Joseph Alois Rink

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Joseph Alois Rink
[[Bild:|220px|Joseph Alois Rink]]
[[Bild:|220px]]
'
* 12. März 1756 in Weißenstein
† 19. März 1825 in Donzdorf
Historiker und katholisch-theologischer Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 110830032
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • [mutmaßlicher Verfasser] Unterricht für das katholische Volk in Deutschland über die Aufhebung der Ehelosigkeit seiner Priester. 1803 Google, MDZ München
  • Hohenrechberg. In: Schwäbisches Taschenbuch auf das Jahr 1820, S. 139–158
  • Beschreibung des königl. würthembergischen Oberamts Geißlingen an der Steige. Ulm 1823 Google, MDZ München

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Heribert Hummel, Joseph Alois Rink. Ein vergessener schwäbischer Heimatforscher, in: Schwäbische Heimat 31 (1980), S. 193–201 (mit Bibliographie) online PDF