Johannes Linneborn

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Johannes Linneborn
[[Bild:|220px|Johannes Linneborn]]
[[Bild:|220px]]
* 5. März 1867 in Hagen
† 22. Januar 1933 in Paderborn
Katholischer Theologe, Kirchenrechtler und Landtagsabgeordneter (Zentrum)
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117035513
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Der Zustand der westfälischen Benediktinerklöster in den letzten 50 Jahren vor ihrem Anschlusse an die Bursfelder Kongregation. Münster 1898 ULB Münster
  • Die Reformation der westfälischen Benediktinerklöster im 15. Jahrhundert durch die Bursfelder Kongregation. Münster 1899 ULB Münster, ULB Münster, Internet Archive
  • Inventare der nichtstaatlichen Archive des Kreises Paderborn. Münster 1923 ULB Düsseldorf

Artikel in der Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Alterthumskunde[Bearbeiten]

  • Aus dem Pfarrarchive und Gemeindearchive der Freiheit Bödefeld (Kr. Meschede). Band 71, 2 (1913), S. 251-255
  • Das Kloster Brenkhausen im 16. Jahrhundert. Band 65 (1907), S. 191-209 Internet Archive
  • Heinrich von Peine, Reformator des Klosters Abdinghof in Paderborn 1477-1491, und seine Vita. Ein Beitrag zur Geschichte der Gründung und der Reformtätigkeit der Bursfelder Kongregation. Band 59, 1 (1901), S. 169-213 Internet Archive
  • Der Zustand der westfälischen Benediktinerklöster in den letzten 50 Jahren vor ihrem Anschluß an die Bursfelder Kongregation. Band. 56, 1 (1898), S. 1-64 Internet Archive

Artikel in den Studien und Mitteilungen aus dem Benediktiner- und Zisterzienserorden[Bearbeiten]

  • Ein 50jähriger Kampf (1417- ca. 1467) um die Reform und ihr Sieg im Kloster ad sanctum Michaelem bei Bamberg. Band 26 (1905) S. 55-68, S. 247-254, S. 534-545.
  • Ein 50jähriger Kampf (1417- ca. 1467) um die Reform und ihr Sieg im Kloster ad sanctum Michaelem bei Bamberg. Band 25 (1904) S. 252-265, S. 579-589, S. 718-729.
  • Das Kloster Liesborn zur Zeit seiner Aufhebung: Nach den Aufzeichnungen des letzten Abtes Karl v. Kerssenbrock. Band 23 (1902) S. 309-339, S. 588-608
  • Die Reformation der Benedictinerklöster im 15. Jahrhundert durch die Bursfelder Kongregation. Die Reformation der Frauenklöster. Band 22 (1901) S. 48-71, S. 396-418 Internet Archive, Internet Archive
  • Die Reformation der Benedictinerklöster im 15. Jahrhundert durch die Bursfelder Kongregation. Die Reformation der Frauenklöster. Band 21 S. 53-68, S. 315-322, S. 554-578 Internet Archive, Internet Archive, Internet Archive
  • Die Reformation der Benedictinerklöster im 15. Jahrhundert durch die Bursfelder Kongregation. Die Reformation der Frauenklöster. Band 20 (1899) S. 266-314, S. 531-550 Internet Archive, Internet Archive

Artikel in anderen Zeitschriften und Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Von deutschen Kriegern im Mittelalter. In: Theologie und Glaube Band 7 (1915), S. 741-792. Internet Archive
  • Zur Geschichte der Inkorporation. In: Theologie und Glaube Band 7 (1915), S. 208-217. Internet Archive
  • Die vermögensrechtlichen Folgen der Inkorporation für die Pfarreien. In: Theologie und Glaube Band 7 (1915), S. 288-299. Internet Archive
  • Die Bursfelder Kongregation während der ersten hundert Jahre ihres Bestehens. In: Deutsche Geschichtsblätter Band 14 (1913), S. 3-13, S. 33-58.
  • Der Adel und die deutsche Kirche im Mittelalter. In: Theologie und Glaube Band 3 (1911), S. 41-45. Internet Archive
  • Die westfälischen Klöster des Cistercienserordens bis zum 15. Jahrhundert. In: Festgabe für Heinrich Finke. Münster 1904, S. 253-352.

Sekundärliteratur[Bearbeiten]