Konvention über die Regulirung von Hinterlassenschaften zwischen dem Deutschen Reich und Rußland

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
fertig
Titel: Konvention über die Regulirung von Hinterlassenschaften zwischen dem Deutschen Reich und Rußland.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1875, Nr. 11, Seite 136 - 144
Fassung vom: 12. November / 31. Oktober 1874
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 5. März 1875
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[136]


(Nr. 1062.) Konvention über die Regulirung von Hinterlassenschaften zwischen dem Deutschen Reich und Rußland. Vom 12. November / 31. Oktober 1874.

(Uebersetzung.)
Sa Majesté l’Empereur d’Allemagne, Roi de Prusse, et Sa Majesté l’Empereur de toutes les Russies, désirant déterminer les droits des nationaux respectifs et les attributions des autorités judiciaires et consulaires de l’un et de l’autre pays, en ce qui concerne les successions laissées dans l’un des deux Etats par les nationaux de l’autre Etat, ont résolu, d’un commun accord de conclure dans ce but une convention spéciale et ont nommé à cet effet pour leurs plénipotentiaires, savoir: Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen, und Seine Majestät der Kaiser aller Reußen, von dem Wunsche geleitet, die Rechte der beiderseitigen Staatsangehörigen und die Befugnisse der Gerichts- und Konsularbehörden beider Länder in Betreff der Erbschaften festzustellen, welche in einem der beiden Staaten von Angehörigen des anderen Staates hinterlassen werden, haben beschlossen, zu diesem Zwecke eine besondere Konvention abzuschließen und haben demgemäß zu ihren Bevollmächtigten ernannt, und zwar:
Sa Majesté l’Empereur d’Allemagne, Roi de Prusse:
Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen:
Frédéric Jean de Alvensleben, Son Chambellan et Conseiller de Légation, Son Chargé d’Affaires ad intérim, Chevalier des Ordres Royaux de Hohenzollern de la 3ième classe et de l’Aigle Rouge de la 4ième classe, de l’Ordre de Sainte Anne de la 2ième classe, orné de la Couronne Impériale, de Russie, etc. etc.,
Allerhöchstihren Kammerherrn und Legationsrath, den interimistischen Geschäftsträger Friedrich Johann von Alvensleben, Ritter des hohenzollernschen Haus-Ordens dritter Klasse, des Rothen Adler-Ordens vierter Klasse, des russischen St. Annen-Ordens zweiter Klasse mit der Krone u. s. w.,
et
und
Sa Majesté l’Empereur de toutes les Russies:
Seine Majestät der Kaiser aller Reußen:
Wladimir de Westmann, Son Conseiller Privé Actuel et Sénateur, Dirigeant le Ministère des Affaires Etrangères, Chevalier des Ordres de Saint Alexandre Newsky, de l’Aigle Blanc, de Saint Wladimir de la 2ième classe, de Saint Anne de la 1ière classe orné de la Couronne Impériale, de Saint Stanislas de la 1ière classe, de l’Aigle Rouge de la 1ière classe de Prusse, et Grand Croix de plusieurs autres Ordres étrangers,
Allerhöchstihren Wirklichen Geheimen Rath und Senator, beauftragt mit der Leitung des Ministeriums der Auswärtigen Angelegenheiten, Wladimir von Westmann, Ritter des St. Alexander Newsky-Ordens, des Weißen Adler-Ordens, des St. Wladimir-Ordens zweiter Klasse, [137] des St. Annen-Ordens erster Klasse mit der Krone, des Stanislaus-Ordens erster Klasse, des preußischen Rothen Adler-Ordens erster Klasse und Groß-Kreuz mehrerer anderer fremden Orden,
Lesquels, après s’être communiqué leurs pleins-pouvoirs respectifs, trouvés en bonne et due forme, sont convenus des articles suivants: welche, nach Mittheilung ihrer in guter und gehöriger Form befundenen Vollmachten, über nachstehende Artikel übereingekommen sind:

Article I.

En cas de décès d’un Allemand en Russie ou d’un Russe en Allemagne, soit qu’il fût établi dans le pays, soit qu’il y fût simplement de passage, les autorités compétentes du lieu du décès sont tenues de prendre, à l’égard des biens mobiliers ou immobiliers du défunt, les mêmes mesures conservatoires que celles qui, d’après la législation du pays, doivent être prises à l’égard des successions des nationaux sous réserve des dispositions stipulées par les articles suivants.

Artikel 1.

Wenn ein Deutscher in Rußland oder ein Russe in Deutschland stirbt, sei es, daß er in dem Lande ansässig war oder sich dort nur vorübergehend aufhielt, so sollen die zuständigen Behörden des Sterbeorts verpflichtet sein, in Betreff des beweglichen oder unbeweglichen Vermögens des Verstorbenen dieselben Sicherungsmaßregeln zu treffen, welche nach den Landesgesetzen rücksichtlich der Hinterlassenschaften der Landesangehörigen getroffen werden müssen, vorbehaltlich der in den nachfolgenden Artikeln vereinbarten Bestimmungen.

Article II.

Si le décès a eu lieu dans une localité où réside un consul général, consul ou vice-consul de la nation du défunt, ou bien à proximité de cette localité, les autorités locales devront en donner immédiatement avis à l’autorité consulaire pour qu’il puisse être procédé en commun à l’apposition des scellés respectifs sur tous les effets, meubles et papiers du défunt.

Artikel 2.

Wenn der Todesfall sich an einem Orte wo ein Generalkonsul, Konsul oder Vizekonsul von der Nation des Verstorbenen residirt, oder wenigstens in der Nähe dieses Ortes ereignet, so sollen die Lokalbehörden der Konsularbehörde davon unverzüglich Nachricht geben, damit mit Anlegung der beiderseitigen Siegel an alle Effekten, Mobilien und Papiere des Verstorbenen gemeinschaftlich vorgegangen werden könne.
L’autorité consulaire devra donner le même avis aux autorités locales, lorsqu’elle aura été informée du décès la première.
In gleicher Weise muß die Konsularbehörde, wenn sie zuerst von dem Todesfall Kenntniß erhält, die Lokalbehörden mit Nachricht versehen.
Si l’apposition immédiate des scellés paraissait nécessaire et que cette opération ne pût, pour un motif quelconque, avoir lieu en commun, l’autorité locale aura la faculté de mettre les scellés préalablement, sans le concours de l’autorité consulaire, et vice versa, sauf à informer l’autorité qui ne sera pas intervenue et qui sera libre de croiser ensuite son sceau avec celui déjà apposé.
Sollte die unverzügliche Anlegung der Siegel nothwendig erscheinen und dieselbe aus irgend einem Grunde nicht [138] gemeinschaftlich erfolgen können, so soll die Lokalbehörde ohne Mitwirkung der Konsularbehörde, und umgekehrt (diese ohne Mitwirkung jener), befugt sein, zuerst die Siegel anzulegen, vorbehaltlich der Benachrichtigung derjenigen Behörde, welche nicht mitgewirkt hat und welcher freisteht, demnächst ihr Siegel dem bereits angelegten Siegel hinzuzufügen.
Le consul général, consul ou vice-consul aura la faculté de procéder à cette opération, soit en personne, soit par un délégué dont il aura fait choix. Dans ce dernier cas le délégué devra être muni d’un document émanant de l’autorité consulaire, revêtu du sceau du consulat et constatant son caractère officiel.
Der Generalkonsul, Konsul oder Vizekonsul soll befugt sein, hierbei in Person oder durch einen Vertreter, dessen Wahl ihm freisteht, zu verfahren. Im letzteren Falle muß der Vertreter im Besitze eines von der Konsularbehörde ausgestellten, mit dem Konsulatssiegel versehenen Schriftstückes sein, welches den amtlichen Karakter seiner Person nachweist.
Les scellés apposés ne pourront être levés sans le concours de l’autorité locale et de l’autorité consulaire ou de son délégué.
Die angelegten Siegel dürfen ohne Mitwirkung der Lokalbehörde und der Konsularbehörde, oder des Vertreters der letzteren, nicht abgenommen werden.
Il sera procédé de la même manière à la formation de l’inventaire de tous les biens mobiliers ou immobiliers, effets et valeurs du défunt.
In derselben Weise soll bei Aufstellung des Inventars aller beweglichen oder unbeweglichen Güter, Effekten und Werthgegenstände des Verstorbenen verfahren werden.
Toutefois, si, après un avertissment adressé par l’autorité locale à l’autorité consulaire, ou vice versa par l’autorité consulaire à l’autorité locale, pour l’inviter à assister à la levée des scellés, simples ou doubles et à la formation de l’inventaire, l’autorité à qui l’invitation a été adressée ne s’était pas présentée dans un délai de quarante-huit heures, à compter de la réception de l’avis, l’autre autorité pourrait procéder seule aux dites opérations.
Sollte jedoch auf eine von der Lokalbehörde an die Konsularbehörde, oder umgekehrt von der Konsularbehörde an die Lokalbehörde ergangene Einladung, der Abnahme der, einseitigen oder beiderseitigen, Siegel und der Aufstellung des Inventars beizuwohnen, diejenige Behörde, an welche die Einladung gerichtet ist, innerhalb achtundvierzig Stunden vom Empfange der Benachrichtigung an gerechnet, sich nicht eingefunden haben, so kann die andere Behörde allein zu den gedachten Amtshandlungen schreiten.

Article III.

Les autorités compétentes feront les publications prescrites par la législation du pays relativement à l’ouverture de la succession et de la convocation des héritiers ou créanciers, sans préjudice des publications qui pourront également être faites par l’autorité consulaire.

Artikel 3.

Die zuständigen Behörden erlassen die durch die Landesgesetze vorgeschriebenen Bekanntmachungen bezüglich [139] der Eröffnung des Nachlasses und der Berufung der Erben oder Gläubiger unbeschadet der Bekanntmachungen, welche in gleicher Weise von der Konsularbehörde erlassen werden können.

Article IV.

Lorsque l’inventaire aura été dressé, conformément aux dispositions de l’article 2, l’autorité compétente délivrera à l’autorité consulaire, sur sa demande érite et d’après cet inventaire, tous les biens meubles dont se compose la succession, les titres, valeurs, créances, papiers, ainsi que le testament s’il en existe.

Artikel 4.

Sobald das Inventar nach den Bestimmungen des Artikels 2 aufgestellt ist, soll die zuständige Behörde der Konsularbehörde auf schriftlichen Antrag derselben und nach Maßgabe dieses Inventars alles bewegliche Gut, aus welchem die Hinterlassenschaft besteht, Urkunden, Werthsachen, Forderungen, Papiere, sowie das etwa vorhandene Testament aushändigen.
L’autorité consulaire pourra faire vendre aux enchères publiques tous les objets mobiliers de la succession susceptibles de se détériorer et tous ceux dont la conservation en nature entraînerait des frais onéreux pour la succession. Elle sera tenue, toutefois, de s’adresser à l’autorité locale, afin que la vente soit faite dans les formes prescrites par les lois du pays.
Die Konsularbehörde kann alsdann alle beweglichen Nachlaßgegenstände, welche dem Verderben ausgesetzt sind, sowie diejenigen, deren Aufbewahrung in natura, dem Nachlaß erhebliche Kosten verursachen würde, öffentlich versteigern lassen. Sie ist jedoch in diesem Falle verpflichtet, sich an die Lokalbehörde zu wenden, damit der Verkauf in den von den Landesgesetzen vorgeschriebenen Formen erfolge.

Article V.

L’autorité consulaire devra conserver, à titre de dépôt, demeurant soumis à la législation du pays, les effets et valeurs inventoriés, le montant des créances que l’on réalisera et des revenus que l’on touchera, ainsi que le produit de la vente des meubles si elle a eu lieu, jusqu’à l’expiration du terme de six mois, à compter du jour de la dernière des publications faites par l’autorité locale, relativement à l’ouverture de la succession, ou du terme de huit mois, à compter du jour du décès, s’il n’a pas été fait de publication par l’autorité locale.

Artikel 5.

Die Konsularbehörde hat die inventarisirten Effekten und Werthgegenstände, den Betrag der eingezogenen Forderungen und erhaltenen Einkünfte, sowie den Erlös aus dem etwa stattgehabten Verkauf der Mobilien als ein den Landesgesetzen unterliegendes Depositum in Verwahrung zu behalten, bis zum Ablauf von sechs Monaten von dem Tage der letzten Bekanntmachung an gerechnet, welche die Lokalbehörde hinsichtlich der Eröffnung des Nachlasses erlassen hat, oder, falls die Lokalbehörde keine Bekanntmachung erlassen hat, bis zum Ablauf von acht Monaten von dem Todestage an gerechnet. [140]
Toutefois l’autorité consulaire aura la faculté de prélever immédiatement, sur le produit de la succession;, les frais de dernière maladie et d’enterrement du défunt, les gages de domestiques, loyers, frais de justice et de consulat et autres de même nature, ainsi que les dépenses d’entretien de la famille du défunt, s’il y a lieu.
Die Konsularbehörde ist jedoch befugt, die Kosten der letzten Krankheit und der Beerdigung des Verstorbenen, den Lohn der Dienstboten, Miethszins, Gerichts- und Konsulatskosten und Kosten ähnlicher Art, sowie etwaige Ausgaben für den Unterhalt der Familie des Verstorbenen aus dem Erlös des Nachlasses sofort vorweg zu entnehmen.

Article VI.

Sous la réserve des dispositions de l’article précédent, le consul aura le droit de prendre, à l’égard de la succession mobilière ou immobilière du défunt, toutes les mesures conservatoires qu’il jugera utiles dans l’intérêt des héritiers. Il pourra l’administrer, soit personnellement, soit par des délègues choisis par lui et agissant en son nom, et il aura le droit de se faire remettre toutes les valeurs appartenant au défunt, qui pourraient se trouver déposées, soit dans les caisses publiques, soit chez des particuliers.

Artikel 6.

Vorbehaltlich der Bestimmungen des vorhergehenden Artikels hat der Konsul das Recht, in Betreff des beweglichen oder unbeweglichen Nachlasses des Verstorbenen alle diejenigen Sicherungsmaßregeln zu treffen, welche er im Interesse der Erben für zweckmäßig hält. Er kann denselben entweder persönlich oder durch Vertreter, welche von ihm erwählt sind und in seinem Namen handeln, verwalten, und er hat das Recht, sich alle dem Verstorbenen zugehörigen Werthgegenstände, die sich in öffentlichen Kassen oder bei Privatpersonen in Verwahrung befinden sollten, ausliefern zu lassen.

Article VII.

Si pendant le délai mentionné à l’article 5, il s’élève quelque contestation à l’égard des réclamations qui pourraient se produire contre la partie mobilière de la succession de la part de sujets du pays ou de sujets d’une tierce puissance, la décision concernant ces réclamations, en tant qu’elles ne reposent pas sur le titre d’hérédité ou de legs, appartiendra exclusivement aux tribunaux du pays.

Artikel 7.

Wenn während der im Artikel 5 erwähnten Frist von Landesangehörigen oder Unterthanen eines dritten Staates gegen den beweglichen Theil des Nachlasses Forderungen geltend gemacht werden sollten, und über dieselben Streit entstehen sollte, so gebührt die Entscheidung über diese Forderungen, sofern sie nicht auf einem Erbanspruche oder Vermächtniß beruhen, ausschließlich den Landesgerichten.
En cas d’insuffisance des valeurs de la succession pour satisfaire au payement intégral des créances, tous les documents, effets ou valeurs appartenant à la succession devront sur la demande des créanciers, être remis à l’autorité locale compétente, l’autorité consulaire restant chargée de représenter les intérêts de ses nationaux.
Für den Fall, daß der Bestand des Nachlasses zur unverkürzten Bezahlung der Schulden nicht ausreichen sollte, müssen auf Antrag der Gläubiger alle zum Nachlaß gehörigen Dokumente, Effekten oder Werthgegenstände der [141] zuständigen Lokalbehörde ausgeliefert werden, wobei es die Aufgabe der Konsularbehörde bleibt, die Interessen ihrer Landesangehörigen wahrzunehmen.

Article VIII.

A l’expiration du terme fixé par l’article 5, s’il n’existe aucune réclamation, l’autorité consulaire, après avoir acquitté, d’après les tarifs en vigueur dans le pays, tous les frais et comptes à la charge de la succession, entrera définitivement en possession de la partie mobilière de la dite succession, qu’elle liquidera et transmettra aux ayants droit, sans avoir d'autre compte à rendre qu’à son propre gouvernement.

Artikel 8.

Mit Ablauf der im Artikel 5 festgesetzten Frist gelangt die Konsularbehörde, wenn keine Forderung gegen den Nachlaß vorliegt, und nachdem alle dem Nachlasse zur Last fallenden Kosten und Rechnungen nach den im Lande gültigen Tarifen berichtigt worden sind, endgültig in den Besitz des beweglichen Theiles des Nachlasses, liquidirt denselben und führt ihn an die Berechtigten ab, ohne daß sie anderweit, als ihrer eigenen Regierung, Rechnung abzulegen hat.

Article IX.

Dans toutes les questions auxquelles pourront donner lieu l’ouverture, l’administration et la liquidation des successions des nationaux d’un des deux pays dans l’autre, les consuls généraux, consuls et vice-consuls respectifs représenteront de plein droit les héritiers et seront officiellement reconnus comme leurs fondés de pouvoirs, sans qu’ils soient tenus de justifier de leur mandat par un titre spécial.

Artikel 9.

In allen Fragen, zu denen die Eröffnung, Verwaltung und Liquidation der Hinterlassenschaften von Angehörigen eines der beiden Länder in dem anderen Lande Anlaß geben können, vertreten die betreffenden Generalkonsuln, Konsuln und Vizekonsuln die Erben von Rechtswegen und sind amtlich als die Bevollmächtigten derselben anzuerkennen, ohne daß sie verpflichtet wären, ihren Auftrag durch eine besondere Urkunde nachzuweisen.
Ils pourront, en conséquence, se présenter, soit en personne, soit par des délégués choisis parmi les personnes qui y sont autorisées par la législation du pays, par devant les autorités compétentes, pour y prendre, dans toute affaire se rapportant à la succession ouverte, les intérêts des héritiers, en poursuivant leurs droits ou en répondant aux demandes formées contre eux.
Sie können demgemäß in Person oder durch Vertreter, welche sie aus den landesgesetzlich dazu befugten Personen erwählt haben, vor den zuständigen Behörden auftreten, um in jeder, die Nachlaßregulirung berührenden Angelegenheit die Interessen der Erben wahrzunehmen, sei es, daß sie deren Rechte geltend machen oder sich auf die gegen dieselben erhobenen Ansprüche einlassen wollen.
Il est, toutefois, bien entendu que les consuls-généraux, consuls et vice-consuls étant considérés comme fondés de pouvoirs de leurs nationaux, ne pourront jamais être personnellement mis en cause relativement à toute affaire concernant la succession.
Selbstverständlich dürfen jedoch die Generalkonsuln, Konsuln und Vizekonsuln, da sie als Bevollmächtigte ihrer [142] Landesangehörigen betrachtet werden, niemals bei einer den Nachlaß betreffenden Angelegenheit persönlich betheiligt sein.

Article X.

La succession aux biens immobiliers sera régie par les lois du pays dans lequel les immeubles seront situés, et la connaissance de toute demande ou contestation concernant les successions immobilières appartiendra exclusivement aux tribunaux de ce pays.

Artikel 10.

Die Erbfolge in die unbeweglichen Güter richtet sich nach den Gesetzen des Landes, in welchem die Immobilien belegen sind, und die Gerichte dieses Landes haben ausschließlich über jeden Anspruch oder Einwand, der den unbeweglichen Nachlaß betrifft, zu befinden.
Les réclamations relatives au partage des successions mobilières, ainsi qu’aux droits de succession sur les effets mobiliers laissés dans l’un des deux pays par des sujets de l’autre pays, seront jugées par les tribunaux ou autorités compétentes de l’Etat auquel appartenait le défunt et conformément aux lois de cet Etat, à moins qu’un sujet du pays où la succession est ouverte, n’ait des droits à faire valoir à la dite succession.
Ansprüche, welche sich auf die Theilung des beweglichen Nachlasses, sowie auf das Recht der Erbfolge in das bewegliche Vermögen beziehen, welches in einem der beiden Länder von Angehörigen des anderen Landes hinterlassen worden ist, werden von den Gerichten oder sonst zuständigen Behörden des Staates, dem der Verstorbene angehörte, und nach den Gesetzen dieses Staates entschieden, es müßte denn ein Unterthan des Landes, in welchem der Nachlaß eröffnet ist, auf die gedachte Hinterlassenschaft Ansprüche zu erheben haben.
Dans ce dernier cas, et si la réclamation est présentée avant l’expiration du délai fixé par l’article 5, l’examen de cette réclamation sera déféré aux tribunaux ou autorités compétentes du pays où la succession est ouverte, qui statueront, conformément à la législation de ce pays, sur la validité des prétentions du réclamant et, s’il y a lieu, sur la quote-part qui doit lui être attribuée.
In diesem letzten Falle soll, wenn der Anspruch vor Ablauf der im Artikel 5 festgesetzten Frist geltend gemacht worden ist, die Prüfung dieses Anspruchs den Gerichten oder sonst zuständigen Behörden des Landes anheimfallen, in welchem der Nachlaß eröffnet worden ist, und diese haben nach den Gesetzen dieses Landes über die Rechtmäßigkeit der Ansprüche des Reklamanten und eintretenden Falles über diejenige Rate zu entscheiden, welche ihm zugetheilt werden soll.
Lorsqu’il aura été désintéressé de cette quote-part, le reliquat de la succession sera remis à l’autorité consulaire, qui en disposera, à l’égard des autres héritiers, conformément aux stipulations de l’article 8.
Sobald derselbe wegen dieser Rate befriedigt ist, wird der Ueberrest des Nachlasses an die Konsularbehörde ausgehändigt, welche damit hinsichtlich der übrigen Erben nach den Bestimmungen des Artikels 8 zu verfahren hat. [143]

Article XI.

Lorsqu’un Allemand en Russie ou un Russe en Allemagne sera décédé sur un point où il ne se trouve pas d’autorité consulaire de sa nation, l’autorité locale compétente procédera, conformément à la législation du pays, à l’apposition des scellés et à l’inventaire de la succession. Des copies authentique de ces actes seront transmises, dans le plus bref délai, avec l’acte de décès et le passeport national du défunt, à l’autorité consulaire la plus voisine du lieu où se sera ouverte la succession ou par l’intermédiaire du ministère des affaires étrangères, au représentant diplomatique de la nation du défunt.

Artikel 11.

Wenn ein Deutscher in Rußland oder ein Russe in Deutschland an einem Orte verstirbt, wo eine Konsularbehörde seiner Nation nicht vorhanden ist, so hat die zuständige Lokalbehörde nach Maßgabe der Landesgesetze zur Anlegung der Siegel und zur Inventarisirung des Nachlasses zu schreiten. Beglaubigte Abschriften der darüber aufgenommenen Verhandlungen sind nebst Todtenschein und Paß des Verstorbenen binnen kürzester Frist der dem Nachlaßorte nächsten Konsularbehörde, oder durch Vermittelung des Ministeriums der Auswärtigen Angelegenheiten dem diplomatischen Vertreter der Nation des Verstorbenen zu übermitteln.
L’autorité locale compétente prendra, à l’égard des biens laissés par le défunt, toutes les mesures prescrites par la législation du pays, et le produit de la succession sera transmis, dans le plus bref délai possible, après l’expiration du délai fixé par l’article 5, aux dits agents diplomatiques ou consulaires.
Die zuständige Lokalbehörde hat hinsichtlich des Nachlasses des Verstorbenen alle durch die Landesgesetze vorgeschriebenen Maßregeln zu treffen, und der Erlös der Erbschaft ist in möglichst kurzer Frist nach Ablauf der im Artikel 5 bestimmten Frist an die gedachten diplomatischen oder konsularischen Agenten auszuhändigen.
Il est bien entendu que, dès l’instant que l’ambassade de la nation du défunt, ou l’autorité consulaire la plus voisine, aura envoyé un délégué sur les lieux, l’autorité locale qui serait intervenue devra se conformer aux prescriptions contenues dans les articles précédents.
Selbstverständlich hat die in der Sache etwa eingeschrittene Lokalbehörde von dem Augenblicke an, wo die Botschaft der Nation des Verstorbenen oder die nächste Konsularbehörde einen Vertreter an Ort und Stelle geschickt haben sollte, sich nach den in den vorstehenden Artikeln enthaltenen Vorschriften zu richten.

Article XII.

Les dispositions de la présente convention s’appliqueront également à la succession d’un sujet de l’un des deux Etats qui, étant décédé hors du territoire de l’autre Etat, y aurait laissé des biens mobiliers ou immobiliers.

Artikel 12.

Die Bestimmungen der gegenwärtigen Konvention finden in gleicher Weise auf den Nachlaß eines Angehörigen eines der beiden Staaten Anwendung, der, außerhalb des Gebiets des anderen Staates verstorben, dort bewegliches oder unbewegliches Vermögen hinterlassen haben sollte. [144]

Article XIII.

Les gages et effets ayant appartenu aux matelots ou passagers de l’un des deux pays, morts dans l’autre pays, soit à bord d’un navire, soit à terre, seront remis entre les mains du consul de leur nation.

Artikel 13.

Die Heuerguthaben und Effekten, welche Schiffsleuten oder Passagieren des einen der beiden Länder gehören, die in dem anderen Lande an Bord eines Schiffes oder am Lande verstorben, sind dem Konsul ihrer Nation auszuhändigen.

Article XIV.

La présente convention restera en vigueur jusqu’à l’expiration d’une année, à partir du jour où l’une ou l’autre des hautes parties contractantes l’aura dénoncée.

Artikel 14.

Die gegenwärtige Konvention soll bis zum Ablauf eines Jahres von dem Tage an gerechnet in Kraft bleiben, an welchem einer oder der andere der hohen kontrahirenden Theile sie gekündigt haben wird.

Article XV.

La présente convention sera ratifiée et les ratifications en seront échangées à Saint-Pétersbourg de plus tôt que faire se pourra.

Artikel 15.

Die gegenwärtige Konvention soll ratifizirt und es sollen die Ratifikationen in St. Petersburg so bald als möglich ausgewechselt werden.
Elle entrera en vigueur un mois après l’échange des ratifications.
Sie tritt einen Monat nach Auswechselung der Ratifikationen in Kraft.
En foi de quoi les plénipotentiaires respectifs ont signé la présente convention et y ont apposé le cachet de leurs armes.
Zu Urkund dessen haben die beiderseitigen Bevollmächtigten die gegenwärtige Konvention unterzeichnet und ihre Siegel beigedrückt.
Fait à Saint-Pétersbourg, le 12. Novembre / 31. Octobre de l’an de grâce mil huit cent soixante quatorze.
So geschehen zu St. Petersburg, den 12. November / 31. Oktober 1874.
Alvensleben.             Westmann.
(L. S.)                   (L. S.)

Vorstehende Konvention ist ratifizirt worden und die Auswechselung der Ratifikations-Urkunden hat zu St. Petersburg am 8. Februar 1875 stattgefunden.