Karl Tücking

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karl Tücking
Karl Tücking
[[Bild:|220px]]
* 7. Juni 1826 in Ahaus
† 9. Dezember 1904 in Neuss
deutscher Pädagoge, Historiker und Philologe
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 18943371X
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Geschichte des Alterthums: Ein Handbuch für höhere Lehr-Anstalten. Münster: F. Cazin, 1862 Google
  • Nikolaus Drachter, Syndikus der Stadt Münster unter Christoph Bernhard von Galen. In Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Altertumskunde, Band 24 (1864), S. 202–248 Google
  • Geschichte des Stifts Münster unter Christoph Bernard von Galen. Münster: Aschendorff, 1865 Google
  • Cornelii Taciti: Germania, erklaert von Dr. Carl Tücking. Paderborn: F. Schoeningh, 1867 Google
  • Geschichte der Herrschaft und der Stadt Ahaus. 3 Bände, Münster: Regensburg, 1868–1873 ULB Münster
  • De maioribus Germanorum diis In: Jahresbericht über das königliche Laurentianum zu Arnsberg in dem Schuljahre 1870-1871. Arnsberg: Grothe, 1871 (Latein) Internet Archive
  • Gedenkblatt an den Restor unter den Historikern Westfalens. In: Blätter zur näheren Kunde Westfalens, Jg. 9.1871, Nr. 11, S. 106–111 ULB Münster
  • Geschichte des Gymnasiums zu Neuß, verbunden mit einer Übersicht die Entwickelung der dortigen Stifts- u. Stadtschulen. Schwann, Neuss 1888 ULB Düsseldorf
  • Geschichte der Stadt Neuss. Düsseldorf u. Neuss: Schwann, 1891 ULB Düsseldorf
  • Urkunden und Akten aus dem Archiv der Klarissen zu Neuss. Neuss: Schwann, 1896 ULB Düsseldorf

Artikel in der Allgemeinen Deutschen Biographie[Bearbeiten]

Alle ADB-Artikel von Karl Tücking