibung:
Osterlied, EG 115
nach der Melodie von „Jesus, meine Zuversicht“ (EG 526)
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[147]
Osterlied.

Jesus lebt, mit ihm auch ich.
Tod, wo sind nun deine Schrecken?
Er, er lebt, und wird auch mich
Von den Todten auferwecken.

5
Er verklärt mich in sein Licht;

Dieß ist meine Zuversicht.

     Jesus lebt, ihm ist das Reich
Ueber alle Welt gegeben;
Mit ihm werd auch ich zugleich

10
Ewig herrschen, ewig leben.

Gott erfüllt, was er verspricht;
Dieß ist meine Zuversicht.

     Jesus lebt, wer nun verzagt,
Lästert ihn und Gottes Ehre.

15
Gnade hat er zugesagt,

Daß der Sünder sich bekehre.
Gott verstößt in Christo nicht;
Dieß ist meine Zuversicht.

[148]
20
     Jesus lebt, sein Heil ist mein;

Sein sey auch mein ganzes Leben.
Reines Herzens will ich seyn,
Und den Lüsten widerstreben.
Er verläßt den Schwachen nicht;

25
Dieß ist meine Zuversicht.


     Jesus lebt, ich bin gewiß,
Nichts soll mich von Jesu scheiden,
Keine Macht der Finsterniß,
Keine Herrlichkeit, kein Leiden.

30
Er giebt Kraft zu dieser Pflicht;

Dieß ist meine Zuversicht.

     Jesus lebt, nun ist der Tod
Mir der Eingang in das Leben.
Welchen Trost in Todesnoth

35
Wird er meiner Seele geben,

Wenn sie gläubig zu ihm spricht:
Herr, Herr, meine Zuversicht!