Käuzlein und Raupe

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator:
Titel: Käuzlein und Raupe
Untertitel:
aus: Fliegende Blätter, Band 1, Nr. 20, S. 157.
Herausgeber: Kaspar Braun, Friedrich Schneider
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1845
Verlag: Braun & Schneider
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: München
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: MDZ München, Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: [1]
Bild
Fliegende Blätter 1.djvu
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[157]

Käuzlein und Raupe
(Alter deutscher Spruch.)
Fliegende Blätter 1 157 b1.png
Manch Käuzlein mit schönem Gefieder,


Fliegende Blätter 1 157 b2.png
Legt sich als Eule nieder.


Fliegende Blätter 1 157 b3.png
Manche kriecht als Raupe aus dem Bette


Fliegende Blätter 1 157 b4.png
Und kommt als Schmetterling von der Toilette.