Karl Viktor Müllenhoff

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
(Weitergeleitet von Karl Müllenhoff)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karl Viktor Müllenhoff
Karl Viktor Müllenhoff
[[Bild:|220px]]
'
* 8. September 1818 in Marne
† 19. Februar 1884 in Berlin
deutscher Philologe und Sagenforscher
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 119010879
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Sagen, Märchen und Lieder der Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg. Kiel: Schwerssche Buchhandlung, 1845 Google
  • Kudrun: die echten Theile des Gedichtes, mit einer kritischen Einleitung. Kiel: Schwerssche Buchhandlung, 1845 Google
  • Paradigmata zur deutschen Grammatik zum Gebrauch für Vorlesungen. 5. Auflage. Berlin: Hertz, 1881 Google-USA*
  • Altdeutsche Sprachproben. 4. Auflage. Berlin: Weidmann, 1885 Google-USA*
  • Deutsche Altertumskunde. 5 Bände, Berlin 1870-1908: Bd. 1, 1870 Internet Archive; Bd. 2, 1887 Internet Archive; Bd. 3, 1892 Internet Archive; Bd. 4, 1900 Internet Archive; Bd. 5, 1908 Internet Archive

Herausgeber[Bearbeiten]

  • K. Müllenhoff und W. Scherer: Denkmäler deutscher Poesie und Prosa aus dem VIII–XII Jahrhundert. 2. Ausg., Berlin, 1873: Google. 3. Ausg. von E. Steinmeyer

Sekundärliteratur[Bearbeiten]